Home » Damen News, Pressenews

ÖSV NEWS: Anna Fenninger beginnt mit Wassertherapie

Anna Fenninger absolvierte heute ihre ersten Schritte ohne Gehhilfen im Wasser. (Foto: ÖSV)

Anna Fenninger absolvierte heute ihre ersten Schritte ohne Gehhilfen im Wasser. (Foto: ÖSV)

Die Reha von Anna Fenninger verläuft weiterhin absolut im Soll. Seit dieser Woche absolviert die Salzburgerin erste Therapie-Einheiten im Wasser. In einem Interview spricht Dr. Hoser über die erste Fortschritte und weitere Therapie-Maßnahmen.

*** Interview mit Dr. Christian Hoser ***

 Herr Dr. Hoser, Anna war diese Woche zur Kontrolle bei Ihnen. Wie zufrieden sind Sie mit dem Heilungsverlauf?

Dr. Hoser: „Anna macht weiter große Fortschritte. Die Wundheilung ist abgeschlossen, so dass sie nun mit der Wassertherapie beginnen konnte. Auch die Schwellung ist rückläufig und klingt immer weiter ab, so dass auch die Beweglichkeit besser wird.

Die erste Röntgenkontrolle gab es diese Woche auch schon, da haben wir die Stellung der Kniescheibe und die Position des Gelenks beurteilt, das passt alles“.

Sie haben Wassertherapie angesprochen, was genau bringt das?

 Dr. Hoser: „Das Wasser wird in dieser Phase der Rehablitation vom Patienten als extrem angenehm empfunden.

Das hat zwei Gründe: Zum einen führt der Druck, der von außen herrscht zu einem Schwellungsrückgang, ähnlich einer Lymphdrainage, so dass durch das Aufhalten im Wasser die Schwellung zurückgeht.

Das andere ist, dass man sich während des Beweglichkeits-Trainings im Wasser sehr sicher fühlt. Der Auftrieb des Wassers stabilisiert das Knie und wir haben zusätzlich zur stabilisierenden WIrkung des Wassers auch noch die Bewegungs-Schiene im Wasser im Einsatz, Anna hat da jetzt eine zweite extra fürs Wasser.

Außerdem macht dieser Stabilisationseffekt die Abwehrspannung, die man natürlich hat in dieser Phase der Therapie, geringer. Und geringere Abwehrspannung heißt dann ein Zugewinn an Beweglichkeit.“

Ist es auch schon möglich, den Muskel wieder zu kräftigen?

„Kräftigen noch nicht wirklich. Wir sprechen davon, dass man den Muskel wieder innervieren kann, also dass er überhaupt einmal eine Spannungsaufnahme wieder zeigt. Das ist jetzt gerade der Fall, das funktioniert auch schon, das ist im Wasser sehr gut möglich weil eben dort die Abwehrspannung und der Schutzreflex vermindert ist.“

Wenn sie nochmal alles Revue passieren lassen, von der OP bis heute – wie läuft es insgesamt aus Ihrer Sicht?

„Alles läuft perfekt und so wie erhofft. Wir sind von der Geschwindigkeit genau so unterwegs, wie wir es erhofft haben. Was die Beweglichkeit angeht, hat sie jetzt schon eine Beugefähigkeit im Kniegelenk von 50 Grad. Unser Ziel für 4 Wochen nach der OP liegt bei 60 Grad – also das hat sie jetzt nach gut 2 Wochen fast schon erreicht.“

Was ist der nächste große Milestone, der nächste große Fortschritt auf den Anna jetzt hinarbeiten kann?

„Das ist sicher dann das Ablegen der Krücken und der Übergang von der Entlastungsphase (derzeit darf sie das Knie mit 10-15 Kilo belasten, der Rest wird von den Armen getragen) dahin, dass die Krücken dann immer weniger verwendet werden. Das wird dann nach 4-5 Wochen möglich sein, dass das Bein und der Muskel lernt, die volle Belastung zu übernehmen.“

Wie kommt Anna selbst aus Ihrer Sicht mit der Gesamtsituation klar?

„Sie bewältigt das alles kontinuierlich gut, ist psychisch in einem sehr guten Zustand, der Peter Meliessnig, ihr Physiotherapeut arbeitet täglich mit ihr und auch wenn die Fortschritte klein sind – sie sieht das alles sehr positiv.“

Quelle:  www.OESV.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.