Home » Damen News, Pressenews

Nicht nur wegen der Körpergröße will Beatrice Scalvedi herausragend sein

Beatrice Scalvedi (Foto: Swiss Ski / Andreas Münger)

Beatrice Scalvedi (Foto: Swiss Ski / Andreas Münger)

Ghirone – Die junge Schweizerin Beatrice „Bea“ Scalvedi will hoch hinaus. Ihre imposante Größe von 180 cm spricht bereits Bände. Sie ist sympathisch und gilt als neuer Stern im eidgenössischen Ski-Team.

Bei den letzten Junioren-Weltmeisterschaften belegte sie in Sotschi den sehr guten zweiten Platz. Folgerichtig gab es die Silbermedaille. Die junge Athletin hat auch im Europacup überzeugen können und in Davos ein Rennen gewonnen. Viele sehr gute Plätze bescherten ihr den zweiten Rang in der Disziplinenwertung.

Die 21-Jährige wurde bereits einmal von einer schweren Verletzung heimgesucht. Aufgrund einer Bänderverletzung im rechten Knie musste sie die ganze Saison 2014/15 zuschauen. Aber das ist nun Geschichte. Trotzdem kann sie sagen, dass sie dadurch „gewachsen“ ist, vor allem mental.

Scalvedi will nun im Weltcup Großes leisten. Ihre ersten Weltcupeinsätze werden Anfang Dezember 2016 in Lake Louise sein. Sie freut sich wie ein kleines Kind, und fühlt sich fast wie Alice im Wunderland. Denn der Weg ging steil nach oben. Anders kann man sich nicht den Umstand erklären, nach nur einer Saison im Europacup schon Weltcupluft schnuppern zu dürfen.

Sie ist freundlich und lächelt immer. Beatrice erzählt, dass dieser Charakterzug nicht immer bei allen gut angesehen ist. Einige sehen sie mit anderen Augen und sind überrascht, wenn sie mit ihr ins Gespräch kommen.

Im November bereitet sie sich mit den Weltcup-Teamkolleginnen vor und reist das erste Mal nach Nordamerika. Es ist etwas Emotionales, ja etwas Neues. Bea freut sich, mit Lara Gut in einer Mannschaft zu sein. Tessinerinnen müssen zusammenhalten, und zudem verstehen sie sich sehr gut. Die junge Schweizerin berichtet, dass auch wenn es Stimmen gibt, die negativ über die Gesamtweltcupsiegerin berichten, letztere sehr nett ist.

Auf der Piste sind Gut und Scalvedi Rivalinnen. Trotzdem hofft die 21-Jährige viele Geheimnisse der etablierten Kollegin zu entlocken. Es wird hart werden, denn die Klasse ist mehr als nur vorhanden. Auf jeden Fall kann das Tessin nach Doris De Agostini, Michela Figini und Lara Gut einer vierten Athletin in der Weltcupgeschichte die Daumen drücken.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.