Home » Fis & Europacup, Herren News, Pressenews

Triumph für Wikinger Aleksander Aamodt Kilde beim EC-Super-G in Soldeu

© Gerwig Löffelholz / Aleksander Aamodt Kilde

© Gerwig Löffelholz / Aleksander Aamodt Kilde

Soldeu – Auch die Herren bestritten heute im Herzen der Pyrenäen, im andorranischen Soldeu, ein Super-G-Rennen. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde in einer Zeit von 1.33,17 Minuten. Er verwies die beiden ÖSV-Starter Niklas Köck bzw. Florian Scheiber um 30 bzw. 41 Hundertstelsekunden auf die Ränge zwei und drei.

Vierter wurde der Schweizer Fernando Schmed, der lediglich um winzige fünf Hundertstelsekunden am Podium vorbeischrammte. Auch dem fünftplatzierten Italiener Mattia Casse (+0,49) fehlte nicht viel auf einen Platz unter den ersten Drei. Auf Rang sechs landete der Österreicher Patrick Schweiger (+0,67). Siebter des heutigen Rennens wurde der Schweizer Nils Mani (+0,71), der um 0,05 Sekunden schneller als sein Teamkollege Thomas Tumler war.

Ein gutes Rennen zeigte der Spanier Paul de la Cuesta (+0,80); er konnte sich über den neunten Platz freuen. Die besten Zehn wurden von den zeitgleichen Silvan Zurbriggen aus der Schweiz und Thomas Mayrpeter aus Österreich (je +0,82) komplettiert. Dicht dahinter folgte Zurbriggens Teamkollege Mauro Caviezel (+0,86) auf Position zwölf. Josef Ferstl (+1,13) aus Deutschland belegte Rang 16. Er war mit der Startnummer 31 ins Rennen gegangen.

Hinter Ferstl kam der Österreicher Christopher Neumayer (+1,14) ins Ziel. Er klassierte sich unmittelbar vor dem helvetischen Duo Gino Caviezel (+1,17; 18.) und Urs Kryenbühl (+1,19; 19.) Auf Position 20 reihte sich der Südtiroler Siegmar Klotz (+1,25) ein. Der 189 cm große Speedspezialist aus Pawigl reihte sich noch vor Klaus Brandner aus Deutschland ein. Letzterer hatte 1,31 Sekunden Rückstand auf Aamodt Kilde.

Die beiden Österreicher Christian Walder und Frederic Berthold kamen mit 1,34 bzw. 1,56 Sekunden Rückstand auf den heute siegreichen Wikinger auf die Ränge 22 und 24. Hinter Berthold fuhr der Deutsche Fabio Renz (+1,65) auf Platz 25. Daniel Hemetsberger, ebenfalls ein talentierter ÖSV-Nachwuchsläufer, belegte den 30. Schlussrang.

Offizieller FIS ENDSTAND:  Super G der Herren in Soldeu

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.