Home » Pressenews

Über die verletzungsreiche Saison 2015/16

Der Rettungshubschrauber ist in dieser Saison häufig im Einsatz

Der Rettungshubschrauber ist in dieser Saison häufig im Einsatz

Garmisch-Partenkirchen – Wenn man das letzte Sturzopfer im alpinen Skiweltcup betrachtet, erkennt man, dass die Schweizerin Corinne Suter Glück im Unglück hatte. Mit einer Oberschenkelprellung und einer Gehirnerschütterung kam die Eidgenossin, die beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen zu Sturz kam, relativ glimpflich davon.

Aber wenn man die lange Krankenliste ansieht, wird einem angst und bange. Anna Fenninger, Mikaela Shiffrin, Aksel Lund Svindal, Josef Ferstl, zehn österreichische Abfahrer, Ted Ligety und zuletzt der Franzose Maxence Muzaton. Warum sind die (auch so erfolgreichen) Athletinnen und Athleten in diesem Winter so verletzungsanfällig?

Seit 2006 haben sich über 800 Skirennläuferinnen und -läufer verletzt. Ist das nicht gerade winterliche Wetter schuld? Schaffen die Sportler nicht, die schmale Gratwanderung mit den Skiern auf aggressivem Schnee zu meistern? Die Skier reagieren auf der weißen Grundlage anders, und es gibt Mechanismen, die dann zu den schweren Verletzungen führen.

Nochmals zu den über 800 Verletzungen. Gelenke und Bänder hat es oft getroffen, aber auch die Knie blieben nicht immer unverschont. Alte Bindungssysteme sind von Schutzmechanismen entfernt. Der Deutsche Skiverband hat eine Schiene fürs Knie als Schutz vor Bänderverletzungen entwickelt, und trotzdem setzen sie die Athleten kaum ein.

Und die FIS möchte weitere Schutzvorkehrungen in die Wege leiten, die aber Zeit und Geld brauchen. Man denkt etwa an Airbag fürs Knie. Alle sind sich einig, dass man sich am Limit befindet. Klar ist aber auch, dass es, wenn man die Gefahr gemäßigt hat, dennoch gefährlich sein kann. Ein Restrisiko ist da, und im Skirennsport kann es nie zu einer hundertprozentigen Sicherheit kommen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sueddeutsche.de (Auszug)

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.