Home » Herren News, Top News

Ted Ligety feiert mit WM-Sieg drittes WM-Gold im Riesentorlauf in Serie

Ted Ligety feiert mit WM-Sieg drittes WM-Gold im Riesentorlauf in Serie

Ted Ligety feiert mit WM-Sieg drittes WM-Gold im Riesentorlauf in Serie

Vail/Beaver Creek – Der US-Amerikaner Ted Ligety holte mit einem sensationellen zweiten Lauf WM-Gold im heutigen Riesentorlauf. So siegte er in einer Zeit von 2.34,16 Minuten und erreichte den ersten Sieg für das Gastgeberland. Ligety strahlte über das ganze Gesicht und sagte im ORF-Interview: „Es ist wunderbar. Einer meiner emotionalsten Siege, hier vor dem Heimpublikum. Ich hatte keine so gute Saison – es ist sehr speziell. Wir leben an vielen verschiedenen Plätzen – und dann dürfen wir hier vor der Familie und den Freunden fahren.“

Nach RTL-Gold 2011 und dem Triple-Gold 2013 holte Ligety heute seine bereits fünfte WM-Goldene, auf diese Weise ist er Nummer 7 der ewigen Bestenliste.

Zweiter wurde der Halbzeitführender Marcel Hirscher (+0,45) aus Österreich. Der 25-Jährige freute sich über sein drittes WM-Edelmetall hier in Vail/Beaver Creek und berichtete im TV-Gespräch: „Ich hab alles rausgeholt. 100 Prozent Maximum gefahren – da geht nicht mehr. Von daher voll zufrieden. Ted muss einen Super-Lauf gehabt haben – meiner war auch nicht zwider. Mein Tipp ist aufgegangen. Ich hab mir sagen lassen, wie Ted gefahren ist – damit ich weiß, wie viel Risiko ich nehmen muss. Ich hab alles gegeben – beim Zielsprung vielleicht ein paar km/h weggezupft. Aber dritter Bewerb – dritte Medaille. Ich war komplett ausgepumpt – so ein anstrengendes Rennen hatte ich da herüben auch noch nie. Es war ein harter Fight. Es war ein Attackierer-Lauf – aber auch ein paar schwere Tore drinnen.“

Der Franzose Alexis Pinturault (+0,88) belegte den dritten Rang und freute sich über die Bronzemedaille. Der junge Skirennläufer der Equipe Tricolore sagte im ORF-Gespräch: „Es war heute ein hartes Rennen. Nach dem ersten Lauf war alles eng beisammen. Es lag alles am zweiten Lauf. Ich habe versucht, fokussiert zu bleiben. Ich habe versucht, Gas zu geben. Die anderen zwei waren einfach schneller. Informiert wurde ich am Start nicht – aber ich habe die Leute am Start schreien gehört. Da habe ich gewusst: Ted hat es gemacht.“

Offizieller FIS ENDSTAND: WM-Riesenslalom der Herren in Beaver Creek

Felix Neureuther (+1,10) aus Deutschland musste sich mit „Blech“ begnügen. Kurz und knapp war die Analyse des DSV-Athleten: „Der vierte Platz ist der schlimmste. Aber die drei vor mir waren unglaublich.“ Der Schwede Matts Olsson (+1,23) freute sich über den fünften Platz. Der Italiener Roberto Nani (+1,41) riskierte im zweiten Durchgang etwas zu viel und wurde am Ende von der zweiten auf die sechste Position zurückgereicht. Siebter wurde der Franzose Victor Muffat-Jeandet (+1,55).  Der Südtiroler Florian Eisath (+1,77) machte in der Entscheidung dank der zweitbesten Laufzeit zehn Plätze gut und belegte am Ende den achten Platz. Die Top-10 wurden von Ligetys Teamkollegen Tim Jitloff (+1,88) und ÖSV-Mann Philipp Schörghofer (+2,12) abgerundet.

Bester Schweizer wurde Carlo Janka (+2,23) auf Position elf. Der Deutsche Fritz Dopfer (+2,85) kämpfte sich trotz im Training erlittenen Rückenschmerzen auf Platz 15. Sein Teamkollege Stefan Luitz (+3,67) belegte nach einer langen Verletzungspause ein gutes Rennen und fuhr auf Rang 20. Die Eidgenossen Gino Caviezel (+4,25), Elia Zurbriggen (+4,49) und Justin Murisier (+4,79) hatten schon einen großen Rückstand aufzuweisen und landeten außerhalb der besten 25 der heutigen Riesenslalom-Entscheidung.

Die beiden Tiroler Benni Raich und Christoph Nösig schieden bereits im ersten Lauf aus. Trotzdem war ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel voll des Lobes, sei es für Ligety, sei es für Hirscher und dessen Teamkollegen: „Es war für ihn ein Super-Rennen – es waren ja nicht seine Verhältnisse. Dass er da so einen Lauf runterbringt – allerehrenwert. Ligety war im zweiten Lauf eine Klasse für sich, da brauchen wir nicht diskutieren. Aber es waren auch eher seine Verhältnisse. Ich gratuliere der ganzen Mannschaft, den Athleten, den Trainer – es haben alle ihr Bestes gegeben. Es ist keiner auf irgendeinen Platz gefahren – alle haben angegriffen.“

Offizieller FIS ENDSTAND: WM-Riesenslalom der Herren in Beaver Creek

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

———————————————————————
FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2015
IN VAIL/BEAVER CREEK (USA)
———————————————————————

Vail/Beaver Creek (USA)
– Mo., 02.02.2015, 19:00 Uhr (LOC)/03:00 Uhr (MEZ): Eröffnungsfeier
– Di., 03.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen
– Mi., 04.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren
– Fr., 06.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen
– Sa., 07.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren
– So., 08.02.2015, 10:00/14:15 Uhr (LOC)/18:00/22:15 Uhr (MEZ): Super-Kombination Herren
– Mo., 08.02.2015, 10:00/14:15 Uhr (LOC)/18:00/22:15 Uhr (MEZ): Super-Kombination Damen
– Di., 10.02.2015, 14:15 Uhr (LOC)/22:15 Uhr (MEZ): Nations Team Event
– Do., 12.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen
– Fr., 13.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren
– Sa., 14.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Slalom Damen
– So., 15.02.2015, 10:15/14:30 Uhr (LOC)/18:15/22:30 Uhr (MEZ): Slalom Herren

Alle Startlisten und Liveticker für die Rennen der WM 2015 finden Sie in unserem Menü oben.
Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.