Home » Pressenews

Swiss Ski News: Ein Winter im Zeichen der Entwicklung

Die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski strahlen in die Bergsonne (Foto: swiss-ski.ch)

Die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski strahlen in die Bergsonne (Foto: swiss-ski.ch)

Nach den Olympischen Spielen in Sotschi im Vorjahr und der Weltmeisterschaft in Vail/Beaver Creek im vergangenen Jahr, von der das Schweizer Team mit einem Sieg und zwei Bronzemedaillen zurückkehrte, steht in der Saison 2015/2016 zum ersten Mal seit Langem kein Grossanlass auf dem Programm. Die kommenden Monate stehen im Zeichen der Entwicklung: Swiss-Ski will alles daran setzen, eine ideale Ausgangslage für die Heim-WM in St.Moritz 2017 zu schaffen.

Bei den Männern darf die vergangene Saison insgesamt als Schritt nach vorne verstanden werden, an den man nun anknüpfen will. Glanzresultate wie in Wengen oder an der Weltmeisterschaft zeigten, dass mit den Schweizer Skirennfahrern zu rechnen ist. Zwar fehlte es im letzten Winter an der Spitze noch an Konstanz, demgegenüber konnte sich die zweite Garde des Swiss-Ski Teams aber regelmässig in das erste Drittel vorarbeiten. „Dies schafft eine gute Ausgangslage für die bevorstehende Saison. Wir befinden uns in der richtigen Stossrichtung“, meint Cheftrainer Thomas Stauffer. Die jüngeren Athleten sollen an den vergangenen Winter anknüpfen und sich näher an die Weltspitze vorarbeiten, um sich gut für die WM-Saison zu positionieren. „Im kommenden Winter geht es um viel“, so der neue Direktor Ski Alpin, Stéphane Cattin. Es wird eine konstante Platzierung der Schweizer Athleten unter den Top 15 angestrebt. Aber auch an der Spitze will man das vorhandene Potenzial ausschöpfen: Mehr Podestplätze als im vergangenen Jahr sind das erklärte Ziel. Die Verletzungsmeldungen und damit verpassten Schneetrainings bei den Leistungsträgern wirken hier sicher erschwerend. Die vollständige Genesung und sorgfältige Rückführung der Verletzten steht im Hinblick auf den WM-Winter 2017 im Vordergrund. Dennoch startet das Team von Thomas Stauffer mit grossen Ambitionen in die Saison 2015/2016.

Für Stéphane Cattin sind Lara Gut, Wendy Holdener und Fabienne Suter die Hoffnungsträgerinnen im Frauenteam. Der neue Alpin-Direktor und Cheftrainer Hans Flatscher blicken dem durch zahlreiche Rücktritte entstandenen Generationenwechsel positiv entgegen. Die Änderung an der Spitze birgt für aufsteigende Fahrerinnen die Chance, sich zu profilieren. Was die kommende Saison betrifft, konkretisiert Flatscher die reellen Ziele wie folgt: „Wir haben in unserem Kader drei Athletinnen, die in ihrer Karriere bereits auf Weltcup-Podesten standen. Das sollen sie auch in naher Zukunft wieder tun.“ Damit formuliert er die Erwartungen an Lara Gut, Fabienne Suter und Wendy Holdener. Flatscher beabsichtigt, die restlichen Athletinnen mittelfristig ebenfalls an die Weltspitze zu führen; in der kommenden Saison wird ein entsprechender Entwicklungsschritt angestrebt. Im Slalom wird mit Michelle Gisin, Charlotte Chable und Denise Feierabend auf Plätze unter den Top 15 hingearbeitet. Auch in der Abfahrt und im Super-G ist das Ziel, mit den aufstrebenden Athletinnen regelmässig in die Punkteränge zu fahren und somit bessere Startpositionen zu sichern. „Einige der Athletinnen können bis Mitte Saison die Ränge um den 20. Platz erreichen, dann ist ein Meilenstein geschafft und wir können uns weiter nach vorne orientieren“, erklärt Flatscher. In der Abfahrt und im Super-G gehören bisher nur Lara Gut und Fabienne Suter zur Spitzengruppe; die anderen Athletinnen dürfen nicht vor der Startnummer 30 starten.

Ganz im Sinne einer nachhaltigen Athletenförderung wird Stéphane Cattin an Weltcuprennen anzutreffen sein, er möchte sein Augenmerk aber insbesondere auch auf die FIS-Rennen und nationalen Anlässe richten: „Eine gute Nachwuchsstruktur ist vorhanden. Ich will intensiv mit den Verbänden und den Leistungszentren zusammenarbeiten, damit starke Nachwuchsathleten nachrücken.“

Quelle: www.Swiss-Ski.ch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.