Home » Alle News, Fis & Europacup

Swiss Ski News: Pisten werden auf Vordermann gebracht

© Osi Inglin / FIS Inspektor Karl Frehsner, Marcel Kunert (Eventverantwortlicher Davos Kloster Mountains), FIS Inspektor Marc Girardelli, Gilbert Fiegl (Pistenchef Jakobshorn) und Hape Wiesler vom Skiclub Davos (v.l.) bei der Homologation der neuen Abfahrtspiste in Davos.

© Osi Inglin / FIS Inspektor Karl Frehsner, Marcel Kunert (Eventverantwortlicher Davos Kloster Mountains), FIS Inspektor Marc Girardelli, Gilbert Fiegl (Pistenchef Jakobshorn) und Hape Wiesler vom Skiclub Davos (v.l.) bei der Homologation der neuen Abfahrtspiste in Davos.

Nicht nur unsere Athletinnen und Athleten arbeiten im Sommer intensiv und legen damit den Grundstein für die Erfolge im Winter und arbeiten intensiv. Auch die Verantwortlichen der verschiedenen FIS und EC-Rennen, die im kommenden Winter auf dem Rennkalender stehen, arbeiten im Sommer mit Hochdruck daran, ihre Pisten im Hinblick auf den Winter auf Vordermann zu bringen. So stehen aktuell diverse Pistenarbeiten an, um die verschiedenen Pisten wettkampftauglich zu machen – oder anders gesagt, um sie zu „homologieren“.

Osi Inglin, seit diesem Sommer Gruppentrainer C-Kader Männer, war diese Woche in Davos, um als NASAK Verantwortlicher Swiss-Ski die Homologation einer neuen Abfahrtspiste in Davos sowie die Rehomologation der bestehenden Super-G-Piste vorzunehmen.

Osi, was bedeutet das, Homologation?

Der Ausdruck Homologation stammt aus dem Altgriechischen – ὁμολογεῖν homologein „übereinstimmen“ – und bedeutete ursprünglich die gerichtliche Beglaubigung der Übereinstimmung von Schriftstücken. Heute wird damit eine umfangreiche Zulassungsprozedur bezeichnet. Im alpinen Skisport bestehen für Rennstrecken, auf denen Wettbewerbe nach dem Reglement des Internationalen Skiverbandes FIS ausgetragen werden, bestimmte Mindestanforderungen in Bezug auf Streckenlänge, Höhendifferenz und vor allem Sicherheit. Die Bestimmungen sind für die einzelnen Disziplinen unterschiedlich.

Warum braucht es überhaupt eine solche Homologation?

Mit der Homologation der Pisten und den Vorschriften für die Kurssetzung wird gewährleistet, dass bei FIS-Rennen erworbene Punkte – die z.B. zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft berechtigen – auf vergleichbaren Anforderungen beruhen, seien die FIS-Punkte nun auf einem Hang in Island oder in Indien oder eben in Davos gesammelt worden.

Was passiert bei einer solchen Homologation? Spaziert man da einfach die Piste runter? Oder worauf schauen da die FIS-Inspektoren konkret?

Im Regelfall gibt es eine Begehung im Sommer und eine weitere im Winter. Neben den technischen Aspekten wie Höhendifferenz, maximaler, minimaler und durchschnittlicher Neigung und Streckenlänge geht es vor allem darum, die Strecke für die Athleten so sicher wie möglich zu machen. Bei der Inspektion wird festgelegt, wo A-Sicherheitsnetze,  B-Sicherheitsnetze, Airfence oder Matten für einen FIS-Wettkampf installiert werden müssen.

Was hältst du von der neuen Abfahrtspiste in Davos, die diese Woche homologiert wurde?

Leider gibt es in der Schweiz immer weniger homologierte FIS-Abfahrtspisten. Gerade für die Nachwuchsathleten ist es äussert wichtig, dass sie auf Stufe FIS auch Abfahrts- und Super-G Rennen bestreiten können. In Davos ergab sich die Möglichkeit, neben den bestehenden Slalom- und Riesenslalompisten neu auch eine Super-G resp. Abfahrtspiste zu bauen. Im oberen Teil ist die Strecke technisch sehr anspruchsvoll und steil. Der Starthang hat immerhin ein Gefälle von 60%-65&%. Der zweite Streckenteil ist mittelsteil und coupiert. Für junge Athleten sicher eine herausfordernde Strecke, auch wenn sie nicht extrem lang ist.

 Ebenfalls kräftig gebaut wird auch auf dem Hasliberg…

Genau, dort soll in Kürze das Skirennzentrum Hasliberg seinen Betrieb aufnehmen. Aktuell werden 4.2 km Piste für technische Beschneiung vorbereitet. Gleichzeitig wird ein Zielgebäude für das neue Skirennzentrum gebaut und Sicherheitsnetze installiert.

Warum braucht es ein solches Skirennzentrum?

Das Skirennzentrum Hasliberg soll eine einzigartige alpine Begegnungsstätte sein, wo motivierte Jungtalente Seite an Seite mit etablierten Weltcup- und Europacup-Fahrern trainieren und dabei auch vom Know-How ihrer Vorbilder profitieren können. Das Skirennzentrum verfügt über nach FIS-Standards homologierte Pisten für Super-G, Riesenslalom und Slalom, ein Infrastrukturgebäude, Kunstschnee und sämtliche Dienstleistungen, die ein modernes Rennzentrum auszeichnen. Das Angebot richtet sich an nationale und regionale Verbände, Trainingsgruppen, Skiclubs und Firmen für Trainings und Wettkämpfe.

Swiss-Ski engagiert sich neben dem BASPO stark für dieses Projekt. Warum?

Für den Nachwuchs- wie auch für den Eliteskirennsport braucht es in der Schweiz permanente Trainings- und Rennstrecken. Die Ansprüche an solche Strecken hinsichtlich Schneequalität und Sicherheit steigen stetig. Diese Strecken unterscheiden sich gegenüber Publikumsstrecke hinsichtlich Schneehärte deutlich. Dank dem finanziellen Engagement des BASPO im Rahmen von NASAK-Krediten war es uns möglich, mit vereinzelten Bergbahnen den notwendigen Pistenbau zu beschleunigen. Ein Anfang ist gemacht, doch es braucht weitere intensive Anstrengungen, um flächendeckend die aktuelle Situation zu verbessern.

Wie viele solcher Homologationen werden in der Schweiz jährlich vorgenommen?

Das ist sehr unterschiedlich. Neuhomologationen sind eher selten geworden. Doch die internationale Wettkampfordnung der FIS verlangt, dass Speedstrecken, also Super-G-und Abfahrtsstrecken, alle fünf Jahre rehomologiert werden. Slalom und Riesenslalomstrecken müssen alle zehn Jahre rehomologiert werden.

 Autor: dfh
Quelle:  www.Swiss-Ski.ch 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.