Home » Damen News, Pressenews

Sölden-Siegerin Mikaela Shiffrin im Kreuzverhör

© Gerwig Löffelholz  /  Mikaela Shiffrin (USA)

© Gerwig Löffelholz / Mikaela Shiffrin (USA)

Altenmarkt – Vor einer Woche teilte sie sich mit der Österreicherin Anna Fenninger die höchste Podeststufe beim Riesenslalom in Sölden.  Das italienische Wintersportportal raceskimagazine.it hat die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin bereits beim Atomic-Tag in Altenmarkt getroffen und mit der 19-Jährigen über allerhand Themen gesprochen.

Über die Heim-WM 2015 in Vail/Beaver Creek: „Das primäre Ziel ist es, den Slalom-Weltmeistertitel zu verteidigen. Auch möchte ich im Riesentorlauf gut fahren. Wir werden sehen, wie die Saison verläuft. Dennoch glaube ich, dass wir sehr gut arbeiten. Da ich zwischen Beaver Creek und Vail wohne und es eine nur zehn Minuten dauernde Autofahrt ist, kann ich daheim schlafen und das Gefühl, von ‚meinem Publikum‘ angefeuert zu werden, verspüren. Es wird fantastisch. Und es bedeutet mir viel.“

Über den Gesamtweltcup: „Ich habe immer gedacht und gehofft, eines Tages um die große Kugel mitkämpfen zu können. Ich bin nicht imstande zu sagen, ob ich es schon in dieser Saison schaffe, aber es ist sicher ein Ziel. Es hängt von vielem ab, so etwa von meiner Fahrtweise. Wenn ich das Beste in jedem Rennen, bei dem ich heuer an den Start gehe, erreiche, kann ich eine Chance haben.“

Über ihre Zukunft: „Man sagt mir, dass ich, obwohl ich erst 19 Jahre alt bin, alles gewonnen habe. Einige fragen mich, wie mit 25 Jahren meine Aufstellung der Erfolge aussehen wird. Ich kann es natürlich nicht wissen, in Wahrheit gibt es noch viel zu tun. Im Riesentorlauf zum Beispiel. Und ihr wisst, dass ich sehr ambitioniert bin. Ich möchte gewinnen, und für das fahre ich Ski. Gewiss wäre es schön, eine Familie in Zukunft zu gründen, aber dieser Tag ist noch sehr weit weg.“

Über die Geschwindigkeit: „Es ist wahr, dass ich im letzten Jahr mit der italienischen Mannschaft in Copper Mountain im Speedbereich gearbeitet und trainiert habe. Ich fühle mich auch im Super-G wohl. Mir gefällt diese Disziplin. Vielleicht habe ich auch das Gefühl für den Super-G, möglicherweise in diesem Jahr. Ich könnte mir vorstellen, in Val d’Isére beispielsweise an den Start zu gehen. Für einen Start in der Super-Kombination fühle ich mich noch nicht bereit, zu mindestens nicht in diesem Moment. Die Abfahrt ist ein Ziel in der Zukunft, ich erschrecke mich nicht.  Mit den langen Skiern fühle ich mich stabiler, also … Sicher, das Hauptproblem ist es, die Zeit für das Training in den schnellen Disziplinen zu finden. Gegenwärtig möchte ich nichts am Slalom und Riesentorlauf verändert. Ihr wisst mehr als ich, dass, um im Torlauf auf einem höchsten Niveau zu fahren, muss man sehr viel arbeiten.“

Über ihre Liebe: „Ich liebe den Skisport. Ich liebe es, im Starthaus zu stehen und zu wissen, dass ich 60 Sekunden habe, um mein bestes Skifahren zu zeigen und besser als meine Gegnerinnen zu sein. Sicher liebe ich auch die Wettkämpfe. Meine Lieblingspisten? Sölden, Beaver Creek, Agram, Flachau… Es gibt so viele, da sie sehr speziell sind. Es gibt nichts Besonderes, das ich nicht in diesem Ambiente vertrage, vielleicht nur den Umstand, dass man so viel reisen muss und nicht ein „Haus“ für mich alleine habe. Aber man weiß, dass es für die nordamerikanischen Athletinnen so ist, zumal sie fast den ganzen Winter in Europa sind und in Hotelzimmern schlafen. Das ist ab und zu hart. Aber der Skisport ist meine Leidenschaft, so passt es gut. Im Sommer bin ich vier oder fünf Wochen zuhause, im Winter nur ein paar Tage.“

Über Marlies Schild: „Marlies ist nach ihrer Verletzung noch stärker zurückgekommen. Sie hat wieder Rennen und die olympische Silbermedaille gewonnen. Ich weiß, dass sie sich in ihrer Laufbahn eine olympische Goldmedaille verdient hätte, aber auch ich wollte diese Medaille und war am Ende sehr glücklich. Sie war eine Gegnerin, die man nur schwer bezwingen konnte, aber auch eine der größten Athletinnen in diesem Sport. Ich habe immer gesagt, dass sie meine größte Quelle der Inspiration und des Wetteifers war, und das über Jahre hinweg. Ich habe einen riesengroßen Respekt vor ihr, ich wünsche ihr alles Beste für die Zukunft. Ich glaube, dass sie mehr als andere weiß, wenn es der richtige Moment ist, die Laufbahn zu beenden und ein neues Leben zu beginnen.“

Bericht und Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: www.
raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.