Home » Alle News, Herren News

Saslong 2013: Guay rollt das Feld von hinten auf

Eric Guay (CAN)

Eric Guay (CAN)

Mit einer perfekten Fahrt im unteren Streckenabschnitt hat Erik Guay (CAN) ein bereits verloren geglaubtes Rennen auf der Saslong noch gewonnen. Guay lag oben schon 0,9 Sekunden zurück und siegte schließlich mit 0,12 Sekunden Vorsprung auf Kjetil Jansrud (NOR). Platz drei sicherte sich Johan Clarey (FRA; +0,24 Sekunden). Für Topfavorit und Super-G-Sieger Aksel Lund Svindal (NOR) reichte es schon wieder nicht für einen Sieg oder zumindest einen Podestplatz auf der Saslong.

Drei dritte und einen zweiten Platz hat Erik Guay in den vergangenen Jahren auf der Saslong schon herausgefahren, heute reichte es für den Abfahrtsweltmeister von 2011 endlich zum ersten Sieg. Nach Rob Boyd (1986/1987) und Manuel Osborne-Paradis (2009) ist Guay der dritte Saslong-Sieger aus Kanada.

Lange schaute es danach aus, als ob der „falsche“ Norweger, Kjetil Jansrud, an der Stelle seines Landsmannes Svindal die Abfahrt für sich entscheidet. Jansrud fuhr in der oberen Streckenhälfte in einer eigenen Liga, erwischte den unteren Abschnitt ab Ciaslat aber nicht optimal. Für Guay lief es genau umgekehrt: Oben lag der Kanadier, der in den beiden Trainingsläufen einmal Schnellster und einmal hinter Zweitschnellster war, schon 0,9 Sekunden zurück, aber unten erwischte Guay die perfekte Linie und rollte das Feld von hinten auf.

Mehr als Guay hätte sich hier in Gröden wohl nur Aksel Lund Svindal einen Sieg verdient. Der Norweger ist seit gestern zwar der einzige Fahrer, der den Super G auf der Saslong drei Mal gewonnen hat, aber in der Abfahrt ist Svindal bisher nicht einmal auf das Podest gefahren. Auch heuer reichte es für den Führenden im Gesamtweltcup nur für den vierten Platz und das, obwohl er in den beiden Trainingsläufen gemeinsam mit Erik Guay die Konkurrenz deklassiert hat. Heute hat Svindal das Rennen wohl auf der Ciaslat-Wiese verloren, ausgerechnet jenem Abschnitt, der ihm eigentlich besonders liegen müsste.

Apropos Ciaslat: die welligen Wiesen waren wieder einmal entscheidend. Aufgrund der heuer schnelleren Piste und geringeren Schneeauflage bereitete die Einfahrt zur Ciaslat vor allem den Fahrern mit den niedrigen Nummern Probleme. Besonders anspruchsvoll waren heuer auch die Sprünge, die so weit wie kaum einmal gingen.

Gut zurecht mit den Bedingungen kamen neben den Kanadiern und den Norwegern (je zwei Fahrer in den Top 10) auch die Läufer der italienischen Mannschaft: Werner Heel kam auf Platz 8 und Peter Fill fuhr auf den zehnten Platz. Besonders Fill war die Erleichterung nach seinem gestrigen Sturz im vorletzten Tor anzumerken. Fill wohnt nur wenige Kilometer von der Saslong entfernt in Kastelruth, hat hier aber noch nie einen Top-10-Platz geschafft. Enttäuschend verlief die Abfahrt (wieder einmal) für Christof Innerhofer. Er landete nicht einmal in den Punkteränge und hatte 2,78 Sekunden Rückstand auf den Sieger.

Ein Debakel gab es auch für die Österreicher, die nicht einen Fahrer in die Top 10 brachten. Bester rotweißroter Abfahrer war Max Franz auf Platz 11, dahinter platzierten sich Georg Streitberger (12.), Matthias Mayer (14.) und Florian Scheiber (15.).

Quelle:  www.Saslong.org  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.