Home » Damen News, Top News

Shiffrin beschenkt sich mit Erfolg beim Slalom von Ǻre selbst

Shiffrin beschenkt sich mit Erfolg beim Slalom von Ǻre selbst

Shiffrin beschenkt sich mit Erfolg beim Slalom von Ǻre selbst

Ǻre – Auch einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag ist Mikaela Shiffrin nicht zu stoppen. Die US-Amerikanerin düpierte beim heutigen Torlauf im schwedischen Ǻre die gesamte Konkurrenz. Sie benötigte für ihren Erfolg eine Zeit von 1.44,56 Minuten. Das gestrige Geburtstagskind strahlte mit der Sonne in Schweden um die Wette und sagte: „Das ist unglaublich! Ich habe mir nicht gedacht, dass ich im zweiten Lauf auch noch so schnell sein kann. Im Training war es zuletzt auch so weich und ich konnte das heute umsetzen. Im Slalom habe ich jetzt einfach das perfekte Timing.“

Die zweitplatzierte Slowakin Veronika Velez Zuzulová (+1,41) und die Tschechin Sarka Strachová (+2,15) tauschten nach dem Finale die Plätze. Die slowakische Athletin freute sich über ihren guten Rang und meinte im ORF-Interview: „Ich bekomme immer mehr Selbstvertrauen – die Ergebnisse passen. Der Beginn der Saison war wirklich ein Kampf aber jetzt wird es besser und besser.“

Die Französin Nastasia Noens schrammte als Vierte um gerade einmal neun Hundertstelsekunden am Podest vorbei. Marie-Michéle Gagnon (+2,30) fuhr auf Position fünf. Beste Hausherrin wurde Frida Hansdotter (+2,54) auf Platz sechs. Die Schweizerin Wendy Holdener (+2,58) belegte den siebten Rang. Beste ÖSV-Dame wurde Carmen Thalmann (+2,93), die sich als Achte einreihte.

Die Kärntnerin sagte im ORF-Interview: „Ich bin eigentlich schon zufrieden. Ich weiß nicht ganz genau, wo ich es verloren habe. Aber ich denke, dass da unten hätte ich mir sparen können. Ich mag dieses Gelände, das liegt mir ganz gut mit meinem Schwung. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, auch mit meinem Platz. Ich weiß, dass noch mehr drinnen ist und hoffe, dass ich das in Méribel umsetzen kann.“

Offizieller FIS ENDSTAND – Slalom der Damen in Are

Die besten Zehn des heutigen Slaloms wurden von Anna Swenn-Larsson aus Schweden und der Österreicherin Bernadette Schild (je +3,02) abgerundet. Gut in Form präsentierte sich erneut die Deutsche Lena Dürr (+3,09), die mit der sechstbesten Zeit im Finale noch sieben Ränge gut machte und am Ende Elfte wurde. Niki Hosp (+3,11) aus Tirol, die den Slalom in Aspen gewonnen hatte, klassierte sich heute auf Platz zwölf.

Die routinierte Kathrin Zettel (+3,21) aus Niederösterreich fuhr auf Platz 15 und hatte schon bessere Tage erlebt. Im Fernsehinterview sagte sie: „Es ist so schnell gegangen. Ich hab mir gedacht: Jetzt lieg ich da. Ich bin noch irgendwie ins Ziel gekommen. Es ist irgendwie verhext da heroben, es will mir nicht gelingen, dass ich da weiter vorkomme. Jetzt muss ich weiterschauen zum Finale. Es zipft mich einfach an, weil es mir nicht gelingt, zwei gute Läufe zu zeigen.“

Zettel landete jedoch vor der Slowenin Tina Maze (+3,29), die im Kampf um die große Kristallkugel nun 30 Zähler hinter Anna Fenninger liegt.

Die helvetische Ski-Dame Denise Feierabend (+3,35) kam noch auf Position 18 und reihte sich fünf Plätze vor Manuela Mölgg (+4,08) aus Südtirol ein. DSV-Dame Tina Geiger (+4,43) wurde 25. und war am Ende des Tages elf Hundertstelsekunden schneller als die Zillertalerin Alexandra Daum (+4,54). Letztere betonte im ORF-Interview: „Das war heuer alles andere als perfekt. Ich habe zwar gut angefangen – aber dann waren viele Ausfälle.“

Riesentorlaufspezialistin Eva-Maria Brem aus Österreich wurde mit fast fünf Sekunden Rückstand auf Shiffrin 27. und Vorletzte. Ihre junge Landsfrau Lisa-Maria Zeller, die sich noch mit einer Startnummer jenseits der 40 für den zweiten Durchgang qualifiziert hatte, schied im Finale drei Tore vor dem Ziel auf dem Weg zu ihren ersten Weltcuppunkten aus. Auch die Eidgenossin Michelle Gisin sah leider nicht das Ziel.

Zeller resümierte ihren Renntag kurz und knapp: „Die Qualifikation für den zweiten Durchgang war schon super, das hat mich voll gefreut. Im Finale bin ich aber leider unten zu spitz geworden und dann bin ich schon gelegen.“

Im Kampf um die kleine Kugel in der Slalomwertung hat sich Shiffrin fast den dritten Erfolg in Serie gesichert. 90 Zähler Vorsprung auf Frida Hansdotter aus Schweden müssten reichen. Auch im Duell um den Gesamtweltcup hat die heute rennfreie Salzburgerin Anna Fenninger doch berechtigte Chancen, ihre Errungenschaft aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Offizieller FIS ENDSTAND – Slalom der Damen in Are

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.