Herren News »

Neureuther und Dopfer beenden Trainingslager in Neuseeland

Felix Neureuther und Fritz Dopfer beenden am heutigen Mittwoch ihren Überseelehrgang und treten die Heimreise von Neuseeland nach Deutschland an. Auf dem Programm am Coronet Peak bei Queenstown wurde Schwerpunktmäßig Slalom und Riesenslalom trainiert.
DSV-Disziplintrainer Manfred Widauer zog ein positives Fazit: „Wir hatten sehr gute Trainingspisten, optimale Verhältnisse und sind dementsprechend zufrieden mit unserem Lehrgang in Neuseeland.“
Insgesamt absolvierten Felix und Fritz jeweils sechs Slalom- und Riesenslalomtage, nachdem sie den ersten Trainingstag zum Freifahren genutzt hatten.

Herren News, Pressenews »

Schweizer zufrieden mit Trainingsprogramm auf Feuerland

Die Schweizer Skirennfahrer Carlo Janka, Daniel Albrecht, Sandro Viletta und Beat Feuz holen sich auf Feuerland die Fitness für die neuen Skiweltcupsaison.
Bei besten Verhältnissen und gutem Wetter zog der Schweizer Trainer Sepp Brunner das erste Fazit: „Es ist wirklich alles optimal gelaufen und mit einer kleinen Mannschaft von nur vier Leuten kann man sehr individuell arbeiten und ist immer flexibel.“
Besonders erfreut war Brunner über den Leistungsstand von Carlo Janka der immer noch von einer Viruserkrankung geplagt wird. „Er macht das ganze Programm mit und hat damit keine Probleme. Sicher kommt …

Herren News, Pressenews »

Andi Buder in Portillo gut in Schuss

Andi Buder vom SC Göstling-Hochkar bereitet sich auf der Südhalbkugel auf die kommende Rennsaison vor. 
Mit einer weitaus besseren Vorbereitung als im letzten Jahr brach der Göstlinger Andreas Buder am 19. August zum Trainingslager nach Portillo in Chile auf. Von Wien über Madrid erreichte der Ybbstaler nach einer netto Flugzeit von 16 Stunden Santiago de Chile. Nach einer Übernachtung in der Hauptstadt ging es für das gesamte Speed-Team mit Michael Walchhofer, Mario Scheiber, Georg Streitberger, Klaus Kröll, Max Werner, Hans Grugger, Joachim Puchner, Romed Baumann und Hannes Reichelt in das zweieinhalb …

Damen News, Pressenews »

ÖSV Damen in Neuseeland – Stimmungsbericht des ÖSV

Erfreuliche Nachrichten in doppelter Hinsicht gibt es aus dem fernen Neuseeland, wo die ÖSV-Technikerinnen gerade ein dreiwöchiges Schneetraining absolvieren. Zum einen berichten die Trainer über nahezu perfekte Bedingungen, zum anderen kann die langzeitverletzte Niki Hosp alle Einheiten schmerzfrei absolvieren.     
Das ist das Beste, was es hier je gegeben hat. Wir haben es super erwischt“, schwärmt Damen-Rennsportleiter Herbert Mandl vom Schneetraining in Neuseeland. Mit Ausnahme von Kathrin Zettel (aufgrund gesundheitlicher Probleme war nur eingeschränktes Training möglich) können alle Läuferinnen das komplette Programm absolvieren. Also auch Niki Hosp, die nach ihrer schweren Knieverletzung …

Damen News, Pressenews »

ÖSV-Damen trainieren in Neuseeland

Auf der Südhalbkugel bereitet sich ein Großteil der ÖSV-Teams auf den kommenden Weltcup- und WM-Winter vor. Die österreichischen Abfahrt-Damen hat es sogar ans „Ende der Welt“ verschlagen, denn Elisabeth Görgl, Andrea Fischbacher und Co. weilen seit Anfang August am Südzipfel Argentiniens.
Quelle: sport.orf.at
Das Skigebiet Cerro Castor liegt in der Nähe von Ushuaia in Feuerland, am Ende der legendären „Panamerica“. Ushuaia ist die südlichste Stadt der Welt, gilt als „Tor zur Antarktis“ und bezeichnet sich selbst gerne als „Ende der Welt“.
Rennski mit Verspätung
 
In der ersten Woche waren die ÖSV-Speed-Damen allerdings zur …

Herren News »

Perfekte Bedingungen für ÖSV Abfahrer

„Alles bestens, uns geht es gut“, meldet ÖSV Herren Rennsportleiter Mathias Berthold aus Portillo (Chile). Am vergangenen Donnerstag machten sich Michael Walchhofer und Co. nach Südamerika auf, um sich dort auf die kommende Weltcup Saison vorzubereiten.  
Nach einem Zwischenstopp in Santiago de Chile hat die ÖSV Speed Gruppe am Sonntag das Training im Skigebiet Portillo aufgenommen. Die Schwerpunkte in diesem vierzehntägigen Trainingskurs liegen im Bereich Abfahrt und Super-G.  „Die Bedingungen sind derzeit perfekt. Zwar hat es nicht so viel Schnee, wie wir uns das gewünscht haben, einem hochwertigen Abfahrts- und …

Pressenews »

Mario Matt im Gespräch mit tt.com

Flirsch – „MM“ steht für Mario Matt (31). Und der steht für Perfektion – und nicht Resignation. Der Slalom-Doppelweltmeister aus Flirsch peilt nach einem verkorksten Winter mit neuem Material und neuer Motivation neue Ziele an.
Der Flirscher erzählt der TT von seinem Kurswechsel.
Quelle:  www.TT.com   Das Interview führte Toni Zangerl
Der WM-Winter ist für Sie das Jahr null nach der Seuchensaison?
Mario Matt: Stimmt. Die Gegenwart und die Zukunft zählen, Vergangenes nicht. Ich orientiere mich nach vorne.
Dazu gehört neues Material?
Matt: Ja. Mein Rennwinter war leider im Jänner schon vorbei. Da hab ich die Zeit …

Damen News »

Brigitte Acton beendet Karriere

Das Ski Team Kanada unter Führung des neuen Frauen-Chef Trainers Hugues Ansermoz verliert eine weitere Fahrerin. Nach Emily Brydon beendet mit Brigitte Acton eine weitere Kanadierin ihre Ski-Karriere.
Die erst 24-Jährige Vize-Junioren-Weltmeisterin von 2005 wurde immer wieder von Verletzungen zrück geworfen. Im Skiweltcup konnte Sie sich zweimal in den Top 10 platzieren. Bei den Olympischen Spielen in Vancouver landete sie im Slalom auf Rang 17.
Nach dem Karriereende wartet auf Brigitte Acton bereits ein neues Highlight. Die Hochzeit mit  Eishockey-Profi Mike Smith vom NHL-Klub Tampa Bay Lightning.
„Ich bin dankbar für das was …

Herren News »

Vorbereitung der ÖSV Herren laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitung der ÖSV Herren auf die kommende WM-Saison läuft auf Hochtouren. Die beiden Gruppen „Technik“ und „Riesenslalom & Kombi“ bereiten sich ausschließlich in Europa (Stilfserjoch, Zermatt, Mölltal, Sölden, Kaunertal, Pitztal) auf die Ende Oktober in Sölden beginnende Saison vor. Die Speed Gruppe des ÖSV hebt am kommenden Donnerstag von München in Richtung Portillo (Chile) ab und absolviert dort ein fast vierzehntägiges Abfahrtstraining.          
„Wir müssen unsere Hausaufgaben, speziell im technischen Bereich, erledigen. Zum Glück sind wir, bis auf ein paar kleinere Wehwechen, von schweren Verletzungen verschont geblieben. Die Vorbereitung geht …

Damen News, Pressenews »

Fabienne Suter verzichtet auf Trainingslager in Neuseeland

Eine Verstauchung am linken Fuß, die sich die 25 jährige vor zwei Monaten beim Volleyball-Spielen zuzog, hindert die Olympia-Vierte im Riesenslalom an der Teilnahme beim Trainingslager in Neuseeland.
Da die Schweizerin immer noch Schmerzen hat und sie die Verletzung länger behindert als ursprünglich angenommen hat Sie ihren Trainingsplan umgeworfen. Nach Absprache mit ihren Trainern wird sie deshalb, zusammen mit der rekonvaleszenten Fränzi Aufdenblatten, auf den heimischen Gletschern ihre Trainingseinheiten durchziehen.
Die zwölf nach Neuseeland gereisten Schweizerinnen werden in den nächsten drei Wochen in den Skigebieten Round Hill, Cornet Peak und Mount Hutt …