Damen News, Pressenews »

Lindsey Vonn geht bei der Ski-WM volles Risiko

St. Moritz – Lindsey Vonn aus den USA gibt alles und bewegt sich so oft am Limit. Auch bei der WM in St. Moritz will sie das Risiko herausfordern und aus dem Vollen schöpfen. Sie erzählt, dass sie nichts an ihrer Fahrweise geändert habe. Sollte sie stürzen, so sagte man ihr, solle sie den Arm nah am Körper halten.
Bei der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo fuhr sie mit einer Schiene, die ihren im November 2016 gebrochenen Oberarm schützte. Die 32-Jährige weiß, dass das Risiko, sich den Arm noch einmal zu brechen, …

Damen News, Pressenews, Top News »

Angeschlagene Hanna Schnarf hofft auf eine WM-Teilnahme

St. Ulrich – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf trainierte gestern in Reinswald. Bei einer Übungsfahrt rutschte die Pustererin auf dem Innenski aus und kam zu Sturz. Dabei landete sie im Auffangnetz und knallte mit ihrer Schulter unglücklich auf einem Pfeiler, der das Netz sicherte.
Die 32-Jährige zog sich auf diese Weise eine Luxation des linken Schultergelenks zu. Die stets gut gelaunte Skirennläuferin wurde nach den ärztlichen Untersuchen in der Dolomiti Clinic in St. Ulrich operiert. Der chirurgische Eingriff ist sehr gut verlaufen. Nun hoffen alle, nicht nur Schnarf, dass sie bei …

Damen News, Fis & Europacup, Pressenews »

Tina Robnik triumphiert beim EC-Riesenslalom in Châtel

Châtel – Am heutigen Freitag bestritten die Europacup-Damen einen Riesentorlauf im französischen Châtel. Dabei gewann die Slowenin Tina Robnik in einer Zeit von 2.13,56 Minuten vor der Norwegerin Kristin Anna Lysdahl (+0,09) und Meta Hrovat (+0,11), ebenfalls aus Slowenien. Nach dem ersten Durchgang lag die Siegerin nur auf dem achten Platz.
Auf Platz vier landete die Deutsche Jessica Hilzinger (+0,27), die nach dem ersten Lauf den elften Rang innehatte. Elisabeth Kappaurer aus Österreich belegte Position fünf. Ihr Rückstand auf Siegerin Robnik betrug 37 Hundertstelsekunden. Kappaurers Teamkollegin Nadine Fest (+0,81) machte im …

Fis & Europacup, Herren News, Pressenews »

Gilles Roulin holt in Hinterstoder bei EC-Super–G zum siebten Streich aus

Hinterstoder – Der eidgenössische Nachwuchsskiläufer Gilles Roulin ist das Maß aller Dinge. Beim Europacup-Super-G im österreichischen Hinterstoder gewann er in einer Zeit von 1.13,73 Minuten. Somit feierte er seinen siebten Saisonerfolg. Man kann fast die legendäre VW-Käfer-Werbung „Er läuft und läuft und läuft“ auf den Schweizer umdichten, denn er „siegt und siegt und siegt“.
Die beiden Hausherren Niklas Köck (+0,16) und Christopher Neumayer (+0,27) fuhren auf die Ränge zwei und drei. Der azurblaue Skirennfahrer Emanuele Buzzi schrammte bloß um eine winzige Hundertstelsekunde an einem Podestplatz vorbei. Gut präsentierte sich auch der …

Damen News, Pressenews »

Ski-WM-2017: Die Goldjägerin

Seit 2005 ist Lara Gut für alle WM-Medaillen zuständig, die das Schweizer Frauenteam gewinnen konnte. Dreimal Silber in Abfahrt, Kombination (beides 2009) und Super-G (2013) sowie einmal Bronze (Abfahrt 2015) – das ist eine prima Bilanz. Oder?
Frag mal Lara Gut selbst. Die ehrgeizige Tessinerin ist immer auf der Suche nach dem Limit. Das heisst: Nur das Beste ist genug. Also Gold. So wird sie auch bei der Heim-WM so zu Werke gehen, wie es viele lieben: immer mit der riskantesten Linie, immer ganz nahe am Tor, immer auf der Jagd …

Herren News, Pressenews »

Valentin Giraud Moine wird am Freitag operiert

Lyon – Der französische Skirennläufer Valentin Giraud Moine, der sich bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen so schwer verletzt hat, begibt sich unters Messer. Er wird am Freitag in Lyon operiert.
Chirurg Betrand Sonnery-Cottet wird zuerst das eine und im Laufe der nächsten Woche das andere Knie operieren. Wenige Tage nach dem sensationellen zweiten Platz auf der „Streif“ musste der junge Athlet der Equipe Tricolore erleben, wie eng Freud und Leid im alpinen Skirennsport zusammenhängen.
Wie lange der Franzose dann effektiv ausfällt, seine Reha andauert und ob er eines Tages Ski wieder fahren …

Damen News, Pressenews »

Ski-WM-2017: Das Wunderkind

Mikaela Shiffrin wird im März erst 22 Jahre alt. Das vergisst man gerne, wenn man ihre Bilanz liest: 27 Weltcupsiege, zwei WM-Titel, einmal Olympia-Gold. Nur so zum Vergleich: Ihre Landsfrau Lindsey Vonn hatte zum gleichen Zeitpunkt der Karriere 4 Weltcupsiege und weder WM-Titel noch Olympia-Gold.
Geleitet von ihrer ehrgeizigen Mutter und gesegnet mit einem unglaublichen Talent, droht Shiffrin all die Rekorde geradezu zu pulverisieren. Und nachdem Shiffrin im Slalom alles in Grund und Boden fährt, im Riesenslalom aktuell die Nummer 2 ist, verpasste sie in Cortina das Podest auch im Super-G …

Herren News, Pressenews »

NBC-Experte Bode Miller auf WM-Stippvisite in St. Moritz

St. Moritz – Der 39-jährige US-Boy Bode Miller darf bei der Ski-WM in St. Moritz natürlich nicht fehlen. Er ist nicht als Aktiver vor Ort, aber der TV-Sender NBC hofft auf seine hoch interessante Expertenmeinung.
Ob der ewig junge Miller je in den Weltcup zurückkehren wird, weiß man indessen noch nicht genau. Hartnäckig halten sich die Gerüchte, dass er in der Olympiasaison 2017/18 wieder ins Renngeschehen eingreifen wird. Wie es aber um den Ausrüster steht, ist auch noch eine offene Frage, denn es ist kein Geheimnis, wenn man sagt, dass der …

Damen News, Pressenews »

Ski-WM-2017: Die Altmeisterin

Seit mehr als 10 Jahren prägt Lindsey Vonn den alpinen Skirennsport – wobei “prägen” ein sehr dezentes Wort für ihr Wirken ist. Sie hat das Frauen-Skifahren auf ein neues Niveau gehoben, auf der Piste und in Sachen Vermarktung.
Ob sie mit Männerski unterwegs war, ob sie mit der Beziehung zu Golfstar Tiger Woods für Furore sorgte, Vonn setzt Massstäbe. Und wenn unter all dem Glamour und der Posen das gewaltige Gespür der Skifahrerin manchmal fast verschwand, Lindsey Vonn ist eine der aussergewöhnlichsten Athletinnen, die dieser Sport je sah.
Dass sie lange von …

Fis & Europacup, Herren News, Pressenews »

Gilles Roulin gewinnt mit zweiter EC-Abfahrt in Hinterstoder sechstes Rennen in diesem Winter

Hinterstoder – Der Schweizer Gilles Roulin ist nicht zu bremsen. Am heutigen Tag gewann er mit der EC-Abfahrt im österreichischen Hinterstoder sein sechstes Rennen auf kontinentaler Ebene. Und die Saison ist noch nicht vorbei.
Für seinen Erfolg benötigte der Eidgenosse eine Zeit von 1.39,66 Minuten. Hinter ihm landeten der Österreicher Christian Walder (+0,07) und der Deutsche Manuel Schmid (+0,13) auf den Rängen zwei und drei. Roulins Landsmänner Gian Luca Barandun (+0,16) und Stefan Rogentin (+0,33) zeigten abermals eine sehr gute Leistung und schwangen auf den Positionen vier und sechs ab. Dazwischen …