Home » Herren News, Top News

LIVE: Riesentorlauf der Herren in Val d’Isère – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© HEAD / Ted Ligety (USA)

© HEAD / Ted Ligety (USA)

Val d’Isère – Auch die Herren sind nach ihrem Überseetrip heil in Europa angekommen. Im französischen Val d’Isère wird die Jagd auf Ted Ligety um ein Kapitel reicher. Der US-Amerikaner befindet sich in einer mehr als nur bärenstarken Verfassung und ist auch in Frankreich der große Favorit. Der Startschuss zum ersten Lauf erfolgt um 10 Uhr, das große Finale der besten 30 steigt um 13 Uhr (MEZ). (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben.)

Ted Ligety, der US-Amerikaner, fährt mit der Konkurrenz Schlitten. Der 29-Jährige ist demnach der große Favorit. Die Vorsprünge, mit denen er ins Ziel kommt, lassen manch Konkurrenten vor Neid erblassen. Ob es die Skier sind, ob es die Topform des Athleten ist, die Kombination aus unbedingten Siegeswillen, gesunden Ehrgeiz und enormen Talent ist, das sind Fragen, die man nicht so schnell beantworten kann. Denn in der Zwischenzeit hat Ligety, seines Zeichens Dreifachgoldmedaillengewinner bei der WM in Schladming, auch in Beaver Creek wieder eine Bestzeit in den Schnee geknallt.

Update 08.30 Uhr: Das Programm für den Riesenslalom der Herren in Val d’Isere wurde bestätigt. Start 1. Durchgang 10 Uhr – Der Finallauf wird um 13 Uhr gestartet. Wir können uns auf ein spannendes Rennen freuen. Startliste und Liveticker finden sie in der Menüleiste oben.

Update 08.00 Uhr: SkiTeamSwedenAlpine: Der Schwede Andre Myhrer bei der Inspektion der Face de Bellevarde – Bild klick hier

Update 07.55 Uhr: FIS Alpine: What a spectacular view of Val d’Isere this morning from the men’s GS slope! The Face de Bellevarde is ready!  Bild klick hier

Update 07.30 Uhr: Extrem steil, extrem eisig und sehr eng ausgeflackt präsentiert sich die Riesenslalomstrecke auf der „La face de Bellevarde“. Als großer Favorit geht einmal mehr der Dominator „Mr. Riesenslalom“, Ted Ligety aus den USA ins Rennen. Seine größten Herausforderer sind einmal mehr Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher aus Österreich und der Franzose Alexis Pinturault. Für eine Überraschung können aber auch die anderen französischen Skirennläufer sowie der US-Amerikaner Boder Miller sorgen.

Marcel Hirscher: „Der Hang ist in diesem Jahr wirklich in einem außergewöhnlichen Zustand. Aber ich muss fairerweise schon sagen, einen Ted Ligety zu schlagen ist schon sehr schwierig. Letztes Jahr war es möglich, aber Ted ist der beste Riesenslalomfahrer den es die letzten Jahre gegeben hat.“

Marcel Hirscher wusste nach dem letzten Rennen nicht was es sagen soll, denn der Rückstand auf Ligety war sehr groß. Er ist keineswegs ein Athlet, der deswegen aufgibt. Er ist topmotiviert und hofft, dass der US-Amerikaner einmal einen schlechten Lauf fährt und möchte dann voll angreifen. Doch ob Ligety in seiner sehr guten Form ihm diesen Gefallen macht, ist auch eine Frage, die man wohl eher verneinen muss. Nichtsdestotrotz ist der 24-jährige Salzburger ein fairer Sportsmann, der sehr beständig ist und, bei normalen Rennverlauf, sicher auf dem Podest landen wird.

Die nächste Frage, die einer Antwort zugeführt werden muss, ist jene, wie sich die Franzosen, allen voran Alexis Pinturault und Thomas Fanara, zuhause schlagen werden. Vor allem „Pintu“ ist ein sehr couragierter und junger Fahrer, der unerschrocken zu Werke geht. Er durchlief eine bemerkenswerte Entwicklung und überzeugt durch eine schnelle Fahrweise, die aggressiv und dem gegenüber auch durchaus sicher ist. Fanara ist, wenn er sehr konstant seine Läufe ins Ziel bringt, auch immer für einen Top-5-Platz zu haben.

Felix Neureuther muss nach einem Trainingssturz auf einen Start beim Riesenslalom im französischen Val d`Isère verzichten. Am gestrigen Donnerstag zog sich der 29-Jährige beim Riesenslalom-Training am Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen eine Rückenprellung und einen knöchernen Kapselausriss im rechten Daumen zu.

Nach seinem Sturz wurde Neureuther im Garmisch-Partenkirchner Krankenhaus von DSV-Mannschaftsarzt Dr. Ernst-Otto Münch behandelt. Eine Operation war nicht nötig, eine Schiene schützt den rechten Daumen. „Ich werde alles daran setzen, um wenigstens am Sonntag im Slalom starten zu können“, erklärte Neureuther in seiner Heimat-Gemeinde.

Die Deutschen Fritz Dopfer und Stefan Luitz haben durchaus Chancen, in die Top-10 zu fahren. Luitz hat sich wieder zurückgemeldet und möchte just auf jener Strecke, auf der er im Vorjahr so positiv überrascht hat, ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Der Norweger Aksel Lund Svindal ist auch ein Geheimfavorit. Doch spätestens seit dem letzten Rennen ist Ligetys Teamkollege Bode Miller mit seiner unnachahmlichen Weise einer, den man immer auf der Rechnung haben muss. Was er mit der hohen Nummer geleistet hat, ist zum einen ein Sonderlob wert und zum anderen schlicht und ergreifend unbeschreiblich. Das gilt auch für den Schweizer Carlo Janka, der mit einer Nummer jenseits der 60 zwischen Belgiern und Kasachen startete und am Ende mit einem Top-10 belohnt wurde.

Altmeister Miller und Ex-Weltmeister Janka haben bewiesen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören und immer für eine Überraschung im positiven Sinne gut sind. Es kann daher gut sein, dass sie in Frankreich dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen werden.

Zur Vollständigkeit sei erwähnt, dass im letzten Winter Marcel Hirscher vor Stefan Luitz aus Deutschland und dem US-Amerikaner Ted Ligety die Nase vorn hatte. Man ist gespannt, wer auf der Heimstrecke von Alexis Pinturault und seinen Freunden als erster abschwingen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.