Home » Herren News, Pressenews

Neues Aufgabenfeld für Raimund Plancker

© fisi.org / Raimund Planker

© fisi.org / Raimund Planker

Les Deux Alpes – Der Südtiroler Skitrainer Raimund Plancker, der aus dem Grödner Tal stammt, ist für einen neuen Schritt in seiner Karriere bereit, auch wenn dieser sowohl für ihn als auch für die Athleten überraschend kam. Plancker ist der neue Chef der italienischen Herren Riesentorlaufgruppe. Plancker gibt zu, dass dieser Schritt nicht geplant war, aber er habe diesen prestigeträchtigen Schritt gerne akzeptiert. Nach vielen Jahren im Damensektor ist dieser neue Weg eine Herausforderung, die Plancker gerne annimmt.

Heute befindet sich Plancker mit seinen Jungs in Les Deux Alpes. Der erste (Schul-)Tag steht auf dem Programm. Der Ladiner möchte mit Alessandro Roberto, der auch von den Frauen zu den Männern wechselte, Vittorio Micotti und Roberto Conetti die italienischen Herren zu Höchstleistungen bringen.

Eine Woche Skitraining in Frankreich liegt vor den Athleten und dem Trainerteam. Max Blardone  und Manni Mölgg sind noch nicht dabei. Der erste fehlt, weil er mit seiner Familie in Urlaub ist, und der zweite steigt in der nächsten Woche bei den Slalomspezialisten auf dem Stilfser Joch ins Training ein.

Ansonsten ist das Team komplett. Roberto Nani, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti, Alex Zingerle und die Speedspezialisten Matteo Marsaglia und Mattia Casse werden ganz interessiert zuhören, wenn sie die ersten Anweisungen von Plancker bekommen. Auch Davide Simoncelli ist mit von der Partie. Er arbeitet an seiner Basis in Les Deux Alpes. Die erwähnten Speedspezialisten werden bis zum Überseetraining in Argentinien bei uns verweilen, weiß Plancker.

Die Mannschaft ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen. Einige sind noch im Europacup gefahren, als Plancker vor längerer Zeit die Herren trainierte. Nun besteht das Team aus einem guten Mix aus erfahrenen Athleten und jungen Skirennläufern, die den Durchbruch schaffen wollen. Sie verfolgen große Ziele und wollen fleißig trainieren. Die erfahrenen Athleten haben im Weltcup schon Rennen für sich entschieden und können für die jungen, teils unerfahrenen Kollegen eine wesentliche Stütze sein, sportlich wie privat. Jeder kann von jedem profitieren, und das ist mehr als positiv.

Simoncelli beschloss im Frühling, weiterzufahren. Da er viel Zeit in seine Skilehrerprüfung stecken musste, hat er ein anderes Sommertrainingsprogramm als die anderen, die sich gerade in Les Deux Alpes befinden. Simoncelli verspürt große Lust beim Skifahren, auch wenn er nicht nach Argentinien fliegen wird.

Dann haben wir Max Blardone. Er hat das Material gewechselt und startet in seine x-te Saison. Sowohl technisch als auch mental arbeitet Blardone an sich, zumal er im ersten Bereich seit zwei Jahren kaum Fortschritte gemacht hat und alles daran setzt, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Manni Mölgg hat im Riesentorlauf einen Schritt  nach hinten gemacht, aber er weiß, was er kann und will wieder aufs Podium fahren. Roberto Nani und Luca De Aliprandini stehen derzeit auf dem neunten bzw. 15. Rang in der Weltrangliste und fühlen sich in der ersten Startgruppe wohl. Auch sie müssen schauen, dass sie zwei gleichmäßig gute Läufe zu Tal bringen. Dann ist alles drin, auch ein Podium.

Die junge Generation will nach vorne preschen und wie die erfahrenen Leute im Team fahren. Plancker hat sehr viel Vertrauen in die jungen Athleten, auch wenn ihnen vielleicht noch ein kleines Stück zur absoluten Spitze fehlt. Ein junger Azzurro ist auch der Südtiroler Alex Zingerle, der Schritt für Schritt denkt und sich den Besten innerhalb der Mannschaft nähert.

Auch Florian Eisath wird die Möglichkeit haben, mit den Jungs von Plancker zu trainieren. Im Europacup hat Giordano Ronci gute Rennen gehabt. Auch ihn kann man zusammen mit Giulio Bosca in die Mannschaft integrieren. Ronci, ein klassischer Slalomläufer, kann nicht immer nur eine Disziplin fahren.

Im Weltcup können bis zu neun italienische Skifahrer an den Start gehen. Wir werden sehen, wie zum Saisonbeginn das Plancker’sche Aufgebot aussehen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.