Home » Herren News, Top News

Siegmar Klotz im Skiweltcup.TV-Interview: „Mit Materialänderung und Konditionstraining zum Erfolg!“

© saslong.org  /  Siegmar Klotz

© saslong.org / Siegmar Klotz

Pawigl – Siegmar „Siegi“ Klotz ist ein junger Skirennläufer aus Südtirol. In diesem Sommer hat er durch sehr gute Trainingsleistungen überzeugt, und möchte in der Weltcupsaison 2012/2013 durch gute Ergebnisse beweisen, dass seine Resultate nicht purer Zufall sind. Kurz vor der Abreise nach Übersee hat sich Andreas Raffeiner für skiweltcup.tv mit dem 25-jährigen Klotz unterhalten.

Siegi, was ist in deinen Augen für dich das Schöne, das Interessante an den schnellen Disziplinen?

Siegmar Klotz: Das Schönste an den schnellen Disziplinen ist vor allem die Geschwindigkeit auf den Skiern. Wenn man versucht, eine Piste so schnell wie möglich zu bewältigen, verleiht einem das einen gewissen Kick. Das Zusammenspiel von Körper und Material, welches optimal abgestimmt sein muss, um den erwünschten Erfolg zu erzielen, ist zu dem eine Aufgabe, die mir sehr viel Spaß macht.

Warst du immer schon Abfahrt und Super-G treu, oder hast du dich auch einmal in den technischen Disziplinen versucht?

Siegmar Klotz: Ich muss sagen, dass ich noch nicht so lange bei den „Abfahrern“ dabei bin. Erst vor einigen Jahren bin ich auf die schnellen Disziplinen umgestiegen, da ich im C-Kader einige gute Ergebnisse erzielt habe. Auf diese Weise wurde ich immer öfter im Super G und in der Abfahrt eingesetzt, ehe ich mich in der Europacupmannschaft gänzlich auf die schnellen Disziplinen spezialisiert habe.

Bald stehen die ersten Speedrennen auf dem Programm! Welches ist deine Lieblingsabfahrt und warum?

Siegmar Klotz: Eine der schönsten Abfahrten im Weltcupkalender für mich ist die Birds of Prey in Beaver Creek. Diese Abfahrt hat von allem etwas: Gleitpassagen, schwierige steile Hänge, weite Sprünge und hohe Geschwindigkeiten. Auch das ganze Rundherum um das Rennen ist einzigartig und die Pistenverhältnisse sind immer super. Aber natürlich auch auf die Klassiker freue ich mich immer wieder ganz besonders.

Deine Trainer attestieren dir ein sehr gutes Sommertraining. Wie siehst du das Ganze und was kann man in dieser Saison von dir erwarten?

Siegmar Klotz: Diesen Sommer über habe ich mich ganz speziell auf die Saison vorbereitet, einige Sachen verändert, sei es  beim Konditionstraining als auch materialtechnisch. Meine Trainer waren mit der Vorbereitungsphase sehr zufrieden. Wir haben versucht, einige Probleme der vergangenen Jahre auszumerzen, und ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin. Was man in dieser Saison erwarten kann ist, dass ich mein Bestes geben werde, und ich vielleicht für die eine oder andere Überraschung sorgen kann.

Was macht Siegmar Klotz, wenn er einmal nicht ans Skifahren denkt oder trainieren muss?

Siegmar Klotz: In meiner Freizeit gehe ich gerne meinen Hobbys nach, wobei einige davon auch in meinem Trainingsplan vorkommen. Dazu zählen Tennis, Klettern, Bergsteigen und Motocross fahren. Natürlich verabrede ich mich auch gerne mit Freunden, für die ich im Winter nicht viel Zeit habe.

Hast du ein Vorbild im alpinen Skirennsport?

Siegmar Klotz: Meine Vorbilder sind all jene, die sich im fairen Kampf beweisen und im richtigen Moment das Maximum aus sich herausholen.

Welchen Ratschlag hat man dir im Laufe deiner sportlichen Karriere gegeben, den du unbedingt an junge Athleten weitergeben würdest?

Siegmar Klotz: Man soll sich eine Jacke anziehen, wenn es draußen kalt ist.

Was muss zutreffen, dass die WM-Saison 2012/2013 für dich unterm Strich eine erfolgreiche war?

Siegmar Klotz: Eine verletzungsfreie Saison steht an erster Stelle, und wenn dann noch das eine oder andere gute Ergebnis herausschaut, bin ich zufrieden.

Und was ist abschließend dein Lebensmotto, das dich zu dem aufrichtigen und sympathischen Sportler gemacht hat, der du bist?

Siegmar Klotz: Schon William Shakespeare sagte: Wo Worte selten sind, haben sie Gewicht.

Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 
In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.