Home » Damen News, Top News

Slalom-Triumph für Shiffrin beim Flutlichtspektakel von Flachau

Mikaela Shiffrin gewinnt Nachtslalom von Flachau

Mikaela Shiffrin gewinnt Nachtslalom von Flachau

Flachau – Heute wurde in Flachau ein besonderes Skirennen ausgetragen. Es handelte sich dabei um den Nachtslalom der Damen. Nahezu 10.000 Skifans fanden den Weg an die Strecke und erfreuten sich an einem wahren Wintersport-Spektakel und über den Sieg der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die mit einer Gesamtzeit von 1.45,83 Minuten ihren Vorjahressieg wiederholte. Sie sagte über ihren insgesamt siebten Slalomsieg: „Es gab einige Momente, in denen ich dachte ‚bleib drin, bleib drin‘. Ich wollte den Vorsprung noch vergrößern und hatte Probleme, aber es ist gut gegangen. Die Menge hier war atemberaubend. Ich bin einfach glücklich.“

Hinter der 18-Jährigen klassierten sich zwei Schwedinnen. Frida Hansdotter und Maria Pietilä-Holmner lagen zwar weit zurück, konnten sich aber über ihr Ergebnis gewiss sehr freuen. So sagte Hansdotter zu ihrem zweiten Platz: „Mikaela fährt einfach richtig gut. Ich bin zufrieden mit dem zweiten Platz und freue mich, dass zwei Schwedinnen am Podest stehen. Natürlich will ich ganz oben stehen, aber lieber Zweite als Dritte.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen in Flachau

Grund zur Freude hatte auch Hansdotters Landsfrau Pietilä-Holmner, die sagte: „Ich bin wirklich glücklich und freue mich, mit meiner Kollegin am Podest zu stehen. Man musste heute konzentriert bleiben, das ist mir gelungen.“

Wieder Zweite: Frida Hansdotter (SWE)

Wieder Zweite: Frida Hansdotter (SWE)

Auf Platz vier lag mit 1,40 Sekunden Rückstand auf Shiffrin die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die zwar gegenüber ihrem ersten Durchgang einen Rang verlor, aber in der Gesamtwertung ihren Vorsprung weiter ausbaute.

Fünfte wurde die Salzburgerin Michaela Kirchgasser (+1,55), die die Tirolerin Nicole Hosp um knapp viereinhalb Zehntelsekunden auf die sechste Position verwies. Kirchgasser meinte abschließend: „Ich muss sagen, es geht bergauf. Ich traue mir wieder viel mehr zu. Mit dem Jahreswechsel habe ich gesagt, ich starte neu durch. Das gelingt mir von Fahrt zu Fahrt besser.“

Hosp hatte im zweiten Lauf voll attackiert und mit Bestzeit zehn Ränge gut gemacht und äußerte sich wie folgt: „Es war einiges an Frust dabei. Es hat mich angezipft, weil ich mir im ersten Lauf viel vorgenommen habe. Im zweiten hat es unten gut geklappt.“

Siebte wurde die Norwegerin Nina Løseth (+2,15), die gerade eine Hundertstelsekunde schneller als die Niederösterreicherin Kathrin Zettel war. Letztere schwang als achte ab und war genau zeitgleich als die Schweizerin Wendy Holdener, die als beste ihres Landes ins Ziel kam. Die Kanadierin Marie-Michele Gagnon rundete die Top-10 mit einem Rückstand von 2,18 Sekunden auf Shiffrin ab.

Bernadette Schild, die jüngere Schwester von Marlies Schild, hatte im zweiten Lauf etwas mit der Linie zu kämpfen und schrammte ganz knapp an den besten Zehn vorbei. Überhaupt waren die Athletinnen zwischen Rang sieben und zwölf nur um sieben Hundertstelsekunden getrennt.

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen in Flachau

Auf Position 13 reihte sich die Kärntnerin Carmen Thalmann (+2,34) ein. Sie meinte: „Ich bin zufrieden mit der Fahrt, es geht Gott sei Dank wieder aufwärts. Darauf kann man aufbauen.“

Die zweitbeste Eidgenossin Michelle Gisin, mit der hohen Nummer 40 ins Rennen gegangen, konnte sich nach Platz 21 im ersten Durchgang noch um fünf Plätze verbessern und landete als 16. knapp außerhalb der besten 15. Veronika Staber aus Deutschland wurde mit knapp viereinhalb Sekunden Rückstand auf Shiffrin 24. und klassierte sich noch vor Denise Feierabend, der drittbesten Schweizerin.

Marlies Schild verpatzte durch einen sehr groben Fehler den zweiten Lauf komplett und fand sich mit nahezu sechs Sekunden Rückstand auf Rang 26 wieder. Die Salzburgerin, die lieber ein anderes Ergebnis erzielt hätte, meinte am Ende: „Es war noch einmal gerade steckt. Ich musste alles riskieren, um schnell zu sein. Ich habe etwas verschnitten und bin dann auch schon gelegen. Ich hätte so oder so riskieren müssen, der Lauf hat dazu gezwungen. Die Devise war: Voll runter, ohne Rücksicht auf Verluste.“

Marina Nigg aus Liechtenstein schied im Finale der besten 30 aus. Durch den Triumph von heute hat Shiffrin die Führung in dr Slalomwertung kräftig ausgebaut. Sie liegt mit 402 Zählern in Front und verweist die Schwedin Hansdotter (258) und Marlies Schild (245) auf die Ränge zwei und drei. Ob das nächste Rennen im slowenischen Marburg ausgetragen werden kann, ist noch nicht sicher. Sicher hingegen ist, dass Shiffrin als Führende in der Disziplinenwertung zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi kommt.

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen in Flachau

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.