Home » Fis & Europacup, Pressenews

Trainer Alex Prosch traut Matteo De Vettori eine Überraschung zu

Trainer Alex Prosch traut Matteo De Vettori eine Überraschung zu

Trainer Alex Prosch traut Matteo De Vettori eine Überraschung zu

Pitztal – Die jungen italienischen Skirennläufer haben gerade ein sehr gutes und intensives, achttägiges Trainingslager im österreichischen Pitztal abgespult. Trainer Alex Prosch ist mit seinen Schützlingen mehr als zufrieden. Was die Riesentorlauf-Gruppe betrifft, sieht er, dass Tommaso Sala und der in Sölden startende Simon Maurberger gut gearbeitet haben. Vor allem der Ahrntaler Maurberger hat mit seiner internen Qualifikation für das Rennen im Ötztal seine Fähig- und Fertigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Im vergangenen Jahr debütierte Maurberger am Rettenbachferner in der größten Ski-Rennserie. Heuer kann er einen weiteren Schritt nach vorne machen. Was den Europacup betrifft, so sieht ihn sein Trainer auf einem erfolgreichen Weg. Tommaso Sala ist neben dem Slalom auch sehr gut im Riesenslalom unterwegs. Nun liegt es am jungen Skirennläufer, FIS Punkte zu sammeln und seine Startnummern zu verbessern.

Was Fabian Bacher und Daniele Sorio betrifft, müssen beide noch etwas arbeiten. Ersterer befindet sich auf einem guten Weg, liegt aber noch – im Vergleich zu seinen Teamkollegen – etwas zurück. Sorio fährt an einigen Tagen sehr gut, an anderen macht er viele Fehler. Für ihn ist es wichtig, Konstanz zu zeigen.

Gute Nachrichten gibt es von Giordano Ronci. Vor allem im mentalen Bereich hat er sehr viel aufgeholt. Nun arbeitet er konzentriert weiter, zumal er etwas Rückstand auf seine Kollege hat. Wichtig ist für ihn nun auch bei Rennen das Selbstvertrauen zurück zu gewinnen. In diesem Winter will er neben dem Slalom hin und wieder auch im Riesentorlauf zum Einsatz kommen.

Was die Speedtruppe betrifft, sind die Rohdiamanten Henri Battilani und Emanuele Buzzi. Sie durften schon vermehrt mit den Weltcup-Assen mittrainieren. Die Doppelbelastung Europa-/Weltcup hat gute Seiten, denn in der kontinentalen Rennserie können sie gute bis sehr gute Resultate erreichen und im Weltcup erwartet sich Prosch den einen oder anderen Punkt am Ende der Saison. Bald sind Battilani und sein Teamkollege Buzzi bereit, den „großen Sprung“ zu wagen.

Bei Nicolò Cerbo und Federico Paini schaut die Sache etwas anders aus. Beide beginnen mit dem Europacup und möchten zu Battilani und Buzzi aufschließen und demzufolge unter die besten 30 der Ergebnisliste kommen.

Eine Überraschung im bevorstehenden Ski-Winter im positiven Sinn kann Matteo De Vettori sein, der nach zwei schwierigeren Saisonen eine mehr als zufriedenstellende Sommervorbereitung in den Knochen hat und nun physisch in Ordnung ist. Prosch erhofft sich von seinem Schützling eine gute Saison. Viel hängt natürlich ab, wie schnell er den richtigen Rennrhythmus findet, aber er kann überraschen. Vom Potential her bewegt er sich auf dem Level von Battilani und Buzzi.

Ende Oktober reist die Speedgruppe nach Hintertux. Die Riesentorläufer werden in Wittenburg oder im Schnalstal trainieren. Im November stehen viele Trainingseinheiten an. Das Schnalstal, aber auch Pfelders und Sulden, steht auf dem Programm. Am 25. November beginnt der Europacup-Winter 2015/16, die ersten Rennen werden in Österreich auf der Reiteralm ausgetragen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.