Home » Alle News, Herren News

Welcome home Ted – Ein Saisonrückblick von „Emi“

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Ted Ligety (USA)

© Ch. Einecke (CEPIX) / Ted Ligety (USA)

(„Emi“ Emanuel Testen) Das Städtchen Park City in Utah heißt seinen sympathischen Riesenslalom-Olympiasieger Ted Ligety herzlich Willkommen. Nach einer anstrengenden und besonders erfolgreichen Saison freut sich der 29-Jährige immer, wieder etwas Zeit zu Hause verbringen zu dürfen. Nun ist es auch an der Zeit, die Highlights der vergangenen Saison zusammenzufassen.

Begonnen hat sie traditionellerweise am Rettenbachferner in Sölden. Sieger war, man kann es auch schon fast als Tradition bezeichnen, der Amerikaner – und zwar zum dritten Mal in Folge. Der Gletscher präsentierte sich von seiner schönsten Seite, die Piste wurde rechts neu modelliert, um ein weiteres Verlegen nach links zu verhindern. Nicht zuletzt deswegen wurde der Hang von Jahr zu Jahr steiler und ist mittlerweile als Kategorie „schwarz“ ausgewiesen. Hoffen wir, dass die aufwändigen Arbeiten gegen den Gletscherrückgang sich in Zukunft auszahlen werden.

Weiter ging es für die alpinen Herren mit einem Slalom in Levi, wo Ted mit einem elften Platz aufhorchen ließ. Seine Siegesserie im Riesenslalom setzte er in seinem Heimatland, genauer in Beaver Creek, fort. Vor heimischem Publikum triumphierte er mit großem Vorsprung.

Im Dezember und Jänner hatte er mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Neben Ausfällen im Slalom und im Super-G sah er auch im Riesenslalom zweimal nicht das Ziel. Wer Ted kennt, weiß aber, dass die Rennen von Adelboden und Val d’Isère nicht zu seinen Lieblingsrennen zählen. Sehr erfolgreich war er jedoch in der Super-Kombination. In Wengen holte er sich nach einem ausgezeichneten Slalom-Durchgang mit Laufbestzeit in der darauffolgenden Abfahrt den Tagessieg sowie den ersten Sieg in einer Super-Kombination. Der zweite Platz in der neuen Super-Kombination in Kitzbühel reichte für den Sieg in der Disziplinenwertung, punktegleich mit Alexis Pinturault.

Der dritte Platz auf der Gran Risa in Alta Badia blieb in seiner Spezialdisziplin jedoch sein einziger Podestplatz vor dem Christkindl. Der Februar verlief wieder besser. Der von Garmisch auf St. Moritz verlegte Riesenslalom brachte Ted 100 Punkte und viel Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele.

Diese verliefen zunächst enttäuschend. Im Super-G hätte er sich mit Sicherheit einen technisch anspruchsvolleren Kurs gewünscht. Der Slalom-Durchgang der Super-Kombination war ohnehin umstritten, auch hier ging Ted am Ende leer aus.

Doch sein großer Tag stand erst bevor. Mit einer Demonstrationsfahrt legte er im ersten Durchgang des Riesenslaloms von Sotschi den Grundstein für seine Goldmedaille.

Dies muss wohl einer der schönsten Tage für den sympathischen Amerikaner gewesen sein, da selbst seine Eltern zu Tränen gerührt waren. Doch die Saison war noch nicht zu Ende. Beflügelt von seinem Triumph siegte er auch in Kranjska Gora auf seiner Lieblingspiste.

Nun hatte Ted im Riesenslalomweltcup nur noch 50 Punkte Rückstand auf Marcel Hirscher, der sein technisches Niveau nicht ganz so hoch wie gewohnt halten konnte.

Das Finale in Lenzerheide war an Spannung nicht zu überbieten. Zunächst holte sich Ted mit Rang zwei in der Abfahrt seinen ersten Podestplatz in dieser Disziplin, somit fuhr er in allem Disziplinen mindestens einmal unter die schnellsten Drei.

Am Samstag stand der Riesenslalom auf dem Programm. Nach dem ersten Lauf lag Ted auf Rang zwei, knapp hinter Felix Neureuther. Marcel Hirscher fuhr auf Rang acht.

Im zweiten Durchgang holte Marcel nochmal alles heraus und fuhr eine Top Zeit. Ted Ligety war an der Reihe – er rettete einen hauchdünnen Vorsprung ins Ziel. Nun lag es an Felix Neureuther. Bei einem Ausfall, Sieg oder schlechterer Platzierung als Marcel ginge die Kugel an Marcel, sonst an Ted.

Um Ted zum erneuten Weltcup-Sieger zu machen, müsste er genau zwischen die beiden Stars fahren. Und das tat er, genau eine Hundertstel schneller als Marcel.

Ted hatte die Saison mehr Siege zu verbuchen – 5 vs. 1 – und bekam somit die Glaskugel. Marcel konnte sich dafür für die im Gesamtweltcup freuen, da der bis dahin führende Aksel Lund Svindal im ersten Durchgang ausschied.

Am Sonntag rundete Ted die Saison mit seinem besten Slalomergebnis in der Lenzerheide ab. Somit bleibt es für ihn, wie er selbst sagt, eine Saison mit Aufs und Abs mit einem versöhnlichen Abschluss.

Die Slalom und Super-G-Ergebnisse eher enttäuschend, zwei Ausfälle im Riesenslalom. Doch man soll sich nur an die positiven Ergebnisse erinnern, und da sticht einem sofort ins Auge, dass Ted Ligety nun auch Riesenslalom-Olympiasieger ist und gezeigt hat, dass man nie aufgeben sollte. Wenige hätten im Dezember noch gedacht, dass er sich die Disziplinenwertung noch holt.

Aber die Saison war nach Olympia noch nicht zu Ende, bis zum letzten Rennen kämpfte er und siegte. Wir wünschen ihm an dieser Stelle einen erholsamen und lehrreichen Sommer und freuen uns darauf, ihn im Oktober wieder auf dem Rettenbachferner bewundern zu können.

Bericht für Skiweltcup.TV: „Emi“ Emanuel Testen   

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.