Home » Pressenews

Turbulentes Rennwochenende mit Höhen und Tiefen für die Fischer Race Family

©  Fischer Sports/GEPA - Tschechin Sarka Strachova überzeugte beim Slalom in Aspen (USA) mit einem fantastischen, dritten Platz.

© Fischer Sports/GEPA – Tschechin Sarka Strachova überzeugte beim Slalom in Aspen (USA) mit einem fantastischen, dritten Platz.

Mit gleich zwei Slaloms und einem Riesentorlauf in Aspen (USA) bei den Damen, sowie einer Abfahrt und einem Super-G in Lake Louise (CAN) bei den Herren, ging das Rennwochenende für die Fischer Race Family gestern Abend zu Ende. Den krönenden Abschluss bescherte die Tschechin Sarka Strachova beim Slalom in Aspen (USA) mit einem fantastischen, dritten Platz.

Mit einer beherzten Fahrt und Rang zwei nach dem ersten Durchgang, gelang es Strachova nicht ganz ihre Position zu verteidigen. Dennoch reichte es letztendlich für Rang drei und ein Podium. Es war Strachovas 13. Podestplatz, zweimal stand die Slalom-Spezialistin im Weltcup auf dem Podest ganz oben – beide Male hier in Aspen. Bereits beim Slalom am Vortag präsentierte sie ihre starke Form und schrammte mit Platz vier nur knapp am Podium vorbei.

Auch der Fischer-Nachwuchs punktete und zeigte, was man in den nächsten Jahren von ihnen erwarten kann.  Die 19-Jährige Österreicherin Kathi  Truppe, die im Sommer auf dem heimatlichen Bauernhof mithilft, holte in ihrem erst siebenten Weltcuprennen ihre ersten Punkte. Mit Platz 14 war sie beste ÖSV-Fahrerin beim Slalom am Samstag: „Ich bin megaglücklich, dass ich meine ersten Punkte gemacht habe. Das macht mich mächtig stolz. Es ist erstmals richtig aufgegangen“, so die Kärntnerin. Auch die 21-Jährige Westschweizerin Charlotte Chable fuhr beim Slalom am Sonntag so gut wie noch nie in ihrer Karriere. Nach Rang 20 im ersten Durchgang gelang ihr eine deutliche Verbesserung bis auf den 9. Platz. Das Resultat ist umso bemerkenswerter, als es erst Chables fünfter Start in einem Weltcup-Slalom war.

Vincent Kriechmayr Top-Ten, Dürager schwer gestürzt

Der 24-Jährige Oberösterreicher Vincent Kriechmayr gab mit seinem achten Platz beim Super-G in Lake Louise ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Bereits nach seinen Top-Ten Plätzen und dem ersten Weltcup-Podium in Kvitfjell (NOR) im vergangenen Winter, gilt er als großer Hoffnungsträger des oberösterreichischen Skisports.

Überschattet wurde das Wochenende von einem schweren Sturz in der Herren-Abfahrt von Lake Louise (CAN). Der Salzburger Markus Dürager wurde bei einem Sprung im unteren Steckenteil ausgehoben und landete nur auf dem linken Ski. Anschließend verlor er die Kontrolle und kam nach mehreren Überschlägen im Fangzaun zu liegen. Er zog sich einen Bruch des Schien- und Wadenbeins im linken Bein zu. Zusätzlich ist das linke Handgelenk gebrochen. Dürager wurde noch am Samstag in Calgary operiert. Die Fischer Race Family wünscht Markus alles Gute und eine baldige Genesung!

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.