Home » Pressenews

Saisonbilanz: Drei Siege und 19 Weltcup-Podestplätze für Fischer

Fischer Sports/GEPA  /  Giuliano Razzoli (ITA) - Marcel Hirscher (AUT) - Aleksandr Khoroshilov (RUS)

Fischer Sports/GEPA / Giuliano Razzoli (ITA) - Marcel Hirscher (AUT) - Aleksandr Khoroshilov (RUS)

Mit den Siegen von Anna Fenninger und Marcel Hirscher in den abschließenden Rennen beim Finale im französischen Meribel ist am Sonntag die alpine Weltcupsaison 2014l15 zu Ende gegangen. Platz zwei und drei im Herren-Slalom ging an Fischer: Giuliano Razzoli (ITA) wurde vor Aleksandr Khoroshilov (RUS) Zweiter. Für die Fischer Race Family gab es damit in den insgesamt 69 Rennen drei Siege und 19 Podestplätze zu bejubeln.

Ganz hinauf auf das Treppchen schafften es Nicole Hosp (AUT) beim Damen-Slalom in Aspen, Super-Gleiter Steven Nyman beim Abfahrtsklassiker in Gröden und Slalom-Aufsteiger Aleksandr Khoroshilov nach seiner triumphalen Vorstellung beim Nachtslalom von Schladming.

Die Tirolerin Hosp, seit 2011 Teil der Fischer-Familie, sammelte auch in diesem Ski-Winter mit ihrer eleganten und gefühlvollen Fahrweise regelmäßig und kräftig Punkte, was der abschließende fünfte Platz in der Weltcupgesamtwertung nachdrücklich belegt. Neben ihrem Slalomsieg in Aspen, schaffte die Kombi-Vizeweltmeisterin von Beaver Creek zwei weitere Weltcup-Podiums (Super-G-Dritte in St. Moritz und Abfahrts-Dritte in Meribel) sowie insgesamt zwölf Top-10-Platzierungen.

Das langjährige Fischer Family Mitglied Khoroshilov (seit 2006) etablierte sich in diesem Winter mitten in der Weltklasse. Der 31-jährige Russe fuhr in allen zehn Saisonslaloms in die Top 10. Hervorzuheben sind die dritten Ränge in Aare und in Meribel, mit dem er auch seinen dritten Platz in der SL Weltcupgesamtwertung fixierte, sowie sein fulminanter Sieg vor mehr als 40.000 Zuschauern in Schladming. Khoroshilov ragte damit aus dem sehr starken Slalom-Herrenteam von Fischer heraus, dem u.a. auch Weltmeister Jean-Baptiste Grange, Olympiasieger Giuliano Razzoli (Zweiter in Kranjska Gora und Meribel) und der aufstrebende Schweizer Daniel Yule angehörten. Für das Weltcupfinale in Meribel hatten sich immerhin sieben Fischer-Slalom-Asse qualifiziert.

Dritter im Bunde der Siegfahrer war Fischer-Urgestein (seit 2002) und Gröden-Spezialist Steven Nyman. Den US-Speedfahrer kann man getrost so bezeichnen, hat er doch seine drei Weltcupsiege allesamt auf der Saslong-Abfahrt fixiert. Der WM-Vierte schaffte in dieser Saison bei der Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek einen weiteren Podestrang (3.) sowie zusätzliche Spitzenplätze in Meribel (4.) und Kitzbühel (5.). Die Abfahrtswertung schloss Nyman als Sechster ab. Als zweiter Speed-Fahrer von Fischer wusste der junge Oberösterreicher Vincent Kriechmayr zu gefallen. Der Linzer schaffte es als Super-G-Zweiter in Kvitfjell ebenfalls auf das Podium und fuhr insgesamt viermal in die Top 10.

Das Prädikat Weltklasse trifft auch auf die Tschechin Sarka Strachova zu. Die Slalom-WM-Dritte von Beaver Creek krönte eine starke Weltcup-Saison mit Podestplätzen in Kühtai (2.), Maribor (3.) und Aare (3.). Die 30-jährige Ex-Weltmeisterin schloss dank ihrer Konstanz den Slalom-Weltcup als gute Vierte ab.

Drei dritte Plätze für Fischer (in Alta Badia, Kranjska Gora und Meribel) steuerte Riesenslalom-Spezialist Thomas Fanara bei, der Franzose belegte in der Spezialwertung am Ende Rang fünf. Je einmal das Stockerl erklommen außerdem die Italienerin Daniela Merighetti (Abfahrts-Dritte in Cortina) und Kroatiens langjähriger Siegfahrer Ivica Kostelic als Kombi-Dritter in Wengen.

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.