Home » Herren News, Top News

Reichelt gewinnt Super G in Hinterstoder

Hannes Reichelt gewann die WM Generalprobe beim Super G der Herren im österreichischen Hinterstoder. Vier Tage vor dem großen Auftritt in Garmisch Partenkirchen zauberte der Salzburger einen Traumlauf auf die vom Start weg steile „Hannes-Trinkl-Piste“ und feierte in einer Zeit von 1:43.91 vor seinem Teamkollegen Benjamin Raich (+ 0.34) und dem US Amerikaner Bode Miller (+ 0.93) den 5. Weltcupsieg seine Karriere. 

Hannes Reichelt: „Es ist ein ganz besonderer Sieg. Ein Heimsieg ist etwas ganz schönes. Emotionell war Bormio noch schöner, aber da waren die Umstände ganz anders. Heute hat keiner mit mir gerechnet. Im Vorjahr ist das mit dem Quali-Druck danebengegangen. Heuer habe ich das anders gemacht, da war’s mir „wurscht“. Man kann es nicht erzwingen. Ich hab schon gewusst, dass ich Top 10 fahren kann, wenn es mir aufgeht Top 5. Dass es zum Sieg reicht, hätte ich mir nicht gedacht.“ 

Benjamin Raich: „Mit dem Lauf heute bin ich sehr zufrieden. Eigentlich schon mit der ganzen Super G Saison. Es hat heute sehr gedreht, das liegt mir. Aber ich bin auch in Gröden sehr schnell gefahren.“

 Bode Miller: Der Lauf war sehr anspruchsvoll, auch der Schnee ist schwierig. Ich hab mich hier vom Start weg schlecht gefühlt. Körperlich bin ich topfit aber ich muss das auch noch im Rennen umsetzen. Bei einer WM ist immer alles möglich. 

Als bester Schweizer reihte sich Gesamtweltcupsieger Carlo Janka (+ 1.19) vor seinen höchstwahrscheinlichen Nachfolger, dem im Gesamtweltcup überlegend führenden Kroaten Ivica Kostelic (+ 1.19), auf Rang 4 ein.

UPDATE: Mit Startnummer 62 und Startnummer 65 wirbelten der Franzose Alexis Pinturault und der US Amerikaner Tommy Ford das Klassement kräftig durcheinander. Pinturault reihte sich auf Platz 6 ein, Ford wurde 11.

Mit Sandro Viletta (+ 1.30) klassierte sich anschließend ein weiter Schweizer auf dem 7. Platz.   

Die Ränge 8 und 9 waren mit Werner Heel (+ 1.31) und Christof Innerhofer (+ 1.37) fest in Südtiroler Hand. Der Franzose Thomas Frey (+ 1.39) sorgte mit Startnummer 39 und Platz 10 für eine Überraschung. 

Dahinter reihten sich die beiden Österreicher Klaus Kröll (+ 1.53) und Michael Walchhofer (1.59) auf den Rängen 12 und 13 ein. 

Klaus Kröll: „Mir war’s heute zu drehenden. Man hat im Steilhang Tor auf Tor fahren müssen, da war ich nicht wirklich schnell. Das lag mir nicht recht, unten heraus hat’s gepasst. In Sachen WM Ticket könnte es nicht klarer sein: Hannes führt und ich bin Achter. Er hat sich das Ticket verdient.“ 

Michael Walchhofer: „Ich war über die Kurssetzung schon recht erstaunt. Es ist fast schade um den schönen Hang, dass man so einen drehenden Lauf reinsetzt. Unter diesen Umständen bin ich mit dem 11. Platz zufrieden. Die Stimmung war wirklich genial. Ich denke, dass hier auf dieser Strecke öfters Rennen stattfinden sollten.“ 

Äußerst sauer über seinen 17. Rang reagierte Didier Cuche: „Ich hab heute alles richtig falsch gemacht, es war kein guter Lauf. Ich bin aber verärgert über die Startreihenfolge, wo die Besten hintennach fahren. Das ist nicht fair. Es ist schwierig, bei der WM von hinten ein Rennen zu gewinnen.“ 

Hinterstoder präsentierte sich heute im Gegensatz zu Zwiesel mit blauem Himmel, Sonnenschein und nur leichter Wind. 

Österreichische Rennfahrer beim Super G in Hinterstoder 

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Total Time
1 10 50742 REICHELT Hannes  1980  AUT   1:43.91
2 16 50625 RAICH Benjamin  1978  AUT   1:44.25
12 6 50753 KROELL Klaus  1980  AUT   1:45.44
13 17 50041 WALCHHOFER Michael  1975  AUT   1:45.50
15 14 51215 BAUMANN Romed  1986  AUT   1:45.68
23 36 53902 MAYER Matthias  1990  AUT   1:47.05
25 28 51327 PUCHNER Joachim  1987  AUT   1:47.15

 

Schweizer Rennfahrer beim Super G in Hinterstoder 

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Total Time
4 19 511313 JANKA Carlo  1986  SUI   1:45.06
7 32 511352 VILETTA Sandro  1986  SUI   1:45.21
19 20 510030 CUCHE Didier  1974  SUI   1:46.23
26 21 510747 GRUENENFELDER Tobias  1977  SUI   1:47.31
35 30 511139 KUENG Patrick  1984  SUI   1:48.23
37 52 511529 GISIN Marc  1988  SUI   1:48.37
39 33 510498 ZUEGER Cornel  1981  SUI   1:48.45
40 29 510767 HOFFMANN Ambrosi  1977  SUI   1:48.53
45 41 511634 SPESCHA Christian  1989  SUI   1:49.18
47 43 511513 CAVIEZEL Mauro  1988  SUI   1:49.47

 

Deutsche Rennfahrer beim Super G in Hinterstoder 

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Total Time
41 56 202059 FERSTL Josef  1988  GER   1:48.60

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.