Home » Herren News, Top News

Osi Inglin, der neue Herren Cheftrainer bei Swiss-Ski: „Wir wollen um die große Kugel kämpfen“

Osi Inglin ist seit dieser Saison der neuer Schweizer Cheftrainer der Ski alpin Herren und trat damit die Nachfolge von Martin Rufener an, der Swiss-Ski am Ende der letzten Saison nach sieben Jahren verließ. Mit Osi Inglin konnte Swiss-Ski den Wunschkandidaten verpflichten und will den bereits eingeschlagenen, erfolgreichen Weg weitergehen.

Der 43-jährige Osi Inglin kümmerte sich seit 2006 als Cheftrainer am Sport-Gymnasium Davos um die alpinen Skifahrer. Zuvor war er von 1993 bis 2002 als Trainer bei Swiss-Ski angestellt und wurde unter anderem auch im Weltcup der Herren eingesetzt. Er führte zudem in der Saison 2005/2006 als vorerst letzte Station bei Swiss-Ski den Bereich Ski alpin Damen. Wertvolle Erfahrungen konnte Inglin im Weiteren von 2003 bis 2005 als Rennchef der Firma Stöckli machen, sowie als Coach an einer Sportschule in den USA von 2002 bis 2003.

Nur noch einige Stunden bis zum Start in den Skiweltcup Winter 2011/12. Sind Sie schon nervös ?

Inglin Osi (Cheftrainer Herren Suisse Ski): Im Moment bin ich noch ganz ruhig, bis zum Start wird sich das sicher noch ändern. Wir sind echt froh dass es jetzt endlich losgeht.

Sie sind ein „alter Hase“. Was haben Sie seit ihrem Amtsantritt verändert ?

Inglin Osi (Cheftrainer Herren Suisse Ski): Es gibt immer zwei Seiten. Im letzten Jahr gewann die Schweiz mit Didier Cuche zwei Kugeln. So schlecht, wie es die Resultate bei der WM ausdrückten waren die Schweizer also nicht. Das war auch der Anlass das ich möglichst viel gelassen habe. Im Trainerteam gab es kaum Wechsel und ich glaube das wir mit dem jetzigen Stab auch in Zukunft erfolgreich agieren können.

Kommt nach zwei kleinen Kugeln bei den Herren jetzt der Angriff auf den Gesamtweltcup ?

Der Gesamtweltcup ist auch unser Ziel. Wir haben zwei oder drei Athleten die um die große Kugel fahren können. Gleichzeitig haben wir aber auch noch zu wenig Leute die Nachrücken. Ich hab ein zwei Schienenkonzept: Wir wollen um die große Kugel kämpfen, wir werden auch um die große Kugel kämpfen. Mit Janker, Cuche und Zurbriggen haben wir Athleten die das Potenzial mitbringen weit vorne zufahren. Gleichzeitig muss ich schauen, das Leute die auf dem Sprung sind, im Skiweltcup zu etablieren. Dafür ist diese Zwischensaison, ohne WM und Olympia, eigentlich optimal. Es ist deshalb ganz klar unser Ziel die zweite Garnitur näher an die Spitze heranzuführen. Es gibt viel Arbeit.

Haben Sie sich eine Strategie zurechtgelegt die Sie umsetzen wollen ?

Ich habe ca. 21 Athleten die auf Stufe Weltcup agieren und für die gibt es 21 Pläne. Für einige sind es zwei Jahrespläne, für andere vier Jahrespläne und für andere 10 Jahrespläne. Von den klassischen 3 oder 4 Jahresplänen halte ich eigentlich wenig. Für mich steht der Athlet im Zentrum und da wird geschaut was die nächsten Jahre mit dem Athlet passiert. Bei einem jungen Athlet musst du auf 10, 12 Jahre voraus planen, bei Cuche hoffe ich mal das wir noch 2 Jahre mit ihm Planen dürfen.

Das heißt Didier wird 2014 bei den Olympischen Spielen starten ?

Cuche hat natürlich die Olympiade 2014 noch im Blickfeld. Sochi soll ja, wie man hört, eine Fliegerstrecke werden. Da gibt es anscheinend so viele Sprünge wie nie zuvor und Didier ist der beste Flieger im gesamten Weltcup. Die Strecke oder bessergesagt die Flugeinlagen würden ihm sehr liegen.

Die FIS will den Rennfahrern mehr Mitbestimmungsrecht einräumen. Was halten Sie davon, das einen Athletensprecher zum Beispiel bei der Jurybesichtigung dabei sein soll ?

Für mich ist das alles etwas zu früh um darüber zu sprechen. Das meiste kommt aus den Medien, wie genau die ganze Sache ausschauen könnte, wissen wir alle noch nicht. Wenn es wirklich so gemacht werden müsste wie es skizziert wurde finde ich es nicht sehr Athleten freundlich.

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.