Home » Damen News, Top News

Spiel, Satz, Sieg für Lara Gut beim Super-G in Lenzerheide – Anna Fenninger ist Gesamtweltcupsiegerin

© Ch. Einecke (CEPIX) / Super G der Damen beim Weltcupfinale in Lenzerheide

© Ch. Einecke (CEPIX) / Super G der Damen beim Weltcupfinale in Lenzerheide

© Ch. Einecke (CEPIX) / Lara Gut (SUI)

© Ch. Einecke (CEPIX) / Lara Gut (SUI)

Lenzerheide – Die Schweizerin Lara Gut hat den heutigen Super-G, den letzten in der Saison 2013/14, für sich entschieden. Außerdem sicherte sich die Eidgenossin die kleine Kristallkugel in der gleichen Disziplin. Die Tessinerin benötigte für ihren Triumph vor heimischer Kulisse eine Zeit von 1.17,14 Minuten. Gestern hatte sie auch die Abfahrt für sich entschieden.

Gut meinte über ihren Triumph heute: „Es ist genial. Ich weiß nicht, ob man sagen kann, es ist ein Traum. Ich habe Träume immer vom Skifahren getrennt. Das ist das, was ich mache. Träume sind etwas anderes. Aber es ist ein Wahnsinn. Die letzte Super-G-Siegerin aus der Schweiz, Michaela Figini, ist auch aus dem Tessin. Dass die Kugel wieder dorthin geht, ist genial. Es sind einfach Sachen, die zusammenpassen. Ich merke einfach, dass ich nur Skifahren muss. Wenn ich sehe, dass Anna jetzt den Gesamtweltcup gewinnt. Vor ein paar Jahren waren wir noch gemeinsam Konkurrentinnen um den Europacup.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Super G der Damen beim Weltcupfinale in Lenzerheide

© Ch. Einecke (CEPIX) / Anna Fenninger (AUT)

© Ch. Einecke (CEPIX) / Anna Fenninger (AUT)

Zweite wurde die amtierende Olympiasiegerin Anna Fenninger (+0,61) aus Österreich, die sich auch sehr freuen kann. Die große Kristallkugel und damit die Führung in der Gesamtwertung kann ihr niemand mehr streitig machen. Die Salzburgerin strahlte über das ganze Gesicht und diktierte der Presse in den Block:

„Ich kann nichts sagen. Ich glaub das noch gar nicht. Es ist so cool. Mir ist es heute so gut gegangen am Start. Ich habe geschafft, dass ich das fahre, was ich kann. Und dass es dann für den Erfolg reicht, ist unglaublich. Für den Kopf war Sotschi extrem wichtig. Der Olympiasieg ist eines der größten Dinge, die man gewinnen kann. Da habe ich danach kaum Druck mehr verspürt. Danach ist es leicht gegangen aber auch wieder nicht. Dass ich das erleben darf, ist unglaublich! Ich habe es eigentlich erst heute gemerkt, dass ich es schaffen kann. In Schweden oben musste ich alles riskieren, da war mein Hauptziel eigentlich die Riesentorlauf-Kugel. Ich hätte mir nie zu träumen gewagt, dass sich das so ausgeht. An dieser Stelle kann man nur Danke sagen an alle, die mit mir das ganze Jahr über arbeiten.“

Dritte des heutigen Super-G’s wurde Tina Maze. Die zweifache Olympiasiegerin aus Slowenien lag schon 95 Hundertstelsekunden hinter Siegerin Lara Gut. Die Slowenin meinte anschließend: „Olympia war perfekt, aber der Weltcup nicht. Das Ziel war Olympia, daran habe ich die gesamte Saison gedacht. Es war schwierig zu fahren. Anna habe ich den Gesamtsieg zugetraut, sie ist eine gute Fahrerin, arbeitet gut. Gratulation, eine Super-Saison.“

Auf den Rängen vier und fünf klassierte sich das ÖSV-Duo Nicole Schmidhofer (+1,08) und Regina Sterz (+1,45). Die Italienerin Nadia Fanchini (+1,59) belegte den sechsten Rang und landete im Endklassement 27 Hundertstelsekunden vor der jungen Österreicherin Conny Hütter, die Siebte wurde.

Auf Platz acht landete die Deutsche Viktoria Rebensburg (+2,07), die die Schwedin Kajsa Kling um eine winzige Hundertstelsekunde auf Rang neun verwies. Zehnte des heutigen Rennens wurde Julia Mancuso (+2,20) aus den USA. Das Rennen an für sich war sehr schwer, jedoch waren die Bedingungen aufgrund bester Sichtverhältnisse und schönstem Wetter für alle Starterinnen gleich fair.

Die Grödnerin Verena Stuffer kam mit der Strecke keineswegs zurecht und belegte mit 3,13 Sekunden Rückstand den 13. Schlussrang. Die Schweizerin Dominique Gisin (+3,57) wurde 16. und letzte. Für die frischgebackene Abfahrtsolympiasiegerin von Sotschi gab es keine Weltcupzähler. Teamkollegin Fabienne Suter kam wie auch Lizz Görgl und Niki Hosp (beide aus Österreich) nicht ins Ziel.

Die Super-G-Saison stand klar im Zeichen von Lara Gut. Sechs Rennen, vier Mal hieß die Siegerin Lara Gut. Somit gewinnt sie überlegen die kleine Kristallkugel mit 91 Punkten Vorsprung auf Fenninger. Ferner konnte die Schweizerin ihre mehr als gute Saison mit einigen anderen Siegen und vielen Top-Platzierungen abrunden.

Offizieller FIS ENDSTAND: Super G der Damen beim Weltcupfinale in Lenzerheide

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.