Home » Damen News, Herren News, Pressenews, Top News

Mikaela Shiffrin und Linus Straßer setzen sich bei City Event in Stockholm durch

Linus Straßer feiert ersten Weltcupsieg beim City Event in Stockholm

Linus Straßer feiert ersten Weltcupsieg beim City Event in Stockholm

Stockholm war heute zum zweiten Mal Austragungsort eines alpinen Weltcup-Rennens. Beim City-Event auf dem „Hammarbybacken“ konnten sich am Ende des Tages die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und Linus Straßer aus Deutschland über den Sieg freuen. Shiffrin bezwang im Finale die Slowakin Veronika Velez-Zuzulová, Straßer behielt die Oberhand gegenüber dem Franzosen Alexis Pinturault.

Während sich Shiffrin über ihren 28. Weltcupsieg freuen konnte, war es für den 24-jährigen Münchner der erste Weltcup-Triumph in seiner Laufbahn. Mit seinem Sieg sorgte Straßer darüber hinaus auch für den ersten Sieg des DSV-Teams in der WM-Saison 2016/17.

Im kleinen Finale setzte sich bei den Damen die Norwegerin Nina Løseth gegen die Schwedin Frida Hansdotter durch. Bei den Herren konnte sich Mattias Hargin im Zweikampf gegen den Briten Dave Riding den dritten Platz auf dem Podest sichern.

Die großen Favoriten, bei den Herren Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen, bei den Damen Wendy Holdener, schieden bereits im Achtelfinale aus.

Im Slalomweltcup bleibt bei den Herren alles beim Alten. Marcel Hirscher geht mit einem Vorsprung von 60 Punkten auf Henrik Kristoffersen in die letzten beiden Saisonrennen. Im Gesamtweltcup scheint bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Hier führt der Salzburger mit einem Vorsprung von  432 Punkten vor dem Franzosen Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen aus Norwegen.

Bei den Damen geht Mikaela Shiffrin, mit einem Vorsprung von 145 Punkten vor Veronika Velez-Zuzulová, in die beiden noch ausstehenden Slalomrennen. Im Gesamtweltcup hat Shiffrin ihren Vorsprung gegen die Schweizerin Lara Gut auf 180 Weltcuppunkte ausgebaut.

Mikaela Shiffrin baut Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.

Mikaela Shiffrin baut Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.

Die Weltcuppunkte zählen für die Slalom-Disziplinenwertung, die Gesamtwertung und die Nationenwertung. In die WSCL Wertung (Punkte Startquotenplätze, sowie Startreihenfolgen) werden die Punkte jedoch nicht einfließen.

Für ein Erstrunden-Aus gab es 15 Punkte, wer im Viertelfinale scheitert bekam 40 Punkte. Danach dann wie gewohnt, 100 Punkte für den Sieg, 80 für Rang 2, 60 für Rang 3 und 50 für Rang 4.

Finale der Herren

Alexis Pinturault – Linus Straßer

Finale der Damen

Mikaela Shiffrin – Veronika Velez-Zuzulová

Platz 3 der Herren

Dave Ryding – Mattias Hargin

Platz 3 der Damen

Frida Hansdotter – Nina Løseth

Halbfinale der Herren

Der Franzose Alexis Pinturault zog gegen den Briten Dave Ryding mit einem Vorsprung von 34 Hundertstelsekunden in das Finale ein. Für die positive Überraschung des Tages sorgte Linus Straßer der sich gegen Mattias Hargin (+ 0.11) durchsetzen konnte.

Alexis Pinturault – Dave Ryding
Mattias Hargin – Linus Straßer

Halbfinale der Damen

Mikaela Shiffrin setzte sich im Halbfinale gegen Frida Hansdotter souverän durch. Auch im zweiten Halbfinale waren die Rollen klar verteilt. Hier holte sich Veronika Velez-Zuzulová gegen Nina Løseth das Final-Ticket.

Mikaela Shiffrin – Frida Hansdotter
Nina Løseth – Veronika Velez-Zuzulová

Viertelfinale der Herren

Aleksander Aamodt Kilde schied im 2. Lauf aus und verpasste so gegen Alexis Pinturault eine weitere mögliche Überraschung. Der Brite Dave Ryding zeigte einen starken Lauf gegen Khoroshilov. Für Stimmung im Zielstadion sorgte Mattias Hargin der Giuliano Razzoli besiegte. Für eine weitere Überraschung sorgte Linus Straßer, der sich gegen Stefano Gross durchsetzte und ins Halbfinale einzog.

Aleksander Aamodt Kilde – Alexis Pinturault
Dave Ryding
– Aleksandr Khoroshilov
Giuliano Razzoli – Mattias Hargin
Stefano Gross – Linus Straßer

Viertelfinale der Damen

Das Viertelfinale der Damen endete ohne große Überraschungen. Mikaela Shiffrin, Frida Handsdotter, Nina Løseth und Veronika Velez-Zuzulová setzten sich souverän durch.

Mikaela Shiffrin – Marie-Michèle Gagnon
Chiara Costazza – Frida Hansdotter
Melanie Meillard – Nina Løseth
Petra Vlhova – Veronika Velez-Zuzulová

Achtelfinale der Herren

Für eine Sensation sorgte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der den österreichischen Titelverteidiger Marcel Hirscher bereits im Achtelfinale eliminierte. Für eine weitere Überraschung sorgte der Münchner Löwe Linus Straßer, der sich gegen Henrik Kristoffersen durchsetzen konnte. Damit bleibt Marcel Hirscher, zwei Slalomrennen vor Saisonende, in der Disziplinenwertung mit einem Vorsprung von 60 Weltcuppunkten in Führung. Mit Michael Matt verabschiedete sich auch der letzte ÖSV Rennläufer bereits im Achtelfinale aus dem Wettbewerb. Einen spektakulären Lauf zeigte Mattias Hargin, der einen Rückstand gegen Daniel Yule aufholte und damit für gute Stimmung im Zielraum sorgte.

Aleksander Aamodt Kilde – Marcel Hirscher
Alexis Pinturault – Michael Matt
Jonathan Nordbotten – Dave Ryding
Sebastian-Foss Solevåg – Aleksandr Khoroshilov
Giuliano Razzoli – Manfred Mölgg
Mattias Hargin – Daniel Yule
Julien Lizeroux – Stefano Gross
Linus Straßer – Henrik Kristoffersen

Achtelfinale der Damen

Bereits im Achtelfinale verabschiedete sich die Titelverteidigerin Wendy Holdener. Sie schied im Schweizer-Duell gegen Melanie Meillard aus. Aus Österreichischer Sicht musste sich Bernadette Schild und Katharina Truppe nach dem Achtelfinale verabschieden. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und Veronika Velez-Zuzulová erreichten souverän das Viertelfinale.

Adeline Baud-Mugnier – Mikaela Shiffrin
Marie-Michèle Gagnon – Bernadette Schild
Chiara Costazza – Sarka Strachova
Ana Bucik – Frida Hansdotter
Melanie Meillard – Wendy Holdener
Katharina Truppe – Nina Løseth
Resi Stiegler – Petra Vlhova
Denise Feierabend – Veronika Velez-Zuzulová

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.