Home » Herren News, Pressenews

Vincent Kriechmayr wird 25, wir gratulieren!

© Fischer Sports/GEPA: Vincent Kriechmayr

© Fischer Sports/GEPA: Vincent Kriechmayr

Linz – Am heutigen 1. Oktober wagen wir erneut einen kleinen Blick in unser dickes Geschichtsbuch. Dabei erkennen wir, dass der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr 25 Jahre alt wird. Kriechmayr, dessen belgische Mutter Kunstgeschichtelehrerin ist und ihren Sohn nach Vincent van Gogh benannte, nahm vor zehn Jahren das erste Mal an FIS-Rennen teil.

Nach mehreren guten Platzierungen bestritt er ab Januar 2010 Europacuprennen. Bei der Junioren-WM 2010 im Mont-Blanc-Gebiet schrammte er als Vierter im Riesenslalom um lächerliche 0,04 Sekunden an einer Medaille vorbei. Durch konstant gute Leistungen wurde er in den B-Kader und später in den A-Kader des ÖSV aufgenommen. Bei der Junioren-WM im Folgejahr belegte er im Riesentorlauf den zweiten Rang hinter dem Franzosen Alexis Pinturault. Ferner belegte er auch in der Abfahrt, im Super-G und in der Kombination Top-8-Platzierungen.

Kriechmayrs erste Weltcupeinsätze, allesamt im Riesentorlauf, verliefen noch glücklos, zumal er sich bei drei Starts im Riesentorlauf keineswegs für den Finaldurchgang qualifizieren konnte. Im Februar 2012 feierte das heutige Geburtstagskind in der Super-Kombi von Sella Nevea seinen ersten Triumph im Europacup, zwei weitere sollten folgen. Im Konzert der Großen kam er im Dezember 2013 im Super-G von Beaver Creek als 16. erstmals zu Weltcuppunkten. Wenige Monate später raste er in der gleichen Disziplin, jedoch in Kvitfjell, auf Rang fünf.

In den zwei letzten Saisonen fuhr der Österreicher immer besser. Ende Dezember 2014 fuhr beim Super-G in Gröden auf Platz vier. Im norwegischen Kvitfjell zeigte er erneut, dass ihm dieser Hang gefällt. Ansonsten kann man sich die sehr gute zweite Position hinter Lokalmatador Kjetll Jansrud nicht erklären.

In der Summe landete Kriechmayr 17-mal unter den Top-10. Insgesamt, auch wenn der erste Sieg noch fehlt, kletterte er dreimal aufs Podest. In der vergangenen Saison belegte er den vierten Platz in der Super-G-Disziplinenwertung. Auf kontinentaler Ebene sicherte er sich zweimal die Super-Kombinationswertung. Der Oberösterreicher siegte bei sechs FIS-Rennen und wurde vierfacher ÖSV-Jugendmeister in den Jahren 2010 und 2011.

Wir wünschen dem heutigen Geburtstagskind alles Gute zum Geburtstag und hoffen, dass er im bevorstehenden WM-Winter wieder sehr gute und konstante Leistungen abrufen kann und dass es vielleicht zum ersten Sieg reichen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.