Home » Damen News, Pressenews

Nach dem Super-G-Sieg von Lara Gut kann es zu einem Dreikampf um Kristall kommen

Nach dem Super-G-Sieg von Lara Gut kann es zu einem Dreikampf um Kristall kommen

Nach dem Super-G-Sieg von Lara Gut kann es zu einem Dreikampf um Kristall kommen

Garmisch-Partenkirchen – Lara Gut aus der Schweiz gewann den gestrigen Super-G in Garmisch-Partenkirchen vor der deutschen Athletin Viktoria Rebensburg und der US-Amerikanerin Lindsey Vonn. Letztere, die seit dem Erfolg in Garmisch-Partenkirchen 2015 alle Super-G’s für sich entscheiden konnte, erzählt, dass sie immer wusste, dass sie nicht unschlagbar sei.

Nach der Galavorstellung am Samstag wurde die 31-Jährigen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das ist keine Schelte gegenüber Vonn, sondern anhand der Resultate ein Fakt. Trotzdem ist die US-Amerikanerin gelassen und betont, dass sie nicht perfekt und auch keine Maschine sei.

Vonn hatte im Super-G fast eine Viertelsekunde Rückstand auf Gut. Bei diffuser Sicht und weichem Schnee wollte sie nicht alles riskieren, so erzählte die Gesamtweltcupführende. In ihrer von zwei schweren Verletzungen charakterisierten Karriere kam kein gutes Gefühl auf. Und trotzdem ist die US-Amerikanerin glücklich über ihren dritten Schlussrang.

Wichtig für das Selbstvertrauen von Lara Gut war der Sieg allemal, Werbung für einen spannendenden Weltcup sowieso. Zwischen Vonn, Gut und Rebensburg liegen nur noch 240 Zähler. Es kann richtig amüsant werden, wenn die Deutsche wie bei ihren Heimrennen von hinten Punkt um Punkt aufholt. Sowohl die Eidgenossin als auch Rebensburg haben noch nie eine große Kristallkugel gewonnen. Die Schweizerin denkt von Rennen zu Rennen und überlässt das Rechnen den Medien.

Die ÖSV-Damen haben nach einer enttäuschenden Abfahrt im Super-G einiges gutgemacht. Conny Hütter hofft, dass ihre Schmerzen in beiden Knien, die sich am Samstag bemerkbar machten, abklingen. Beim Super-G ging es etwas besser, und so sah sie sich am Ende des Tages auf Rang fünf wieder. Elisabeth Görgl hofft, dass sie ihr gutes Gefühl beim Fahren in gute Resultate ummünzen kann. Der vergleichsweise große Rückstand bleibt noch ein Rätsel.

Grund zur Freude hatte die 22-jährige Stephanie Venier. Lange lag sie in Führung, die Zeit vor dem Leaderboard gibt ihr Selbstvertrauen für die nächsten Rennen und die Zukunft. Und die Zukunft steht am kommenden Wochenende auf dem Programm. Dort steht für die weltcuphungrigen Damen ein langes Wochenende in der Schweiz an. In Crans-Montana, dem WM-Austragungsort von 1987, gibt es eine Abfahrt, eine Kombination und einen Torlauf.

Die Eidgenossen hoffen auf einen weiteren Erfolg von Gut; Vonn mag die Piste nicht so gerne. Wir werden sehen, ob die Spitze ein weiteres Mal enger zusammenrückt und vielleicht Viktoria Rebensburg sich als weitere Anwärterin auf die große Kugel in die Schlagzeilen fahren kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.