Home » Damen News, Pressenews

Verena Stuffer und Co. bestreiten am Sonntag ein FIS-Rennen in Copper Mountain

© Gerwig Löffelholz / Verna Stuffer

© Gerwig Löffelholz / Verna Stuffer

Copper Mountain – Nach der kleinen Bilanz des italienischen Trainers Gianluca Rulfi kommt nun der Speedtrainer Alberto Ghezze zu Wort. Er erzählt, dass seine Mädls Johanna Schnarf, Verena Stuffer, Daniela Merighetti, Elena Fanchini, Francesca Marsaglia, Elena Curtoni und Karoline Pichler im Speedzentrum von Colorado gut arbeiten. Dieses ist wohl einzigartig auf der ganzen Welt. In den letzten drei Tagen haben die azurblauen Speed-Damen mit ihren Kolleginnen aus dem Technikbereich auch in Vail trainiert, auch wenn dort der Schnee nicht so weich ist. Die Technikspezialistinnen blicken voller Zuversicht auf den 27. November. An jenem Tag findet das erste Rennen in Aspen statt.

„Gestern“, so Alberto Ghezze, „konnte man den ersten Abfahrtstrainingstag nach Ushuaia bestreiten. Die Situation war ähnlich wie jene des US-Teams, die nicht in Portillo trainierte. Auch die Schweizerinnen arbeiteten in Zermatt und nicht in Übersee. Mehr oder weniger sitzen alle im gleichen Boot. Dann folgen zwei Tage Riesentorlauf- und ein Tag Super-G-Training.“

Die Sonne zeigte sich nicht von ihrer besten Seite. Sie schickte nur ein paar Strahlen, und so war die Sicht nur für einige Athletinnen gut. Heute rasten die Mädls, am Mittwoch ist ein weiterer Ruhetag vorgesehen. Ghezzes Mädels trainieren auf einer wahren Abfahrtsstrecke; die Fahrzeit beträgt mehr als 1:40 Minuten. Man startet auf 3.500 Metern Seehöhe und schwingt bei 2.900 Metern Seehöhe ab. Nach drei, vier Runden werden die Damen sicher müde werden.

Schauen wir auf das restliche Programm. Trainer Alberto Ghezze erzählt, dass es den Damen recht gut geht. Merighetti und Elena Fanchini verspüren ein paar Wehwehchen, aber diese sind nebensächlich und werden von den beiden Skirennläuferinnen unter Kontrolle gehalten. Am morgigen Sonntag stehen in Copper Mountain ein Training, aber auch zwei FIS-Rennen auf dem Programm. Sowohl Johanna Schnarf als auch ihre Teamkolleginnen Verena Stuffer, Daniela Merighetti, Elena Fanchini, Karoline Pichler und Francesca Marsaglia sind am Start. Elena Curtoni ist nicht dabei. Am Dienstag freuen sich die azurblauen Ski-Damen auf einen Leckerbissen der besonderen Art. Sie werden mit der US-Amerikanerin Lindsey Vonn trainieren. Gestern arbeitete man mit den Eidgenossinnen und anderen Vertreterinnen des US-Teams. Die Bedingungen waren jedoch schwierig. Bis Samstag will man im Super-G mit Pichler, Elena Curtoni und Marsaglia arbeiten. Am Freitag, wie angedeutet, steht der Riesenslalom in Aspen auf der Agenda.

Am Sonntag bricht man die Zelte ab und reist nach Lake Louise weiter. Schon am 1. Dezember finden auf kanadischem Terrain die ersten gezeiteten Trainingsläufe statt. Im Slalom von Aspen werden weder Elena Curtoni noch Francesca Marsaglia teilnehmen. Es bleiben mit Chiara Costazza, Irene Curtoni, Nicole Agnelli, Manuela Mölgg und Federica Brignone fünf gesetzte Athletinnen, obwohl der italienische Verband sechs Startplätze zur Verfügung hätte. Die zwei Torläufe finden am 28. und 29. November statt, das erste Rennen ist jenem von Levi gleichzusetzen. Der Slalom im finnischen Weltcuport wurde ja vor gut einer Woche wegen Schneemangels abgesagt.

Bericht für skiwelctup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.