Home » Herren News, Top News

LIVE: Slalom der Herren in Schladming – Night Race – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Bis zu 50.000 Zuschauer strömen an die Strecke und verwandeln das Weltcup-Rennen zu einem spektakulären Event der Extraklasse.

Bis zu 50.000 Zuschauer strömen an die Strecke und verwandeln das Weltcup-Rennen zu einem spektakulären Event der Extraklasse.

Am Dienstag kämpfen die besten Slalomartisten aus aller Welt am Zielhang der ‚Planai‘ in Schladming bereits zum 16. Mal um den Sieg und werden von zigtausenden begeisterten Skifans zu Höchstleistungen angespornt. Um 17.45 Uhr wird der 1. Durchgang gestartet, das Finale geht um 20.45 Uhr über die Bühne. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben)

Der Nachtslalom in Schladming findet seit der Premiere 1997 regelmäßig in der letzten Januarwoche nach den Hahnenkammrennen in Kitzbühel statt. Die ganz besonderen Bedingungen unter Flutlicht stellen eine spezielle Herausforderung für die Slalom-Spezialisten dar.

Der WM-Ort von 2013 zählt inzwischen schon zu den echten Klassikern im alpinen Skisport-Kalender. Bis zu 50.000 Zuschauer strömen an die Strecke und verwandeln das Weltcup-Rennen zu einem spektakulären Event der Extraklasse.

UPDATE ZUM Nachtslalom der Herren in Schladming – NIGHT RACE

Noch mehr Infos findet ihr in der Facebook Skiweltcup Gruppe 

Dienstag 16.50 Uhr: Laut letzten Informationen ist der Besucherandrang – eine Stunde vor dem Rennen wesentlich höher als im letzten Jahr. Ivica Kostelic wurde von den Österreichischen Fans bei der Hangbesichtigung nicht „gerade freundlich empfangen“.

Dienstag 16.35 Uhr:  Die Slalomartisten sind zur Zeit bei der Hangbesichtigung – Start 1. Durchgang 17.45 Uhr

Dienstag 16.30 Uhr: Laut Sky Sport News wurde das Polizeiaufgebot in Schladming erheblich aufgestockt. Viel Blaulicht ist in der Stadt unterwegs, die mitgereisten Kroatischen Fans sollen sich jedoch sehr friedlich verhalten.

Dienstag 15.45 Uhr: Das Flutlicht in Schladming ist eingeschaltet, schon 2 Stunden vor dem Rennen sind ca. 20.000 Leute im Stadion und auf den Hang. Die Stimmung ist gut und friedlich.

Dienstag 14.45 Uhr: In Schladming selbst setzt immer mehr der Anreiseverkehr ein. Sogenannten Hooligans sollen noch nicht aufgefallen sein. Zwischenzeitlich blinzelte auch die Sonne durch die Wolken, für Abends ist jedoch erneut Schneefall angesagt.

Dienstag 14.00 Uhr: Die Wettervorhersagen für heute Abend in Schladming beim Night Race sind alles andere als optimal. Niedrige Startnummern werden wohl mit Sicherheit zum Vorteil der Läufer sein. Die Rutschkommandos sind auf der Planai im Dauereinsatz.

Dienstag 14.00 Uhr: Manfred Pranger geht angeschlagen ins Rennen. Er hat sich über Nacht eine Erkältung zugezogen. „Ich habe über Nacht etwas Halsweh bekommen und eine Grippe kündigt sich an. Jetzt muss ich schauen bis abends wieder fit zu werden.“

Als Titelverteidiger geht Jean-Baptiste Grange an den Start. Der Franzose setzte sich Im Vorjahr in einer Zeit von  1:46.58 vor den beiden Schweden Andre Myhrer (+ 0.04) und Mattia Hargin (+ 0.60) durch und beendete damit eine vierjährige Siegesserie der Österreicher. Im Jahr 2007 gewann Benjamin Raich, Mario Matt war im Jahr 2008 erfolgreich und Reinfried Herbst holte sich 2009 und 2010 den Sieg.

In diesem Jahr ist bereits vor dem Rennen für extrem viel Zündstoff gesorgt. Die „Einfädler“-Diskussion hat die Gemüter reichlich erhitzt. Ivica Kostelic ist sauer auf Marcel Hirscher und Felix Neureuther die nach Meinung des Kroaten in Zagreb eingefädelt haben und trotzdem weiterfuhren. Neureuther und Hirscher sind sich keiner Schuld bewusst. Laut FIS-Renndirektor Günter Hujara sei in Zagreb alles regelkonform abgelaufen.

Wer behält im Hexenkessel von Schladming die Nerven? Als Topfavoriten auf den Sieg gehen einmal mehr der Kroate Ivica Kostelic und der Salzburger Marcel Hirscher ins Rennen. Dabei spricht die bisherige Ausbeute in Schladming (20., 47., 11., DNF), nicht unbedingt für Hirscher, der sich auf heimischen Boden noch nie über einen Podestplatz freuen konnte. Kostelic konnte zwar noch keinen Sieg in Schladming feiern, stand aber 2002 und 2009 jeweils als Dritter auf dem „Stockerl“.

Siegeschancen räumen die Buchmacher aber auch Mario Matt (AUT), Cristian Deville (ITA), Felix Neureuther (GER) und Andre Myhrer (SWE) ein.

Im erweiterten Favoritenkreis werden Fritz Dopfer (GER), Jens Byggmark (SWE), Steve Missillier (FRA), Stefano Gross (ITA), Giuliano Razzoli (ITA), Benjamin Raich (AUT), Jean-Baptiste Grange (FRA), Manfred Pranger (AUT) und Manfred Mölgg (ITA) genannt.

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.