Herren News, Pressenews »

Wechselt Marco Büchel vom ZDF zum SRF?

Mainz/Bern – Es kann sein, dass der ehemalige Liechtensteiner Skirennläufer Marco Büchel für das Schweizer Fernsehen als Experte tätig sein wird. Auch wenn das „Vaterland“ im Februar berichtete, dass er seine TV-Laufbahn bei den deutschen ZDF-Kollegen fortsetzen werde.
Doch das Schweizer Fernsehen hat auch andere potentielle Asse im Ärmel, wenn es um die Nachfolge von Bernhard Russi geht. Bruno Kernen, Pirmin Zurbriggen, Marc Giradelli und Marc Berthod sind gute Namen.
Viele meinen, dass es erstaunlich ist, dass der Liechtensteiner für das Schweizer Fernsehen Tests machen muss, obwohl er vom ZDF nur beste …

Damen News, Pressenews »

Böser Sturz von Elena Curtoni überschattet italienische Meisterschaft

Bardonecchia – Schrecksekunde während der Abfahrt im Rahmen der italienischen Ski-Meisterschaften: Die 26-Jährige Elena Curtoni kam böse zu Sturz. Es wird berichtet, dass sie sich eine Fraktur des Knöchels und einer Quetschwunde am Handgelenk zuzog.

Die Angehörige der Heeresportgruppe, die in der vergangenen Saison zweimal auf ein Weltcuppodest fuhr, wurde gleich zur Ersten Hilfe nach Bardonecchia gebracht. Des Weiteren wurde sie nach Mailand überstellt. Dort wird sie von einer FISI-Ärztekommission untersucht. Wir wünschen der Athletin aus Corso Valtellino alles Gute und eine baldige Besserung.

Herren News, Pressenews »

Victor Muffat-Jeandet gewinnt französischen Kombi-Titel 2017

Val Thorens – Nun wurden im Rahmen der französischen Skimeisterschaften auch die Medaillen in der Kombination der Herren vergeben. In einer Zeit von 1.52,40 Minuten hatte Victor Muffat-Jeandet die Nase vorn. Auf Rang zwei fuhr Cyprien Sarrazin (+0,49). Maxime Rizzo (+1,09) klassierte sich auf Platz drei.
Blaise Giezendanner (+1,52) war als Vierter nur drei Hundertstelsekunden schneller als Baptiste Alliot Lugaz. Der routinierte Abfahrtsspezialist Adrien Théaux (+1,70) schwang als Sechster ab. Mathieu Faivre (+1,89) belegte Position sieben. Die besten Zehn wurden von Paul Perrier (+2,20), Greg Galeotti (+2,22) und Mathieu Bailet (+2,23) …

Damen News, Pressenews »

Auf den azurblauen Rohdiamant Marta Bassino ist Verlass

Passo San Pellegrino – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino setzt immer einen Schritt nach dem anderen in ihrer noch jungen Karriere. Im Jahr 2012 gewann sie in den drei Disziplinen Riesenslalom, Abfahrt und Super-G die nationalen Junioren-Meistertitel. Bei der Junioren-WM wurde sie im kanadischen Le Massif im Folgejahr Sechste in der Abfahrt.
2014 holte sie sich im Riesentorlauf von Sestriere den ersten Sieg im Europacup und staubte in der gleichen Disziplin die Goldmedaille bei den Junioren-Welttitelkämpfen im slowakischen Jasná ab. 2015 freute sie sich über das erste Top-10-Ergebnis im Weltcup. Auch …

Damen News, Pressenews »

ÖSV News: Damenabfahrt bei Österreichischer Meisterschaft gestrichen.

Saalbach-Hinterglemm – Im Pinzgau, genauer gesagt in Saalbach-Hinterglemm, wurden die österreichischen Ski-Meisterschaften abgebrochen. Es ist zu warm, und die Rennstrecke war zu weich. Die Abfahrt der Damen wurde auf diese Weise ersatzlos gestrichen.
Die anderen Speedrennen konnten bereits durchgeführt werden. Vincent Kriechmayr aus Oberösterreich siegte im Super-G; die Tirolerin Rosina Schneeberger konnte sich in der gleichen Disziplin durchsetzen. In der Kombination gingen die Titel an Schneebergers Landsfrau Ricarda Haaser und ebenfalls an Kriechmayr. In der Abfahrt der Herren freute sich Hannes Reichelt über Gold. Somit wartet der Routinier aus dem Salzburger …

Herren News, Pressenews »

Christof Innerhofer ist nicht erfolgsmüde

Gais/Rom – Vor einigen Tagen war der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer zu Gast im italienischen Staatsfernsehen RAI. Dabei erzählte der 32-Jährige, der verletzungsbedingt nicht bei der Ski-WM im schweizerischen St. Moritz teilnehmen konnte, dass er noch an seiner Verletzung laboriere, aber bis 2022 – mindestens – dem Skirennsport erhalten bleiben wolle.
Innerhofer, im Fachjargon seit seinem WM-Medaillenset 2011 in Garmisch-Partenkirchen „Winnerhofer“ genannt, berichtete auch, dass man im Sport Opfer bringen muss. So käme es vor, dass man in aller Herrgottsfrüh aufstehe und abends um 21.30 Uhr zu Bett gehe, aber nur …

Damen News, Pressenews »

Französische Meisterschaften: Auch im Super-G hatte Tessa Worley die Skispitzen vorne

Val Thorens – Am Mittwoch wurde im französischen Val Thorens der Super-G-Titel der Damen vergeben. Dabei siegte Tessa Worley in einer Zeit von 1.13,40 Minuten. Tiffany Gauthier (+0,28) belegte den zweiten Rang. Den dritten Platz teilten sich Romane Miradoli und Marie Massios (+je 0,44).
Laura Gauche zeigte eine gute Fahrt und belegte mit 71 Hundertstelsekunden Rückstand auf Worley Position vier. In der unbereinigten Liste landete sie auf Platz sieben. Hinter Gauche schwangen Anne-Sophie Barthet (+0,85) und Coralie Frasse Sombet (+1,14) ab.
Die 27-jährige Siegerin Worley erhielt nach dem Erfolg im Riesentorlauf die …

Damen News, Pressenews, Top News »

Vivien Insam im Skiweltcup.TV-Interview: „In der letzten Saison habe ich sehr viel dazugelernt!“

Gröden – Vivien Insam ist eine junge, aufstrebende Skirennläuferin aus dem Südtiroler Grödnertal. Am 15. Juli wird sie 20 Jahre alt. Im Skiweltcup.TV-Interview spricht sie über ihre guten Freundinnen Nicol und Nadia Delago, die abgelaufene Winter und ihre Stärken und Schwächen. Außerdem konnten wir ihr Lebensmotto in Erfahrung bringen.
Skiweltcup.TV: Vivien, du bist eine junge und aufstrebende Skirennläuferin aus dem Grödnertal. Wenn wir in die Geschichte und in die Gegenwart blicken, hat dein Heimattal viele sehr gute Athletinnen hervorgebracht. Dabei denken wir an Justi Demetz, Isolde Kostner oder auch an Verena …

Damen News, Pressenews »

Viktoria Rebensburg holt sich Gold im DM-Super-G

Saalbach-Hinterglemm – Viktoria Rebensburg hat den Super-G im Rahmen der deutschen Ski-Meisterschaften gewonnen. Für die Athletin aus Kreuth war es nach den Super-G-Erfolgen 2006 und 2008 und dem Riesentorlauf-Sieg 2008 der vierte nationale Meistertitel. Rebensburg siegte in einer Zeit von 1,01.47 Minuten und landete am Ende vor Lena Dürr (+ 0,47) und Patrizia Dorsch (+ 0,84).
Michaela Wenig beendete ihr Rennen auf Position vier und hatte 1,04 Sekunden Rückstand auf die triumphierende Rebensburg. Die Top-6 des Super-G’s wurden von Susanne Weinbuchner (+ 1,94) und der jungen Kira Weidle (+2,58) aus Starnberg …

Damen News, Pressenews »

Lena Dürr wird deutsche Kombi-Meisterin 2017

Saalbach-Hinterglemm – Am Mittwoch wurde im österreichischen Saalbach-Hinterglemm der deutsche Kombi-Meistertitel der Damen vergeben. Dabei siegte die 25-jährige Lena Dürr in einer Zeit von 1.41,63 Minuten. Zweite wurde Susanne Weinbuchner (+0,53). Auf Position drei landete Patrizia Dorsch (+0,59).

Marlene Schmotz (+1,59) belegte den vierten Rang. Eine gute Figur machte die junge Nadine Kapfer (+2,71). Die 2000 geborene Nachwuchsathletin beendete ihren Arbeitstag auf Position fünf. Katrin Hirtl-Stangassinger (+2,94) wurde noch vor Kira Weidle (+3,11) Fünfte.