Herren News, Pressenews »

Im Kampf um ein Swiss-WM-Ticket gibt es noch ein Hauen und Stechen

St. Moritz – Schauen wir uns einmal die eidgenössischen Qualifikationskriterien für die Heim-WM in St. Moritz an. Der Verband gibt an, dass man mindestens einmal in die Top-7 oder zweimal in die Top-15 fahren muss. Jedes an den Welttitelkämpfen teilnehmende Land darf maximal ein 24-köpfiges Aufgebot nominieren. Pro Disziplin dürfen dann vier ran, wenn man die Titelverteidigerin oder den -verteidiger stellt, sind es fünf Startplätze.
In der Abfahrt darf die Schweiz fünf Athleten an den Start schicken, denn vor zwei Jahren gewann Patrick Küng in Vail/Beaver Creek WM-Gold. Bei den Frauen …

Damen News, Pressenews »

Der ständige Begleiter von Kira Weidle heißt „Zauchi“

Garmisch-Partenkirchen – Zugegeben, das Skiwochenende von Garmisch-Partenkirchen ist Geschichte, Skigeschichte. Die DSV-Skirennläuferin Kira Weidle schaut schon mit ihren großen und lebhaften Augen nach Cortina d’Ampezzo. Trotzdem erinnert sie sich gerne an die zwei Rennen auf der Kandahar, die für sie ein Wechselbad der Gefühle – nicht nur für ihre Eltern und „Zauchi“ bescherten.
Bei der Abfahrt kam Kira Weidle bei Tempo 100 zu Sturz. Sie verlor die Kontrolle über ihre Skier. Allen blieb der Mund offen, vor Schreck. Das war bei Mutter Martina nicht anders. Als sie aber wieder aufstand und …

Herren News, Pressenews »

Vorzeitiges Saisonende für Steven Nyman und Valentin Giraud Moine

Garmisch-Partenkirchen – Der US-Amerikaner Steven Nyman und der Franzose Valentin Giraud Moine werden in dieser Saison wohl keine Rennen mehr bestreiten. Der WM-Winter 2016/17 ist nach einem Sturz für beide Athleten vorbei.
Nyman erlitt eine Bandverletzung im Knie; Giraud Moine zog sich Bänderverletzungen an beiden Knien zu. Dazu gesellten sich Luxationen beider Kniegelenke, die unter Narkose eingerenkt wurden. Der Franzose fuhr noch vor wenigen Tagen in Kitzbühel zu Platz zwei und feierte mit dem Gewinn der silbernen Gams den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere.
Einigermaßen glimpflich verliefen die Stürze von Giraud Moines …

Damen News, Pressenews »

Christine Scheyer verzichtet auf Start in Cortina (ITA)

Christine Scheyer wird bei den beiden Weltcuprennen in Cortina kommendes Wochenende nicht an den Start gehen. Ein nach dem heutigen Abfahrtstraining aufgetretener Schmerz in linken Knie veranlasste die Vorarlbergerin eine Untersuchung vornehmen zu lassen.

Nach der MRI Untersuchung in Innsbruck diagnostizierte ÖSV Teamarzt Christian Hoser eine Kapselreizung im linken Knie. Ein Skitraining wird voraussichtlich kommende Woche bereits wieder möglich sein.

Damen News, Pressenews »

Anna Veith bei Cortina-Abfahrt doch am Start

Cortina d’Ampezzo – Die österreichische Skirennläuferin Anna Veith wird bei der morgigen Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane doch an den Start gehen. Die 27-Jährige ließ sich entgegen ihrer ursprünglichen Aussage, dass die Belastung noch zu groß sei, auslosen.
Morgen um 10.30 Uhr (MEZ) geht das Rennen über die Bühne. Sowohl Veiths Management und ÖSV-Damenchefcoach Jürgen Kriechbaum bestätigten auf Anfrage des ORF den Rennstart der zweifachen Gesamtweltcupsiegerin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: sport.orf.at

Damen News, Pressenews »

Cortina-Königin Lindsey Vonn übersteht Trainingssturz unverletzt

Cortina d’Ampezzo – Die US-amerikanische Skirennläuferin Lindsey Vonn, die auf der Olimpia delle Tofane in Cortina d’Ampezzo elfmal als Siegerin vom obersten Podest in die Menge grüßte, kam beim heutigen zweiten Probelauf zu Sturz.
Sie konnte vor einer Kurve nicht mehr das Tempo dosieren, ehe sie die Kontrolle über ihre Skier verlor und im Fangzaun landete. Die 32-Jährige erzählte, dass ihr der Arm, den sie sich vor einiger Zeit brach, etwas weh tut, aber dass es ihr gut gehe.
Nach dem Sturz war die erfolgreichste Skirennläuferin der Gegenwart zunächst im Schnee liegen …

Herren News, Pressenews »

ÖSV NEWS: Reichelt verpasst Garmisch-Podium knapp

Hannes Reichelt schrammte in der heutigen ersten Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen knapp am Podest vorbei. Den Sieg, der von sehr schweren Stürzen überschattet wurde, holte sich der US-Amerikaner Travis Ganong vor dem Norweger Kjetil Jansrud und dem Italiener Peter Fill.
Mit einem schweren Fehler gleich zu Beginn machte sich Hannes Reichelt alle Chancen auf einen Platz am Podest zunichte. 0,59 Sek. fehlten ihm auf Sieger Ganong: „Es ist immer wieder der Rechtsschwung, das ist ärgerlich. Zum Glück habe ich aber auch sehr schnelle Passagen dabei und das ist das Positive“, so der …

Herren News, Pressenews, Top News »

Travis Ganong gewinnt erste Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen

Eine Woche nach den Hahnenkamm-Rennen von Kitzbühel sind die Speed-Männer an diesem Wochenende zu Gast auf der  „Kandahar“ in Garmisch-Partenkirchen. Hier stand bereits am heutigen Freitag das Nachtragsrennen des Abfahrtsklassiker vom Lauberhorn auf dem Programm.
Bei einem Rennen welches von schweren Stürzen überschattet wurde, sicherte sich der US-Amerikaner Travis Ganong in einer Zeit von 1:53.71 Minuten den Sieg, vor dem Norweger Kjetil Jansrud (+ 0.38) und Peter Fill (+ 0.52) aus Südtirol.
Travis Ganong: „Die Freude über den Sieg ist durch den Sturz von Steve schon etwas getrübt. Gestern war es viel …

Damen News, Pressenews »

Zweites Cortina-Training geht an Verena Stuffer aus Südtirol

Cortina d’Ampezzo – Beim zweiten Probelauf auf der Olimpia delle Tofane in Cortina d’Ampezzo zeigte die Südtirolerin Verena Stuffer ihre ganze Klasse. In einer Zeit von 1.37,61 Minuten war die Grödnerin die Schnellste. Auf Platz zwei fuhr die Schweizerin Lara Gut; sie lag lediglich fünf Hundertstelsekunden zurück. Als Dritte schwang die Italienerin Sofia Goggia (+0,34) ab.
Die Slowenin Ilka Štuhec (+0,52) reihte sich auf Platz vier ein und war um eine Zehntelsekunde schneller als Hanna Schnarf aus dem Pustertal. Gut präsentierte sich auch Guts Landsfrau Fabienne Suter (+0,64), die knapp dahinter …

Damen News, Fis & Europacup, Pressenews »

Nadine Fest gewinnt EC-Super-G in Davos

Davos – Fest freuen kann sich die Österreicherin Nadine Fest. Sie siegte am heutigen Freitag im Europacup-Super-G der Damen im eidgenössischen Davos in einer Zeit von 1.08,05 Minuten. Platz zwei ging an die Südtirolerin Anna Hofer (+0,32). Kristin Anna Lysdahl (+0,46) fuhr auf Rang drei.
Hinter Lysdahl klassierte sich ihre Landsfrau Kristina Riis-Johannessen (+0,59) auf Position vier. Dajana Dengscherz (+0,73) belegte als zweibeste Österreicherin Platz fünf. Dahinter freute sich die Schweizerin Katja Grossmann (+0,77) über Rang sechs.
Die rot-weiß-rote Vortagessiegerin Stephanie Brunner (+0,82) wurde Siebte und reihte sich knapp vor der deutschen …