Home » Damen News, Pressenews, Top News

Tamara „Tami“ Tippler im skiweltcup.tv-Interview: „Im ÖSV-Damenteam herrscht ein sehr gutes Klima“

Tamara „Tami“ Tippler im skiweltcup.tv-Interview (Foto: Tamara Tippler / privat)

Tamara „Tami“ Tippler im skiweltcup.tv-Interview (Foto: Tamara Tippler / privat)

Mautern – Die obersteirische Skirennläuferin Tamara – genannt Tami – Tippler ist eine sympathische Athletin und eine Frohnatur noch dazu. In der letzten Weltcupsaison konnte sie sich im Super-G in der erweiterten Weltspitze etablieren. Drei Podestplätze sprechen eine deutliche Sprache.

Wir von skiweltcup.tv sprachen mit Tippler über die letzte Saison, die erfolgshungrigen ÖSV-Speeddamen, das Training in der warmen Jahreszeit und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Tami, wie möchtest du die letzte Saison 2015/16, auch wenn sie schon lange zurückliegt, mit eigenen Worten beschreiben? Wie kannst du dir deine Leistungsexplosion mit drei Podestplatzierungen im Super-G erklären? War unser Interview im letzten Jahr so etwas wie eine Motivationsspritze?“

Tami Tippler: „Ja, die letzte Saison war aufregend und spannend. Ich habe mir eigentlich nicht so viel erwartet. Dennoch bin ich gut vorbereitet und einem guten Gefühl in die ersten Saisonrennen gegangen. Gestärkt durch den im Vorjahr erreichten Fixplatz hatte ich keinen Druck, der auf meinen Schultern lastete.

Wir haben in La Parva und in den USA gut trainieren können. Ich war gleich gut dabei und dachte mir, dass ich das, wenn ich cool bleibe, umsetzen kann. Es war schon überraschend, dass es gleich in Lake Louise so gut geklappt hat.“

skiweltcup.tv: „Was kannst du uns über die Stimmung im ÖSV-Damenspeedteam berichten? Ihr wart sehr erfolgreich und wollt auch im WM-Winter erfolgreich sein. Gibt es ein Patentrezept, warum Mirjam, Conny und du mit einem herzlich erfrischenden Auftreten so erfolgreich seid?

Tami Tippler: „Es steht ein WM-Winter an. Jede von uns hat sich das große Ziel gesetzt, dabei zu sein. Denn man kann das nicht planen. Die Leistung muss stimmen, und man muss konstant gut fahren. Wir haben eine gute Gruppe, die trotz der verschiedenen Charaktere viel gute Laune an den Tag legt und in der ein sehr gutes Mannschaftsklima herrscht.

Wir pushen uns gegenseitig auf, und ich freue mich schon auf den Vergleich mit Conny, Mirjam, Anna und den anderen. Selbst wenn der Skirennsport ein Einzelsport ist und man im Starthaus auf sich allein gestellt ist, sind wir eine coole, erfrischende Truppe, die immer bereit ist, ihre bestmöglichste Leistung abzurufen.“

© Kraft Foods  /  Tamara Tippler

© Kraft Foods / Tamara Tippler

skiweltcup.tv: „Wenn man deinen Lebenslauf auf Wikipedia verfolgt, hast du mit drei Jahren bereits dein erstes Skirennen bestritten, ehe du fünf Jahre später zu deinem Heimatverein SV Union Mautern gewechselt bist. Kannst du dich an diese Rennen erinnern, und was gab es damals zu gewinnen?

Tami Tippler: „Es waren so Skitage, die damals vom Ort aus organisiert wurden. Ich erinnere mich noch daran. Es war lustig, wie sich das Ganze entwickelt hat, obwohl ich nie daran dachte, dass ich einmal zu den weltbesten Weltcupathletinnen gehören werde. Das entstand alles Schritt für Schritt. Es war nett, damals gegen Freunde zu fahren. Und auf die Frage, was ich gewonnen habe, möchte ich sagen, dass es einen kleinen Pokal zu gewinnen gab.

Diesen Pokal, wie alle anderen Trophäen auch, habe ich natürlich noch.“

skiweltcup.tv: „Was machst du im Sommer, wenn du in die Berge musst, um die im Tal fehlende weiße Grundlage zu suchen? Gibt es spezielle Einheiten in der warmen Jahreszeit, ehe du auf den Gletschern Europas zu finden bist, die für dich persönlich die Basis für die erfolgreiche WM-Saison 2016/17 sein wird?“

Tami Tippler: „Nun, wir haben einen größeren Trainingsblock in Südtirol am Stilfser Joch verbracht. Im August geht es weiter in die Schweiz nach Saas Fee. Hier werden wir an unserer Technik arbeiten und sogar einige Riesentorlauf-Einheiten abspulen. Im September steht das Training im chilenischen La Parva auf dem Programm. In Südamerika werden wir alles querbeet trainieren, doch der Fokus liegt auf den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G. Dann geht es schon gleich nach Amerika weiter.

Außerdem gibt es immer wieder Einheiten, die die Kondition zum Inhalt haben. Auch werde ich in der Kraftkammer schwitzen, mit dem Rad fahren und die Laufschuhe schnüren. Alle diese Übungen haben das Ziel, dass ich pünktlich zum Saisonbeginn fit bin und meine Leistung hundertprozentig abrufen kann.“

skiweltcup.tv: „Wissenschaftlich gesehen machen drei Faktoren einen Sportler stark. Dazu zählen wenig Grübeln, volle Konzentration auf die Handlung und kaum Angst vor Misserfolgen. Kannst du das Gesagte unterstreichen, und auf was aus deiner Sicht kommt es noch an?“

Tami Tippler: „Ich finde schon, dass diese drei Faktoren stimmen. Außerdem ist es meiner Meinung nach wichtig, dass man fokussiert bleibt, bei der Sache ist und mit einer gewissen Lockerheit an den Start geht. Dann kann man auch erfolgreich sein.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© Kraft Foods / Tamara Tippler ......

© Kraft Foods / Tamara Tippler ……

Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

ORF-Skikommentator Peter BrunnerDajana DengscherzEurosport-Ikone Guido HeuberNadia FanchiniBernhard RussiEster LedeckáJulien LizerouxChristina „Tina“ GeigerNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. RiedererEva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.