Home » Damen News, Top News

Tina Maze gewinnt Riesentorlauf in Courchevel – Lindsey Vonn macht vier Wochen Pause

© Kraft Foods  /  Tina Maze

© Kraft Foods / Tina Maze

Courchevel – Tina Maze ist derzeit nicht zu schlagen. Beim heutigen Riesentorlauf der Damen im französischen Skiort Courchevel siegte die Slowenin in einer Gesamtzeit von 2.16:84 Minuten und verwies die Österreicherin Kathrin Zettel (+0,22) und die Lokalmatadorin Tessa Worley (+0,40) auf die weiteren Plätze.

Tina Maze: „Nach diesem Rennen kann ich nicht sagen, dass ich nicht gut in Form bin. Ich fühle mich gut und kann das auch gut umsetzen. Die Piste war sehr schwer zu fahren, aber ich habe alles gegeben. Es war ein schwieriges Rennen aber ich bin sehr zufrieden.“

Kathrin Zettel: „Am Ende hätte es fast zum Sieg gereicht. Aber Tina hat es dann doch noch runtergebracht. Ich bin aber ganz happy mit meinem 2. Platz und es wird immer knapper nach vorne. Ich habe mich auch um einiges besser auf die schweren Bedingungen einstellen können. Wir haben das Setup etwas verändert und das hat super gepasst.“

Auf den vierten Platz kam die Österreicherin Anna Fenninger (+1,16), die eine Sekunde schneller war als Frida Hansdotter aus Schweden, die mit der hohen Startnummer 30 ins Rennen ging und sich bis auf den fünften Rang vorarbeitete. Sechste wurde die US-Amerikanerin Julia Mancuso, die nur 0,02 Sekunden schneller als Irene Curtoni, die beste Italienerin, war. Auf den achten Endrang kam die Österreicherin Eva-Maria Brem. US-Jungstar Mikaela Shiffrin und die Slowenin Ana Drev rundeten die Top-10 ab.

Anna Fenninger: Es geht wieder langsam dorthin, wie ich mir das vorstelle. Im Rennen tu ich mich noch etwas schwer das umzusetzen was ich kann. Es ist, wegen der Ausfälle noch eine kleine Bremse drinnen, ganz ans Limit zu gehen. Über den 4 Platz freue ich mich sehr.

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Damen in Courchevel

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE  

Auf Platz elf klassierte sich Dominique Gisin, ihres Zeichen beste Schweizerin. Sie hatte am Ende mehr als drei Sekunden Rückstand. Hinter hier klassierte sich die Ennebergerin Manuela Mölgg, die routinierte Finnin Tanja Poutiainen und die Österreicherin Michaela Kirchgasser. Viki Rebensburg wurde als beste Deutsche 15. Der Rückstand von 3,90 Sekunden war sehr groß.

Viktoria Rebensburg: „Tina Maze ist extrem stabil. Egal ob es aggressiv ist wie in St. Moritz oder wie hier sehr unruhig und eisig. Sie ist momentan einfach sehr gut drauf und da kann man nur gratulieren. Für mich heißt es dranbleiben und weiterarbeiten. Außerdem kommen in diesem Jahr noch einige wichtige Rennen. Es gibt so Tage da ist es besser man bleibt im Bett, aber es hilft nichts, abhaken und weiter machen. Bei uns geht es Schlag auf Schlag und die Saison ist noch sehr lange.“

Die weiteren bekannten Läuferinnen waren Steffi Köhle (16., AUT), Lara Gut (17., SUI), Simona Hösl (20., GER), Lena Dürr (25., GER) und Maria Höfl-Riesch (26., GER), wobei letztere sicher mit dieser Platzierung nicht zufrieden sein kann. Für Lizz Görgl, eine weitere Österreicherin, reichte es mit einem Rückstand von nahezu 15 Sekunden zwar für Platz 28, aber für keine Weltcuppunkte. Die zweitbeste Südtirolerin Lisa Magdalena Agerer, schied im zweiten Durchgang aus.

Mari Höfl-Riesch: „Es ist in Frankreich nicht richtig gut gelaufen für das gesamte DSV Team. Ich hatte in Val d’Isere kaum Möglichkeiten Riesenslalom zu trainieren, aber das ist bei anderen auch so. Die Tina Maze fährt das gleiche Programm wie ich, aber sie ist super in Form und da läuft alles zusammen. Wir sind gerade etwas am kämpfen. Aber ich muss sagen für das wenige Riesentorlauftraining das ich hatte und auf Grund des Programms war mir das heute einfach zu schwer. Ich bin einfach nicht zurechtgekommen heute.“

Simona Hösl: „Heute bin ich schon etwas auf Nummer sicher gegangen. In Sölden bin ich im zweiten Durchgang Vollgas gefahren, das ist nicht so aufgegangen und ich bin ausgeschieden. Heute wollte ich absichern und das nächste Mal gibt es wieder Vollgas. Im 1. Durchgang war es schon wahnsinnig schwer, im Finallauf etwas besser.“

Neues gibt es von Lindsey Vonn. Während die Slowenin Tina Maze weiterhin eine Klasse für sich ist, wird die US-amerikanische Skirennläuferin vier Wochen Pause machen. Erst im Januar 2013 wird sie wieder in St. Anton einsteigen. Somit hat sie bereits ihre Heimreise angetreten.

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Damen in Courchevel

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE  

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.