Home » Damen News, Top News

Vonn holt mit Startnummer 19 die 19. Kristallkugel

Vonn holt mit Startnummer 19 die 19. Kristallkugel

Vonn holt mit Startnummer 19 die 19. Kristallkugel

Méribel – Am heutigen Donnerstag gingen die Speedwettbewerbe der Weltcupsaison 2014/15 mit dem Damen-Super-G im französischen Méribel zu Ende. Dabei strahlte Lindsey Vonn mit der Sonne um die Wette. Die US-Amerikanerin triumphierte auf der „Roc de Fer“-Strecke in einer Zeit von 1.07,70 Minuten und sicherte sich zum fünften Mal die Super-G-Kristallkugel und zog mit der Deutschen Katja Seizinger gleich. Und in Bezug auf die kleinen Kugeln zog die US-Dame mit Ingemar Stenmark gleich.

Vonn sagte im ORF-Interview: „Ich habe gewusst, dass Anna führt. Ich habe gewusst: Entweder ich gewinne und habe die Kugel – oder nix. Ich habe alles riskiert. ich denke, ich bin stark, wenn ich stark sein muss. Die Weltcup-Saison war meistens perfekt – ein paar Rennen hat der Rhythmus gefehlt. Nächstes Jahr greife ich im Gesamtweltcup wieder an.“

Zweite wurde Anna Fenninger (+0,49). Die Salzburgerin wird wohl auch im Slalom an den Start gehen, um Tina Maze (+0,80) aus Slowenien, die heute Dritte wurde, weiter auf Distanz zu halten.

Die Salzburgerin berichtete im TV-Gespräch: „Im ersten Moment hat es mir schon wehgetan, dass es mit der kleinen Kugel nicht geklappt hat. Ich war in den letzten Saisonen schon immer knapp dran an einer Speedkugel, es hat aber nie geklappt. Das ist ein Ziel von mir. Zweite Plätze reichen dafür nicht – das hat Lindsey vorgezeigt. Sie hat vier Mal gewonnen. Ich denke nicht viel über die große Kugel nach. Ich will jeden Tag mein Bestes geben. Es ist jeden Tag um eine kleine Kugel gegangen – daher war die große nicht so präsent. Ich kann mir heute nichts vorwerfen, habe alles gegeben und viel riskiert. Lindsey war heute einfach stärker. Es ist ihr vergönnt, sie ist eine extrem starke Saison gefahren.“

Tina Weirather (+1,20) aus Liechtenstein wurde Vierte. Die Tirolerin Nicole Hosp (+1,39) belegte mit einer weiteren starken Fahrt innerhalb von 24 Stunden den ausgezeichneten fünften Platz. Francesca Marsaglia (+1,49) aus Italien belegte vor ihrer Mannschaftskollegin Federica Brignone (+1,52) die sechste Position. Letztere scheint, so wie aussieht, immer mehr am Super-G Gefallen zu finden. Die Ergebnisse sind mehr als gut.

Offizieller FIS Endstand – Super-G der Damen in Méribel

Die ÖSV-Ladies Conny Hütter (+1,61) und Nici Schmidhofer (+1,80) fuhren auf die Ränge acht und neun. Elena Fanchini aus Italien, gerade einmal vier Hundertstelsekunden hinter Schmidhofer, rundete die besten Zehn ab. Die Schweizerin Dominique Gisin (+1,96) belegte bei ihrem Abschiedsrennen den zwölften Platz. Die Grödnerin Verena Stuffer (+2,39) klassierte sich hinter der Eidgenossin Fabienne Suter (+2,14) auf Position 15. Keine Punkte gab es für die Österreicherinnen Regina Sterz (+2,42) und Miriam Puchner (+2,60), sowie die Französin Marie Jay Marchand-Arvier (+2,69). Sie belegten die Ränge 16, 18 und 19. Für Sterz und Jay Marchand-Arvier war es auch das letzte Rennen im Weltcup; Puchner bestritt indessen ihren ersten Einsatz im Rahmen eines Weltcupfinals. Abgerundet wurde der Super-G mit der Abschiedsfahrt der Hausherrin Marion Rolland, die im Opernballdress (O-Ton frei nach ORF-Mann Peter Brunner) den Hang hinunterwedelte.

Die Tirolerin Regina Sterz sagte im Abschiedsgespräch mit ORF-Moderator Rainer Pariasek: „Die Leidenschaft fürs Rennfahren ist nicht mehr 100-prozentig da. Daher habe ich gesagt: Es ist fertig. Skifahren tu ich weiter wahnsinnig gerne. Ich habe zwei fünfte Plätze gehabt – das sind natürlich Highlights, wenn man vorne dabei ist. Ich möchte nochmals allen Danke sagen.“

Ausgeschieden sind zwei Athletinnen. Es traf die routinierte Schweizerin Lara Gut und die Steirerin Lizz Görgl. Im Gesamtweltcup hat Anna Fenninger nun 32 Punkte Vorsprung auf Tina Maze; für Vonn war der 24. Erfolg bei einem Super-G-Rennen die Bürgschaft für das fünfte Speed-Double-Kristall.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.