Home » Damen News, Top News

Nicole Gius – Danke für die schöne Zeit

© Gerwig Löffelholz  /  Nicole Gius

© Gerwig Löffelholz / Nicole Gius

Stilfs – Wie berichtet, hat die Skirennläuferin Nicole Gius die Skier an den berühmten Nagel gehängt und somit ihre Karriere beendet. Das Portal www.wintersport-news.it widmete eine Aussendung der Technikspezialistin aus Südtirol. Bei den letzten Italienmeisterschaften sagte sie „Servus“. Die Rede ist von Nicole Gius, 32 Jahre alt, seit nunmehr 15 Jahren (oder das halbe Leben) im Weltcup aktiv und 217 Rennen auf dem Buckel. Sie beendete ihre Laufbahn, die vier Podestplätze beinhaltete. Zu einem Sieg hat es leider nicht gereicht, aber dennoch überwog das Positive.Dass sie in beiden technischen Disziplinen Riesenslalom und Torlauf die Podestplatzierungen errang und diese auch gerecht aufteilte, spricht für sie. Das ist eigentlich in der Vergangenheit nur Claudia Giordani, Deborah Compagnoni und Manu Mölgg gelungen. Somit gehört die Stilfserin zu den erfolgreichen italienischen Skidamen. Bei den Weltmeisterschaften 2009 schien ihr Tag gekommen zu sein. Gold hätte sie gewinnen können, aber leider schied sie im Entscheidungsdurchgang aus. Wir sind dankbar, dass uns Nicole mit ihrer flinken und sauberen Fahrweise bereichert hat. Sie sagt über sich, dass sie vielleicht mehr erreichen hätte können, doch sie ist stolz auf sich selbst. Und das heißt einiges. Das oben erwähnte Portal www.wintersport-news.it bat Gius zu einem kleinen Interview, welches wir nun kurz und zusammengefasst wiedergeben.

Nicole, wie schaut die Bilanz deiner Karriere aus? Hättest du mehr erreichen können?

Ich hätte mehr gewinnen können, besonders in den Jahren, in denen ich zu den Besten der Welt gehörte. Aber es war nicht einfach. Selbst wenn es mehr Rennen während des Winters gab, in jedem Rennen zählt der Moment, und in diesen Moment zählen viele Faktoren…

Gibt es eine Situation, der du nachweinst?

Wenn ich an Val d’Isère denke, tut mir das Herz weh. Sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf war ich sehr nahe an einer Medaille dran. Im Riesentorlauf hatte ich einen sehr starken zweiten Lauf. Zur Hälfte lag ich mit einer halben Sekunde vor Tina Maze, die anschließend sich um ein paar Hundertstelsekunden Kathi Hölzl geschlagen geben musste und aufgrund eines Innenskifehlers fädelte ich leider bei einem Tor ein. Ich konnte von Glück sprechen, dass ich mir nicht schwer verletzte, auch wenn ich wie eine Ente watschelte. Im Spezialslalom wurde ich Fünfte und hatte am Ende nur 0,04 Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille. (Nicoles Landsfrau Denise Karbon als unglückliche Vierte hatte gar nur eine Hundertstel Rückstand, Anm. d. Red.) Trotzdem bin ich stolz auf das Erreichte, zumal ich schnell unterwegs war und eine Medaille erreichen hätte können.

Und welche Erinnerungen bleiben bei den ganzen Erfahrungen im Ski-Zirkus?

Ich habe schöne und weniger schöne Erinnerung. Schön sind die Freundschaften, die ich mit vielen Athletinnen knüpfen konnte. Schön waren die Emotionen am Start und im Ziel, aber auch das Sehen verschiedener Länder und Kulturen. Weniger schön waren die Verletzungen, aber ich muss sagen, dass ich auch ein großes Glück hatte, wieder zurückzukommen!

Würdest du gerne im Skizirkus bleiben?

Ja, ich würde gerne dem Sport treu bleiben. Was ich machen werde, weiß ich noch nicht genau. Ich habe ein Fernstudium im Bereich Sport- und Bewegungswissenschaften begonnen.

Der schönste Augenblick in deiner Karriere war …

… das Erreichen meines zweiten Podiums nach dem Rennen in Semmering 2002. Das war der zweite Platz im Riesentorlauf von Kranjska Gora 2007. Während des Sommers trainierte ich mit der Heeressportgruppe. Ich war außerhalb der Nationalmannschaft, da ich im Jahr zuvor ein schweres Jahr erlebte. Auch außerhalb der Top-30 war ich zu finden. Glücklicherweise habe ich mich für die Weltcupsaison qualifizieren können, ansonsten hatte ich es gelassen. Und somit sechs Jahre früher und die drei weiteren Podestplätze hätte ich nie erreichen können.

Was denkst du über unsere anderen Athletinnen, vor allem über die jungen Wilden? Es scheint, dass die italienischen Skifahrerinnen etwas später reifen als die Gleichaltrigen anderer Nationen…

Ich glaube, das ist nichts Falsches, wenn man später wächst. Am Ende sind alle da, um das Beste aus sich herausholen zu können. Manchmal schaffen sie es, manchmal auch nicht. Eine ist früher da, die andere später. Aber so ist das Spiel. Ich glaube an unsere jungen Athletinnen und hoffe, dass viele nachkommen werden.

Servus und danke für alles, Nicole!

Bericht und Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.wintersport-news.it

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.