Home » Damen News, Pressenews, Top News

Mikaela Shiffrin übernimmt Halbzeitführung beim 1. Riesenslalom am Semmering

Mikaela Shiffrin übernimmt Halbzeitführung beim 1. Riesenslalom am Semmering

Mikaela Shiffrin übernimmt Halbzeitführung beim 1. Riesenslalom am Semmering

Mit dem Nachtrag des Courchevel-Riesentorlaufs stand am heutigen Dienstag im niederösterreichischen Semmering das erste von drei Damen-Rennen, auf dem Zauberberg zwischen der Steiermark und Niederösterreich, auf dem Programm. Neben dem Rennen stand vor den Toren Wiens vor allem das Comeback von Österreichs Superstar Anna Veith im Mittelpunkt des Interesse. 646 Tage nach ihrem letzten Weltcuprennen meldete sich die 27-jährige Österreicherin zurück, wobei der Rückstand von 3,21 Sekunden nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Menüleiste oben.

Im ORF Interview zeigte sich Anna Veith nicht vollauf zufrieden mit ihrem Comeback: „Leider war es nicht so, wie ich mir vorgestellt habe. Ich habe leider schon relativ weit oben einen Stein erwischt und hatte wenig Grip. Schade, aber das kann passieren. Das war nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber ich bin froh, dass ich wieder dabei bin.“

Beim vierten Damen Riesenslalom der Saison 2016/17 hat zur Halbzeit die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in einer Zeit von 59.91 Sekunden die Führung, vor den beiden Italienerinnen Manuela Mölgg (2. Platz – + 0.27) und Marta Bassino (3. – + 0.49), übernommen.

Mikaela Shiffrin: „Manuela Mölgg hat uns schöne Weihnachtstage bereitet, sie war eine sehr nette Gastgeberin. Heute hatte ich im ersten Lauf Spaß, es hat sich sauber angefühlt. Im zweiten Lauf ist alles möglich. Ich mag den Hang, ich mag die Bedingungen.“

Besonders Pech hatte die Italienerin Sofia Goggia, die einmal mehr extrem schnell unterwegs war, jedoch das letzte Tor vor der Zieldurchfahrt verpasste und ausschied.

Offizieller FIS Zwischenstand: 1. Riesenslalom der Damen am Semmering

Die Französin Tessa Worley (+ 0.80), die zuletzt die Riesentorläufe in Killington und Sestriere für sich entscheiden konnte, reihte sich hinter der Schwedin Maria Pietilä-Holmner (4. – + 0.69) und ihrer Teamkollegin Taina Barioz (5. – + 0.79), auf dem sechsten Platz ein.

Der Slowenin Ana Drev (7. – + 0.96) fehlen auf einen Podestplatz 47 Hundertstelsekunden; diesen strebt im Finallauf auch die Französin Adeline Baud Mugnier (8. – + 1.05) an.

Auf eine Verbesserung im zweiten Durchgang hoffen die beiden ÖSV Rennläuferinnen, Michaela Kirchgasser (9. – + 1.10) und Stephanie Brunner (10. – + 1.12).

Stephanie Brunner: „Oben fühlt man sich einfach nicht schnell. Ich habe versucht, in die Hocke zu gehen. Ich weiß nicht, wie es bei den anderen Läuferinnen war. Aber so ist es halt, wir haben einen Freiluftsport. Im 2. Durchgang will ich einfach Vollgas geben und coole Schwünge zeigen.“

Michaela Kirchgasser: „Es ist schon auch wieder Wind. Die Piste aber wirklich lässig. Oben habe ich nicht ganz so einen Zug zusammenbekommen, bin dann aber von Schwung-zu-Schwung besser ins Fahren gekommen.“

Als beste Schweizerin reihte sich Wendy Holdener (+ 1.29), hinter Ragnhild Mowinckel (11. + 1.19) aus Norwegen, der Italienerin Irene Courtoni (11. – + 1.19) und Frida Hansdotter (13. – + 1.25) aus Schweden, zeitgleich mit der Norwegerin Nina Löseth (+ 1.29) auf dem 14. Rang ein.

Lara Gut (+ 1.36) konnte mit ihrem 1. Durchgang nicht zufrieden sein. Die Gesamtweltcupsiegerin aus der Schweiz musste sich, hinter der Österreicherin Ricarda Haaser (16. – + 1.31), zeitgleich mit der Italienerin Elena Curtoni (+ 1.36) den 17. Platz teilen.

Auch DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg (+ 1.69) ist noch auf der Suche nach ihrer Form. Die Tegernseerin könnte sich nicht innerhalb der Top 20 klassieren.

Zwischenstand nach 50 Rennläuferinnen

Offizieller FIS Zwischenstand: 1. Riesenslalom der Damen am Semmering

09-zwischenstand-rs-semmering-damen-dienstag002

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.