Home » Damen News, Top News

Mirena Küng – Der Rohdiamant im Schweizer Alpine Damen Team

© Gerwig Löffelholz / Mirena Küng

© Gerwig Löffelholz / Mirena Küng

Appenzell – In diesem Frühjahr wurde die 22-jährige eidgenössische Skirennläuferin direkt in den A-Kader katapultiert, obwohl sie nie zuvor einem Kader angehörte. Inzwischen hat Küng alle Scheu abgelegt, und genoss sichtlich das Training mit weltcuperprobten Kolleginnen wie etwa Dominique Gisin. In einem Interview sprach die Schweizerin über die ersten Erfahrungen im A-Kader.

Mirena, welche Vorbereitungen standen in diesem Sommer auf dem Programm?

Im Mai absolvierte ich im österreichischen Kaunertal zwei Trainingslager. Danach stand in Mallorca ein siebentägiges Fitnesstraining auf dem Programm. Auch andere Trainingswochen wie etwa in Magglingen und Kerenzerberg wurden in meinem Kalender fett markiert. Die Vorbereitung besteht im Wesentlichen aus dem Fitnesstraining mit der Mannschaft und dem persönlichen Training daheim. Der Schwerpunkt liegt auf dem Aufbau von Kraft und Ausdauer, aber auch an dem Feilen der eigenen Koordination und Balance. Im Juli trainierte ich in Zermatt, ehe wir auch im argentinischen Ushuaia ein mehrere Wochen andauerndes, intensives Schneetraining, absolvierten.

Was ist der größte Unterschied zu jener Zeit, als du ohne Kaderzugehörigkeit trainiert hast?

Ein sehr großer Unterschied ist definitiv der finanzielle Aspekt, aber auch die ganze Organisation. Auch ich habe jetzt regelmäßig mit einer Gruppe trainiert. Bevor ich in den eidgenössischen Kader aufgenommen wurde, habe ich entweder alles auf eigene Faust gemacht oder mit dem Landesverband des Oberengadiner Schinachwuchskaders trainiert. Doch die Organisation lag bei mir, einerlei, ob es nun Trainingszeiten, Unterkunft und Reisen waren. Jetzt liegt alles in den Händen von Swiss Ski oder beim Trainer.

© Kraft Foods / Mirena Küng

© Kraft Foods / Mirena Küng

Konntest du schon von der Erfahrung der Weltcupathleten á la Dominique Gisin profitieren?

Ja, auf jeden Fall. Im Team habe ich den Rausch der Geschwindigkeit gelernt. Es ist ein sehr großer Vorteil, mit den besten Skifahrerinnen der Welt zu trainieren und diese sozusagen in den eigenen Reihen zu haben. Ich kann beispielsweise von Dominique (Gisin, Anm. d. Red.), Fabienne (Suter, Anm. d. Red.), Fränzi (Aufdenblatten, Anm. d. Red.), Martina (Schild, Anm. d. Red.), Nadja (Kamer, Anm. d. Red.) und Marianne (Kaufmann-Abderhalden Anm. d. Red.) nur durch das einfache Beobachten eine Menge lernen.

Was sind deine Ziele, mittel- bis langfristig? Und was können wir im bevorstehenden Winter von dir erwarten?

Ich möchte als Allererstes kontinuierlich Punkte im Weltcup sammeln. Dann möchte ich gesund bleiben. Langfristig möchte ich eines Tages bei einer Alpinen Ski-WM oder und bei den Olympischen Winterspielen auf dem Siegertreppchen stehen und einige Medaillen gewinnen.

Mirena, was macht den besonderen Reiz deiner Sportart aus?

Als Skifahrerin übe ich mein Hobby professionell aus. Der Reiz liegt dabei in der Nähe zur Natur, im Gefühl der Freiheit, die man bekommt und auch in der Geschwindigkeit, den Herausforderungen, die auf dem Berg auf einem warten. Auch die Reisen und die vielfältigen Aufgaben, die einem im Dasein als Skifahrerin begegnen, machen den Reiz aus.

Gibt es auch einen Nachteil?

Sicher gibt es den. Die Verletzungsgefahr ist ein Nachteil. Doch ich versuche, daran nicht zu denken.

In welchen Disziplinen fühlst du dich am wohlsten und warum?

Meine Lieblingsdisziplin ist die Abfahrt. Ich liebe die Geschwindigkeit, die Sprünge und überdies gibt es immer zwei Trainingsläufe vor dem Start auf der Piste.

Was macht Mirena Küng in ihrer Freizeit?

Ich treffe mich mit meinen Freunden und spiele gerne Musik. Außerdem ist der Sport auch ein essentieller Bestandteil in meiner Freizeit. So bin ich gerne im Freien und genieße einfach nur die Landschaft.

Biografie:

Mirena Küng ist 22 Jahre alt und wurde aufgrund der guten Ergebnisse in der letzten Saison in den A-Kader der Schweizerischen Skinationalmannschaft eingestuft. Abfahrtsspezialistin Küng bestritt in Tarvis im März 2011 ihr Weltcupdebüt. Am 4. Dezember 2011 gewann die junge Athletin mit Platz 29 im Super-G die ersten Weltcuppunkte. Das bisher beste Ergebnis ist der 23. Rang beim Heim-Weltcup in St. Moritz. Letzte Saison kam sie bei zwölf Starts dreimal in die Punkte. Bei der nationalen Meisterschaft in Veysonnaz erreichte die Appenzellerin den zweiten Platz. In ihrer Freizeit spielt die Eidgenossin gerne Volksmusik und führt mit ihren Geschwistern die Geschwister Küng-Gruppe an.

Quelle: swiss-ski

Den Originalbericht lesen Sie unter: http://www.fisalpine.com/news/mirena-kung-straight-into-the-squad,1992.html

Übersetzung und Zusammenfassung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.