Home » Damen News, Pressenews

US-Girl Shiffrin greift nach dem ersten Lauf im Olympia-Slalom nach Gold – Finale ab 17.15 Uhr LIVE

Mikaela Shiffrin (USA)

Mikaela Shiffrin (USA)

Sotschi – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat nach dem ersten Lauf beim heutigen Slalom in Sotschi alle Chancen der Welt, ein Jahr nach ihrem WM-Triumph in Schladming mit der Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen wieder bei einer Großveranstaltung auf dem obersten Podest zu stehen.  (Die offizielle FIS Startliste für das Finale und den Liveticker finden Sie im Menü oben)

Die 18-Jährige benötigte für den ersten Durchgang eine Zeit von 52,62 Sekunden, blieb als Einzige unter 53 Sekunden und verwies Titelverteidigerin Maria Höfl-Riesch (+0,49) und die Slowenin Tina Maze (+0,67) auf die Ränge zwei und drei. Höfl-Riesch sagte zu ihrem ersten Lauf: „Es war wirklich eine ganz gute Fahrt. Jetzt bin ich auch noch in Aussichtstreicher Position, einfach unglaublich dass ich heute noch einmal um eine Medaille mitfahre. Aber es ist erst die halbe Miete. Der zweite Durchgang auf dieser Piste wird sicher ein harter Kampf. Die Chancen stehen jetzt einmal ganz gut. Ich muss im Finale auf jeden Fall voll angreifen um da mit dem Edelmetall noch etwas zu tun zu haben.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Olympia Slalom der Damen in Sotschi

Als beste ÖSV-Dame kam Bernadette Schild (+0,79) auf Position vier. Sie meinte zu ihrer Fahrt: „Die Position ist sehr gut. Jetzt bin ich Vierte, bei Olympia gibt es dafür nicht viel. Der erste Lauf war okay, jetzt kann ich angreifen. Die Piste ist weich, ein toter Schnee.“

Fünfte wurde die Französin Nastasia Noens, die bereits nahezu 1,2 Sekunden auf die Halbzeitführende aus den USA aufriss. Hinter der Athletin aus Frankreich klassierte sich ein routiniertes ÖSV-Duo, nämlich Marlies Schild (+1,34) und Kathrin Zettel (+1,38) auf den Plätzen sechs und sieben.

Für Schild wird es schwer, ihren Traum von einer olympischen Goldmedaille zu verwirklichen. Ihr Rückstand ist sehr groß. Sie sagt zu ihrem ersten Durchgang: „Im Prinzip muss man alle Verhältnisse fahren können. Ich tue mir einfach schwer, wenn ich nichts zurückbekomme. Ich drücke dann zu viel rein und fahre ein bisserl bergauf. Manche können das extrem gut, mir ist es nicht gelungen. Das ist schon sehr enttäuschend nach dem ersten Lauf.“

Die Schwedin Frida Hansdotter (+1,43) reihte sich unmittelbar vor der Österreicherin Michaela Kirchgasser auf Rang acht ein und war gerade einmal eine Hundertstelsekunde schneller als die Salzburgerin. Die Kanadierin Marie-Michéle Gagnon (+1,70), die bei diesen Olympischen Spielen in Sotschi alles andere als glücklich agierte, rundete die besten Zehn des ersten Laufs ab. Die Eidgenossin Denise Feierabend kam im Vergleich zu ihrer Landsfrau Wendy Holdener auf Platz 15 ins Ziel und hatte schon mehr als drei Sekunden Rückstand auf Shiffrin.

Feierabend klassierte sich noch hinter der routinierten Finnin Tanja Poutiainen und der Tschechin Šárka Strachová ein. Letztere hatte ja in Vancouver vor vier Jahren noch die Bronzemedaille gewonnen. Die DSV-Athletin Barbara Wirth (+3,69) belegte den 16. Rang. Neben Holdener schieden auch u.a. die Deutsche Christina Geiger, die Schwedin Maria Pietilä-Holmner, die Norwegerin Nina Løseth aus.

Um 17.15 Uhr (MEZ) wird die Entscheidung anstehen. Dann werden die letzten olympischen Medaillen für die Skirennläuferinnen im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Krasnaja Poljana vergeben. Wie es aussieht, wird wohl die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihre junge Karriere mit einem weiteren Triumph krönen. Sowohl Maria Höfl-Riesch (nach ihrem Verzicht im Riesentorlauf) als auch Tina Maze haben alle Möglichkeiten auf eine weitere Medaille. Und Marlies Schild aus Österreich, will sie Gold holen, braucht ein Wunder und muss auf einen schlechten Finallauf der Konkurrentinnen oder auf den einen oder anderen Ausfall hoffen.

Offizieller FIS Zwischenstand: Olympia Slalom der Damen in Sotschi 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.