Home » Alle News, Herren News, Top News

Triumph für André Mhyrer beim Slalom in Aspen

André Mhyrer gewinnt Slalom beim Weltcup-Finale in Aspen

André Mhyrer gewinnt Slalom beim Weltcup-Finale in Aspen

Aspen – Der Schwede André Mhyrer gewann mit dem Torlauf im US-amerikanischen Aspen das letzte Saisonrennen der Herren im langen Ski-Winter 2016/17. Für seinen Erfolg benötigte der Athlet des Drei-Kronen-Teams eine Zeit von 1.24,97 Minuten. Zweiter – wie gestern im Riesenslalom – wurde der Deutsche Felix Neureuther (+0,14).

Neureuther freute sich über seine Platzierung und resümierte mit einem ironischen Unterton: „Jetzt gewinnt der Marcel mal nicht – dann ist ein anderer vor mir. Seit der WM geht es sehr gut – jetzt könnte die Saison losgehen. Nein Spaß, es ist schon gut, dass mal der Sommer kommt. Bei mir ist es darum gegangen, eine gute Ausgangsposition für nächstes Jahr zu schaffen.“

Auf Rang drei fuhr der Österreicher Michael Matt (+0,15). Der Tiroler sagte im Interview: „Ich habe gemerkt, es geht richtig dahin – das sind die Abstände, wo ich Vollgas geben kann – aber der Fehler war blöd. Die Saison war Wahnsinn – angefangen mit dem Podest, aufgehört mit dem Podest. Von mir aus könnte die Saison schon noch länger dauern – aber bei den Temperaturen will ich auch nicht mehr.“

Marcel Hirscher, der Überflieger der Saison, klassierte sich hinter seinem Landsmann auf Position vier. Am Ende fehlten dem Salzburger Doppelweltmeister 32 Hundertstelsekunden auf den siegreichen Schweden. Im ORF-Gespräch meinte er: „Ich habe nicht ganz das Tempo mitgenommen. Es sind da aber andere, die da das Tempo vorgeben können. Ich habe alles versucht, es hat nicht ganz gereicht. Aber die Slalomkugel in der Hand zu haben ist einfach schön. Saisonen zu vergleichen ist schwer. Als ich jünger war, habe ich viel mit Einsatz machen müssen, jetzt mit Erfahrung.“

Manfred Mölgg (+0,43) aus Südtirol krönte seine sehr guten Winter mit Platz fünf. Der Schwede Mattias Hargin (+0,57) stürmte im Finale noch um fünf Positionen nach vorne und klassierte sich am Ende auf Rang sechs. Der Russe Alexander Khoroshilov (+0,65) beendete das letzte Rennen auf Platz sieben. Stark verbessern konnte sich der Brite Dave Ryding (+0,82), der nach dem ersten Lauf nur auf Position 20 lag. Stefano Gross (+0,84) aus Italien rutschte im zweiten Durchgang sechs Plätze zurück und wurde Neunter. Die besten Zehn wurden von Luca Aerni (+0,88) aus der Schweiz abgerundet.

Punkte gab es auch für Aernis Mannschaftskollegen Daniel Yule (+1,07) auf Platz 15, keine Zähler gab es indessen für den österreichischen Vizeweltmeister Manuel Feller (+1,12) auf Rang 16. Punktelos blieben auch Fellers Teamkollegen Marco Schwarz (18.; +1,37) und Marc Digruber (22.; +2,07), der Südtiroler Routinier Patrick Thaler (19.; 1,40), der Franzose Alexis Pinturault (20.; +1,45) und der Deutsche Linus Straßer (21.; +1,55). Ohne Chance blieb der Wikinger Henrik Kristoffersen (+7,14), der im zweiten Lauf mit Ach und Krach einen Ausfall vermied, zurücksteigen musste und somit sämtliche Zeit liegen ließ. Zur Halbzeit lag er noch auf dem aussichtsreichen fünften Platz.

In der Disziplinenwertung änderte sich natürlich nichts. Da siegte Hirscher mit 735 Zählern vor Kristoffersen (-160) und Mölgg (-259). Im Gesamtweltcup gewann Hirscher überlegen. Mit 1599 gesammelten Punkten kratzte er an der 1600er-Schallmauer. Die Konkurrenz hatte einmal mehr das Nachsehen. Kjetil Jansrud bzw. Kristoffersen aus Norwegen hatten als Zweite und Dritte 675 bzw. 696 Längen Rückstand.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Endstand: Slalom der Herren in Aspen

09-endstand-sl-herren-aspen-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.