Home » Herren News, Pressenews, Top News

Patrick Küng im Skiweltcup.TV-Interview: „Es tut gut zu wissen, fix für die WM qualifiziert zu sein!“

© Kraft Foods  /  Patrick Küng

© Kraft Foods / Patrick Küng

Schindellegi – Unser heutiger Gesprächspartner ist der Schweizer Skirennläufer Patrick Küng. Der Eidgenosse, der sich auf die Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G spezialisiert hat, gewann bei der Ski-WM 2015 die Goldmedaille in der Abfahrt.

Wir unterhielten uns mit dem 32-jährigen Eidgenossen über den vorzeitigen Abbruch der letztjährigen Saison, die Heim-WM im nächsten Jahr in St. Moritz und gingen überdies auch der Frage nach, ob für Küng der Sport eine Lebensschule ist.

skiweltcup.tv: „Patrick, im Sommer 2015 konntest du aufgrund einer Verletzung an der Patellasehne des linken Knies lange nicht trainieren. Im diesjährigen Januar hast du vorzeitig den Ski-Winter 2015/16 beendet. Daher die berechtigte Einstiegsfrage: Wie geht es dir heute?“

Patrick Küng: „Es geht mir schon wieder richtig gut, und es hat sich herausgestellt, dass die Entscheidung im Jänner, eine Pause einzulegen, die richtige war. Ich habe zwar lange mit dem Entschluss gekämpft, aber jetzt sieht man, dass der Körper eine Pause gebraucht hat um wieder voll belastbar zu sein.“

skiweltcup.tv: „Derzeit laufen die Vorbereitungen auf die nächste Saison auf Hochtouren. Außerdem findet mit der Heim-WM in St. Moritz ein besonderes Highlight statt. Spürst du schon etwas Lampenfieber, wenn du als Titelverteidiger dann im Starthaus stehst? Ist es für dich eine zusätzliche Motivation, die Goldfahrt von Beaver Creek anzusehen?“

Patrick Küng: „Ein besonderes Lampenfieber habe ich deswegen nicht. Es ist eher eine Sicherheit, zu wissen, dass ich als Titelverteidiger schon fix dabei bin. Da fällt der Druck der Qualifikation schon mal weg. Die Fahrt von Beaver Creek schaue ich mir natürlich gerne mal an, aber ich glaube, dass man bei der Leistungsdichte in unserem Sport und den vielen Rennen in der Saison keine extra Motivation für ein Rennen braucht. Man muss für jedes Rennen fokussiert und bereit sein.“

© Kraft Foods  /  Patrick Küng

© Kraft Foods / Patrick Küng

skiweltcup.tv: „Was macht Patrick Küng in seiner (spärlichen) Freizeit, wenn er einmal nicht an Hundertstelsekunden oder hoffentlich erfolgreiche Speedrennen im Dress des Swiss-Ski-Teams denkt? Wie kannst du abschalten, und was dürfen wir über deine Freizeitbeschäftigungen in Erfahrung bringen?“

Patrick Küng: „Ich habe natürlich in den letzten Monaten viel Zeit mit der Reha und der Kraftkammer verbracht. Trotzdem ist sich auch mal ein Urlaub ausgegangen, den ich natürlich sehr genossen habe. Wenn ich gerade nicht Gewichte stemme oder meine Kondition auf Vordermann bringe, bin ich gerne in den Bergen unterwegs. Da haben wir in der Schweiz ja zum Glück eine große Auswahl an schönen Locations.“

skiweltcup.tv: „Felix Neureuther sagte einmal, dass das Schöne am Skisport das ist, dass man als Kind bereits schnell lernt, mit Niederlagen umzugehen. So liegen in den Augen des DSV-Athleten Erfolg und Misserfolg nah beieinander und man wird schnell autonom. Kannst du diesen Aussagen etwas Positives abgewinnen, und weshalb ist der Skisport für dich eine Lebensschule?“

Patrick Küng: „Ich glaube das betrifft jeden Sport, nicht nur den Skisport. Erfolge und Niederlagen sind oft so nah beisammen, so dass man lernen muss, damit umzugehen. Es ist ganz sicher so, dass der Sport einen Menschen schon sehr früh prägt und meiner Meinung nach gibt es fast keine bessere Schule, um sich auf das ‚normale‘ Leben vorzubereiten.“

skiweltcup.tv: „Selbst von Rückschlägen darf man sich niemals aus der Ruhe bringen lassen. Sie gehören zum Sportlerleben dazu. Der Mensch lernt daraus und entwickelt sich folglich weiter. Welches ist dein Lebensmotto, und warum ist es heute so bedeutend für das Dasein als Skirennläufer?“

Patrick Küng: „Mein Motto lautet: ‚In der Ruhe liegt die Kraft.‘ Zu dem bin ich während der Ausbildung beim Militär gekommen. Es ist wichtig, manchmal abzuschalten, damit man einen Schritt weitergehen kann. Mit diesem Motto bin ich in der Vergangenheit gut gefahren!“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Patrick Küng im Interview (Foto: Ski WM St. Moritz)

Patrick Küng im Interview (Foto: Ski WM St. Moritz)

Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Wendy HoldenerGeorg Pircher (Manager Dominik Paris)Werner HeelJasmina SuterRicarda HaaserVerena GasslitterLarisa YurkiwDenise FeierabendKerstin NicolussiNicol DelagoKathrin „Kathi“ ZettelElena FanchiniElisabeth „Lizz“ GörglStefan BrennsteinerVeronique HronekChristian WalderTamara „Tami“ TipplerORF-Skikommentator Peter BrunnerDajana DengscherzEurosport-Ikone Guido HeuberNadia FanchiniBernhard RussiEster LedeckáJulien LizerouxChristina „Tina“ GeigerNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. RiedererEva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.