Herren News, Pressenews »

Für Fabio Renz stand eine Aufgabe nie zur Debatte

Stuttgart – Der deutsche Skirennläufer Fabio Renz will es noch einmal wissen. Der motivierte Sportler erzählte in einem SWR4-Interview, dass er auf ein Ziel hinarbeitet. So möchte der 189 cm große und 91 kg schwere Modellathlet im März wieder ein Skirennen bestreiten. Der Athlet, der auf kontinentaler Ebene in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G zu den besten 15 gehörte und im Konzert der Großen durchstarten wollte, kam bei der Weltcupabfahrt in Kvitfjell vor zwei Jahren zu Sturz.
Dabei zog sich der DSV-Starter einen komplizierteren Beinbruch zu, welcher keineswegs heilen wollte. Kaum …

Pressenews »

Sport und Talk aus dem Hangar-7 mit Manuel Feller, Roland Leitinger und Michaela Kirchgasser

Servus TV wartet heute Abend mit einigen Helden der SKI-WM 2017 auf. Unter dem Titel „Wir sind Helden – die großen WM-Überraschungen“ stellen sich die erfolgreichen ÖSV WM-Teilnehmer Manuel Feller, Roland Leitinger und Michaela Kirchgasser den Fragen von Moderator Christian Brugger.
Leistungen dann abzurufen, wenn sie niemand erwartet, aber alle darauf hoffen. Ein Akt, der gerade bei Großereignissen schwer erscheint – ist hier doch der Druck auf die Athleten besonders groß. Trotzdem fuhren Geheimtipps wie Manuel Feller oder Roland Leitinger bei der WM in St.Moritz aufs Podest. Auch Michaela Kirchgasser stand …

Herren News, Pressenews »

Eine Resignation kommt für Marc Digruber nicht in Frage

Frankenfels – Selbst, wenn der österreichische Skirennläufer Marc Digruber nicht vom ÖSV für den saisonalen Höhepunkt in St. Moritz nominiert wurde, ist der 28-Jähriger ein Athlet, der unbeirrt seinen Weg geht. Während seine Mannschaftskollegen in der Schweiz um weltmeisterliches Edelmetall kämpften, feierte er seinen dritten Europacupsieg im aktuellen Winter. Kurzum: Digruber ist kein Athlet, der so schnell aufgibt.
Digruber trainiert fleißig und intensiv. Das hat sich ausgezahlt, wenn man die jüngsten Errungenschaften auf kontinentaler Ebene betrachtet. Der ÖSV-Athlet gibt zu, dass er gerne in St. Moritz dabei gewesen wäre, denn ein …

Damen News, Pressenews »

Kira Weidle bewundert Arbeitsethos von Viktoria Rebensburg

Starnberg – Die junge DSV-Athletin Kira Weidle hat in diesem Winter schon das eine oder andere Mal auf sich aufmerksam gemacht. Auch bei der Ski-WM in St. Moritz war sie dabei. Ihre Betreuer trauen der 20-Jährigen eine große Karriere zu. Der 17. Rang beim Super-G in Cortina d’Ampezzo war schon einmal ein kleines großes Ausrufezeichen.
Natürlich ist alles neu und gewöhnungsbedürftig. Doch die bayerische Frohnatur wirkt souverän, auch wenn man das Knistern in Form von Aufregung spürt. Ihre Teamkollegin Viktoria Rebensburg hat ihr bei der WM-Pressekonferenz ins Ohr geflüstert, dass sie …

Damen News, Pressenews »

Sofia Goggia würde gerne mit Aristoteles und Sokrates zu Abend essen

Parma – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia ist zweifelsohne die Entdeckung der Saison. Sie hat bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz ihr Heimatland vor einem medaillenlosen Waterloo wie vor zwei Jahren in Vail/Beaver Creek bewahrt. Und trotzdem ist sie bescheiden und bodenständig geblieben.
Die junge Athletin genießt den Tag und will bei jedem Rennen so viele Punkte wie nur möglich machen. Sie verspürt keinen Druck und weiß, dass viele von ihr einiges erwarten. Denn die guten Ergebnisse dieses Winters sprechen dafür. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist die azurblaue Ski-Dame gelassen.
Goggia erzählte, …

Damen News, Pressenews »

Faire Mikaela Shiffrin denkt auch in der Stunde des Erfolgs an Lara Gut

Crans-Montana – Am gestrigen Sonntag wurde in Crans-Montana eine Kombi der Damen ausgetragen. Erstmals stand die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in dieser Disziplin ganz oben. Alle anderen landeten im geschlagenen Feld. Dazu zählen etwa die Weltmeisterin Wendy Holdener oder die am Freitag so furios fahrende Federica Brignone.
Dennoch ist Shiffrin nachdenklich. Die 21-Jährige weiß, dass ihr wohl niemand mehr die große Kristallkugel streitig machen wird. Ihre Hauptrivalin Lara Gut fehlt verletzungsbedingt. Die faire US-Lady kann sich nicht freuen, denn sie spürt, dass Lara fehlt. Sie sieht in ihr eine starke Konkurrentin und …

Herren News, Pressenews »

Peter Fill widmet Super-G-Sieg seinem Team

Kvitfjell – Gestern hat Peter Fill den Super-G in Kvitfjell gewonnen. Am Samstag belegte er in er Abfahrt den zweiten Platz. Man kann ohne Zweifel sagen, dass es ein Wochenende in Zeichen des Südtirolers war.
Der überglückliche Skirennläufer erzählte, dass er sich im Super-G in den letzten Jahren oft schwertat. Trotzdem zeigt das heutige Resultat, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat. Der Triumph in der Heimat von Jansrud bedeutet dem 1982 geborenen Südtiroler noch mehr. Er zehrt daraus die Kraft für das bevorstehende Weltcupfinale in Aspen.
Den heutigen Super-G-Erfolg widmete Fill …

Damen News, Pressenews »

Kombi-Disziplinenwertungsiegerin Ilka Štuhec schwebt auf Wolke sieben

Crans-Montana – Lange Zeit schien es, als ob die slowenische Skirennläuferin Ilka Štuhec im Schatten ihrer großen Landsfrau Tina Maze hinterherfahre und dass ihre großen Fußstapfen zu groß schienen. Doch Štuhec, seit heute Sonntag frischgebackene Kombi-Disziplinensiegerin, trumpft in diesem Winter besonders auf.
Die 26-Jährige kann auf eine Traumsaison blicken. Und es kann durchaus sein, dass sie noch mehr gewinnt. Die Slowenin schwebt auf Wolke sieben, denn alles läuft nach Plan. Vor dieser Saison kletterte Štuhec nie aufs Podest. Es braucht auch einmal eine Glückssträhne, und diese hat die Slowenin heuer zweifelsohne. …

Pressenews »

Hahnenkamm News: Ernst Hinterseer feiert seinen 85er

Heute am Montag, 27. Februar, feiert Ernst Hinterseer seinen 85. Geburtstag. Der Slalom-Olympiasieger und Weltmeister von 1960 (Sqaw Valley, USA) ist nach wie vor ein begeisterter Sportler.
Ernst Hinterseer hat sich zum Geburtstag eine Streif-Befahrung mit seinen Kindern und Enkelkindern gewünscht. Anschließend wird er mit seiner Familie und seinen engsten Freunden „anstoßen“. Wir wünschen Ernst alles Gute zum Geburtstag, vor allem Gesundheit und viele weitere schöne Skitage!
Quelle: www.Hahnenkamm.com

Herren News, Pressenews »

ÖSV NEWS: Reichelt mit 0,10 Sek. Rückstand in Kvitfjell Super-G Zweiter

Ihren letzten Super-G vor dem Weltcupfinale in Aspen (USA) haben die Herren in Kvitfjell mit einem Podestplatz von Hannes Reichelt abgeschlossen. Der Salzburger musste sich um nur 0,10 Sekunden dem Italiener Peter Fill geschlagen geben. Dritter wurde Erik Guay 8+0,23 Sek.) aus Kanada.
Nach dem zweiten Platz von Matthias Mayer in der ersten Abfahrt an Freitag und dem podestlosen Renntag in der gestrigen Abfahrt, schlugen die ÖSV Herren heute wieder zu.
„Am Video habe ich gestern gesehen, dass ich mich im Setup etwas vertan hatte. Heute hat sich der Schnee etwas verändert …