Home » Damen News, Pressenews, Top News

Mikaela Shiffrin schockt beim Slalom von Jasná erneut die Konkurrenz

Das Slalom Siegerbild von Jasná: Wendy Holdener, Mikaela Shiffrin und Veronika Velez-Zuzulova

Das Slalom Siegerbild von Jasná: Wendy Holdener, Mikaela Shiffrin und Veronika Velez-Zuzulova

Jasná – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin ist ohne Zweifel die beste Slalomläuferin der Gegenwart. Das bewies sie beim heutigen Torlauf im slowakischen Jasná untermauerte sie in einer Zeit von 1.55,60 Minuten ihre Ausnahmestellung.  Im ORF-Interview sagte die Siegerin: „Im ersten Lauf war es mit der Energie noch gut. Aber im zweiten Lauf war nichts mehr drin in meinen Beinen, es war so hart. Mein Ziel im Ski fahren ist, neue Limits zu definieren. Heute habe ich alles rausgeholt, und es hat sehr gut geklappt.“

Zweite wurde die Eidgenossin Wendy Holdener, die mit 2,36 Sekunden Rückstand eine halbe Ewigkeit zurücklag. Dritte wurde die Slowakin Veronika Velez-Zuzulová (+2,77), die sich trotzdem von ihrem Heimpublikum feiern lassen kann. Sie sagte im ORF-Interview: „Ich bin sehr glücklich, ein Heimrennen zu haben – das war mein Traum. Es ist noch viel schöner, weil ich am Podium stehe. Es war kein einfaches Rennen, es war viel Druck durch die Erwartungshaltung. Die Stimmung war großartig, auch für alle anderen Läuferinnen – alle wurden angefeuert.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen in Jasná

Die Österreicherin Michaela Kirchgasser (+3,11) aus dem Salzburger Land erreichte auf der „Lukova 2“-Strecke den vierten Platz. Sie meinte: „Der erste Lauf war von oben weg nicht gut. Im zweiten bin ich richtig gut reingekommen. Es war ein Lauf zum Attackieren – und ich bin froh, dass es so aufgegangen ist. Spekulieren tut man schon. Wie bei Veronika der Nebel drin war, habe ich schon geglaubt, dass es sich vielleicht ausgeht. aber sie hat das unten richtig gut gemacht. “

Nastasia Noens (+3,23) aus Frankreich fuhr auf Position fünf. Dahinter reihten sich die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon (+3,35) und die Norwegerin Nina Løseth (+3,36) die Plätze sechs und sieben. Die Tschechin Šárka Strachová (+3,47) klassierte sich auf Rang acht. Die Slowakin Petra Vlhová (+4,00) wurde Neunte. Die Schwedin Frida Hansdotter (+4,13) konnte sich mit dem zehnten Schlussplatz über die kleine Kristallkugel im Slalomweltcup 2015/16 freuen.

ÖSV-Dame Bernadette Schild (+4,94) fuhr auf Position 13. Im TV-Gespräch analysierte ihren zweiten Durchgang wie folgt: „Es war sehr solide, im zweiten Lauf aber verbremst. Ich arbeite mich aber nach vorne, sammle Sicherheit. Es ist eine Super-Stimmung da, ich habe einfach nur gehofft, dass dieses Rennen stattfinden kann.“

Die junge Österreicherin Julia Grünwald (+5,76) belegte den 16. Rang. Im ORF-Interview resümierte sie: „Der zweite Durchgang ist rhythmischer gesetzt, und ich habe mich da besser gefühlt. Mit meiner Saison bin ich sehr zufrieden. Im Vergleich zum letzten Jahr habe ich mich technisch verbessert, denn ich komme viel sicherer ins Ziel.“

Die Schweizerin Denise Feierabend (+6,00) wurde 21. Sie landete vor der Deutschen Lena Dürr (21.; +6,19) und ihrer Landsfrau Charlotte Chable (23.; +6,23). Die im Riesentorlauf bessere Eva-Maria Brem wurde mit einem Rückstand von 7,42 Sekunden auf Shiffrin auf Position 26. Im Finale schieden DSV-Dame Christina Geiger und ÖSV-Athletin Carmen Thalmann aus. Da die kleine Kugel zugunsten Hansdotter vergeben ist, ist das letzte Rennen in St. Moritz – wie bei den Herren – zwar sicherlich spannend, aber ansonsten nichts mehr wert.

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen in Jasná

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstag-slalom-damen-jasna2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.