Herren News »

1. Abfahrtstraining der Herren in Lake Louise – Live dabei auf Skiweltcup.TV

Heute Abend um 20.30 Uhr starten, beim 1. Abfahrtstraining in Lake Louise ( im Liveticker – Menü oben) auch die Speed Männer in die neue Saison. 
Bevor der erste Rennfahrer aber zum ersten Zeittraining über die Strecke gehen kann, kämpfen die Athleten vor allem mit der kanadischen Kälte. In Nakiska nahe Calgary streikten am Anfang der Woche bei minus 38 Grad die Lifte und die Anlage konnte nicht zum Training geöffnet werden.   
Den Speed-Saisonauftakt in Lake Louise am Samstag wird der Kälte aber nicht zum Opfer fallen. In den nächsten Tagen soll …

Herren News, Pressenews »

Michael Walchhofer mit neuem Kopfsponsor

Michael Walchhofer wird in der kommenden Saison von der Money Service Group unterstützt. Der Salzburger blickt der Zusammenarbeit mit der Finanzdienstleistungsgruppe erwartungsvoll entgegen: „Ich freue mich über meinen neuen Sponsor. Die Money Service Group steht für eine individuelle, direkte und stilvolle Linie. Das überzeugt mich und passt zu mir“, so der Abfahrtsweltmeister und dreifache Gewinner des Abfahrtsweltcups.               
„Michael Walchhofer ist einer der besten Skifahrer der Welt. Seit mehreren Saisonen ist er ein Aushängeschild in der Königsdisziplin Abfahrt. Er ist somit ein Synonym für unsere Gruppe: Dynamisch, modern, zielgerichtet und schnell. Mit …

Pressenews »

Aspen, Lake Louise und Beaver Creek geben grünes Licht

Die Nordamerika-Rennserie des alpinen Skiweltcups der Damen und Herren in Übersee sind gesichert. Nach der Schneekontrolle durch die FIS sollte die zweiwöchige Tournee mit insgesamt zehn Rennen ohne Probleme über die Bühne gehen. 
Die meisten Sorgen machten den Verantwortlichen die Rennen in Lake Louise. Nachdem in dieser Woche 15 Zentimeter Neuschnee fielen und die Temperaturen in den Keller sanken steht dem Speedauftakt der Damen und Herren nichts mehr im Wege. 
„Die Wetteraussichten sind vielversprechend und sollten dafür sorgen, dass die Piste in gutem Zustand bleibt“, sagte Renndirektor Günter Hujara. Am ersten Rennwochenende …

Damen News, Pressenews »

Schock in Kanada – Nadia Styger schwer verunglückt.

Bei einem Trainingssturz in Nakiska (Kanada) stürzte die Schweizerin Nadia Styger schwer und zog sich laut Aussage von Teamarzt Walter O. Frey eine offene Unterschenkelfraktur im linken Bein zu. 
Die 31-jährige wurde ins Krankenhaus von Calgary verbracht. „Bei einer solchen Verletzung muss sofort gehandelt werden. Die Infektionsgefahr ist bei einem offenen Bruch sehr gross, deshalb kann mit einer Operation nicht gewartet werden, bis Nadia wieder in der Schweiz ist“, sagte Walter O. Frey
 Die WM Saison ist somit für Styger bereits vor ihrem ersten Rennen vorbei. 
Styger hat bislang vier Weltcup-Rennen (3 Super-G, 1 …

Damen News, Pressenews »

Kathrin Zettel sagt Amerika Rennen ab. Linke Hüfte macht weiter Probleme.

Nach ihrem Schneetraining am Sonntag, 14. November auf der Reiteralm war für Kathrin Zettel und ihre Trainer rasch klar, dass sie am Therapieprogramm der vergangenen zwei Wochen weiterarbeiten wird. Trotz intensiver individuell abgestimmter Einheiten ist es bis dato noch nicht gelungen, die Schmerzen in der linken Hüfte vollkommen zu beseitigen. Den Riesentorlaulauf und Slalom am 27. und 28. November in Aspen (USA) wird Zettel nicht bestreiten.                         
Die Trainingsläufe auf der Reiteralm zeigten deutlich, dass Zettel skitechnisch in bester Verfassung ist. Während der Belastung auf Skiern ist das linke Knie neben den …

Herren News, Pressenews »

Reinfried Herbst: „Wer nichts riskiert, gewinnt nichts“

Den Slalom-Weltcup in Levi (Finnland) hätte sich Reinfried Herbst anders vorgestellt. Der Salzburger Weltranglistenführende schied im ersten Durchgang im oberen Flachstück aus.
„Ich habe im flachen Teil voll Gas gegeben, blieb dann aber mit dem Innenski hängen. Im Steilen kann man so einen Fehler korrigieren, nicht aber bei hohem Tempo im Flachen“, beschreibt Reinfried den Ausfall. Natürlich hätte er sich den Auftakt anders vorgestellt, aber „das muss ich akzeptieren. Ich bin nicht schlecht gefahren und meine Form ist sehr gut. Aber im Slalom kann immer etwas passieren. Die Dichte ist so …

Herren News, Pressenews, Top News »

Jean-Baptiste Grange gewinnt Slalomweltcup Auftaktrennen in Levi

Das Comeback ist gelungen. Jean-Baptiste Grange feierte beim Slalom Weltcupauftakt im finnischen Levi seinen 7. Weltcupsieg. Am 6. Dezember 2009 zog sich der Franzose beim Riesenslalom in Beaver Creek ohne Sturz einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und musste ein Jahr pausieren. 
Mit einer Gesamtzeit von 1:46,64 Minuten verwies Grange den Schweden Andre Myhrer und den Kroaten Ivica Kostelic auf die Plätze 2 und 3 und holte sich nach 2008 den 2. Sieg auf dem Levi Black „Hügel“. 2009 stand er als Dritter zudem nochmals am Podest! 
Um 28 Hundertstel Sekunden verfehlte, …

Herren News »

Startliste für den Finaldurchgang beim Slalom der Herren in Levi

Der Franzose Jean-Baptiste Grange geht mit einem Vorsprung von 44 Hundertstel Sekunden auf den Italiener Christian Deville in den Slalom Finaldurchgang von Levi. 
Als bester Österreicher lauert Manfred Pranger auf Rang 3. Sein Rückstand auf den Führenden beträgt genau eine halbe Sekunde. 
Den Sprung auf das Podest möchte auch der Schweizer Silvan Zurbriggen schaffen. Auf das „Stockerl“ fehlen ihm gerade einmal 9 Hundertstel Sekunden. 
Nach dem Favoritensterben im 1. Durchgang gehen nur noch 3 ÖSV Fahrer ( Pranger, Bechter, Hörl) zwei Schweizer (Zurbriggen, Gini) und ein DSV Athlet (Dopfer) in den Finallauf. 
Der zweite …

Herren News »

Jean-Baptiste Grange führt beim Slalom von Levi

Mit einem tollen ersten Slalomdurchgang meldete sich der Franzose Jean-Baptiste Grange beim Slalomauftakt im finnischen Levi in der Weltspitze zurück. Grange setzte sich mit einer Zeit von 52.32 Sekunden, gefolgt vom Italiener Christian Deville (+ 0,44) und dem Österreicher Manfred Pranger (+0,50) an die Spitze des Feldes. 
Auf dem 4. Rang, mit Schlagdistanz auf das Podium beendete der Schwede Andre Myhr (+ 0,52) den 1. Durchgang. 
Als bester Schweizer Fahrer reihte sich Silvan Zurbriggen (+ 0,59) vor dem Kroaten Ivica Kostelic und dem Südtiroler Manfred Mölgg (+ 0,87) auf dem 5. Platz …

Herren News, Pressenews »

Die Rückkehr des Kalle Palander. „Es ist schön wenn man seine Träume verwirklichen kann.“

Einer der sympathischsten Skirennfahrer kehrt zurück in den Skiweltcupzirkus. Die Rede ist vom Finnen Kalle Palander. Mit Startnummer 39 geht der Slalomweltmeister von 1999 elf Jahre später bei seinem Heimrennen in Levi an den Start. 
In der Saison 2002/03 holte sich der Finne die kleine Slalom Disziplinenkugel. Im Jahr 2004 und 2006 wurde er jeweils Zweiter in dieser Wertung. Insgesamt gewann er bisher 14 Weltcuprennen und stand insgesamt, in Slalom und Riesenslalom, 30-mal auf dem Podest. 
In der Saison 2003/04 verscherzte es sich Palander kurzfristig mit den österreichischen Skitrainer. Gegenüber einem finnischen …