Alle News, Herren News »

Kämpfernatur Thomas Mermillod-Blondin ist wieder zurück

Grand-Bornand – Der französische Skirennläufer Thomas Mermillod-Blondin will es wieder wissen. Der 33-Jährige kommt von seiner Verletzung zurück und hat konkrete, neue Zielsetzungen. Er wird mit der Speedgruppe im Juli eine gemeinsame Trainingseinheit abspulen.
Der Athlet riss sich einen Muskel im Oberschenkel. Somit verpasste er die gesamte letzte Saison. Anspruchsvoll, aber erfolgreich verlief sein Reha-Programm. So berichtet der cisalpine Skirennfahrer, dass er anfangs wieder Schmerzen hatte. Ein Nerv war die Ursache. Nachdem er erneut behandelt wurde, ging es gesundheitlich bergauf.
In Bezug auf die verpasste Ski-WM in St. Moritz war der Franzose …

Alle News, Fis & Europacup »

Alpin-Nachwuchsteams trainierten in Hochfilzen

In den vergangenen Tagen absolvierte der alpine Nachwuchs (Damen und Herren) im neuen Biathlon WM Zentrum in Hochfilzen einen gemeinsamen Konditionskurs.
Die drei Nachwuchsteams (NW 1 Herren, NW 2 Herren und NW Damen) übernachteten direkt im Quartier des Biathlonzentrum und fanden dort perfekte Trainingsbedingungen vor. Peter Meliessnig (Leitung Kondition Nachwuchs) stellte zusammen mit den jeweiligen Gruppentrainern ein intensives und abwechslungsreiches Programm zusammen. Auf dem viertägigen Trainingsplan standen unter anderem ausgiebige Radtouren, Kraftkammer und Einheiten in der Turnhalle, sowie auch Skirollern und Schießtraining mit original Biathlon Gewehren.
Für die Skiroller-Einheiten konnten die Athleten …

Alle News, Damen News »

Sofia Goggia und Federica Brignone im Wandel der Zeit

Rom – Die beiden italienischen Ski-Damen Sofia Goggia und Federica Brignone haben im letzten Winter eine Traumsaison erlebt und ihre Fans mit zahlreichen guten Ergebnissen erfreut. Laut noch nicht bestätigter Informationen soll Red Bull großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Sofia Goggia haben. Der österreichische Energydrink-Hersteller betreut auch Lindsey Vonn.
Des Weiteren kann Federica Brignone vielleicht bald mit einem Manager aufhorchen lassen. Bisher wurde sie immer von ihrer Mutter Maria Rosa Quario betreut. Auch hier ist noch nichts offiziell. Es könnte sich um einen Manager aus der Mancini Group handeln, die …

Alle News, Damen News »

Nastasia Noens fiebert der Olympiasaison 2017/18 entgegen

La Londe-les-Maures – Die französische Skirennläuferin Nastasia Noens schaut zuversichtlich nach vorne. Nach ihrer Knieoperation im März 2016 musste sie lang aussetzen. Kurz vor dem Jahreswechsel feierte sie am Semmering ihr Comeback. Nun will die Slalom-Dame zu alter Stärke zurückfinden und nahm mit den Angehörigen der cisalpinen Technikergruppe am physischen Training teil.
Noens weiß, was sie will. Auf einen großen Urlaub hat sie verzichtet. Die Athletin der Equipe Tricolore freute sich, wieder mit ihren Freundinnen zusammen zu arbeiten. Im Juli steht die im September 29 Jahre alt werdende Skifahrerin wieder auf …

Alle News, Herren News »

Florian Eisaths großes Ziel heißt Olympia

Karersee – Der Eggentaler Skirennläufer Florian Eisath weiß noch nicht, ob die bevorstehende Saison 2017/18 seine letzte ist oder nicht. Der Südtiroler ist nicht beim Olympiastützpunkt in Formia anwesend. Er nutzt die Zeit, um an einem Event seines Ausrüsters teilzunehmen.
Warum sollte er aufhören? Sicher, Eisath hat darüber nachgedacht. Doch die Zukunftspläne des Riesenslalom-Spezialisten sind noch ungewiss. Im letzten Jahr freute er sich über den dritten Rang auf der selektiven Gran Risa. Nicht nur die Eggentaler Fangemeinde war daraufhin aus dem Häuschen.
Eisath möchte noch viel aus sich herausholen und gut fahren. …

Alle News, Herren News »

Justin Murisier will den Berg mal andersrum bezwingen

Enzersfeld – Wenn am kommenden Sonntag das ErzbergRodeo in der Steiermark über die Bühne geht, befindet sich ein bekannter Name in der Startliste. Dabei handelt es sich um den 25-jährigen Schweizer Skirennläufer Justin Murisier.
In der kalten Jahreszeit fährt er mit Schwung die steilen Pisten herunter. Nun versucht er, auch im umkehrten Sinn erfolgreich sein. Bei der Heim-WM in St. Moritz freute sich Murisier über Rang sechs in der Super-Kombination. Ob sich eine ähnlich gute Platzierung beim Hare Scramble in der Steiermark ausgeht?
Der Eidgenosse berichtet von einer skipistenähnlichen Linie, die es …

Alle News, Damen News »

Vor Michela Azzola steht ein Schlüsseljahr

Albino – In der Saison 2013/14 gewann die italienische Skirennläuferin Michela Azzola die Slalomwertung im Europacup. Dann wurde es etwas still um sie. Zweimal wurde sie am Knie operiert, nun steht ein Schlüsseljahr vor ihr.
Der letzte Winter dauerte bis zum 4. April. Am 10. März konnte sie einen FIS-Slalom im französischen Chamonix für sich entscheiden. Michela Azzola war sehr erfreut, und nun will sie an diese Leistung anknüpfen. Und eines Tages möchte sie im Weltcup-Slalom unter die besten Zehn fahren. Bis heute scheint ein elfter Rang, erzielt vor heimischer Kulisse …

Alle News, Herren News »

Der Kampf des Beat Feuz hat sich ausgezahlt

Aldrans – Der Schweizer Abfahrtsweltmeister Beat Feuz hat im Mai mit einem österreichischen Tennisspieler trainiert. Auf die Frage, ob sein Wunschgegner nun Roger Federer heißen würde, lachte der Eidgenosse und meinte, dass das schwierig sein wird. Über Federer sagte Feuz, dass er einer der größten Vorbilder und Weltsportler sei.
Das Leben von Feuz hat sich trotz der Goldmedaille bei der Heim-WM in St. Moritz kaum verändert. Dennoch wird er öfter erkannt, und trotzdem ist niemand aufdringlich. Außerdem genießt der Swiss-Ski-Athlet die Ruhe, und genau dieser Lebensstil ist es, der Feuz zum …

Alle News, Damen News, Herren News »

Hanna Schnarf und Co. setzen auf den Olympiastützpunkt in Formia

Formia – Viele azurblaue Skirennläuferinnen und -läufer befinden sich zwischen dem 19. und dem 24. Juni im Olympiastützpunkt in Formia. Dort finden einige Trockentrainingseinheiten statt, die dazu dienen, den aktuellen Leistungsstand der Athletinnen und Athleten festzustellen.
FISI-Sportdirektor Max Rinaldi nominierte dafür Marta Bassino, Fede Brignone, Elena Fanchini, Nadia Fanchini, Nicol Delago, Verena Gasslitter, Sofia Goggia, Francesca Marsaglia, Roberta Midali, Laura Pirovano, Johanna Schnarf, Federica Sosio und Verena Stuffer bei den Damen, während bei den Herren Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Emanuele Buzzi, Mattia Casse, Luca De Aliprandini, Stefano Gross, Matteo Marsaglia, Simon …

Alle News, Herren News »

Henrik Kristoffersen aus norwegischem Teamtraining ausgeschlossen.

Lørenskog– Der norwegische Technikspezialist Henrik Kristoffersen kommt nicht zur Ruhe. Der 1994 geborene Skirennläufer wurde bis auf Weiteres aus dem Training mit der Nationalmannschaft ausgeschlossen. Als Grund wird der Streit zwischen dem nationalen Skiverband und dem Wikinger angeführt.
Henrik Kristoffersen, der im letzten Winter nicht beim Saisonauftakt im finnischen Levi am Start war und fast kampflos seinem österreichischen Widersacher Marcel Hirscher die kleine Kristallkugel in der Slalom-Disziplinenwertung überlassen musste, verweigert stur die Unterzeichnung eines Läufervertrages. Dieser besagt, dass er auf einen persönlichen Helmsponsor (Red Bull) verzichten und das Logo des Sponsors …