Home » Damen News, Top News

Weltmeisterin Mikaela Shiffrin krönt sich zur Olympiasiegerin im Torlauf

Mikaela Shiffrin (USA)

Mikaela Shiffrin (USA)

Sotschi – Die Weltmeisterin von Schladming ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat den Olympiaslalom von Sotschi gewonnen. Die Rede ist von der 18-Jährigen US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Mit der sechstbesten Laufzeit in Durchgang zwei gewann sie in einer Zeit von 1.44,54 Minuten vor den beiden ÖSV-Athletinnen Marlies Schild (+0,53) und Kathrin Zettel (+0,81).

Shiffrin, trotz ihres Blütenalters eine mehr als würdige Siegerin, drosselte im Finaldurchgang das Tempo und brachte ihre Goldene sicher nach Hause. Sie meinte: „Es ist ein Traum! Ein Traum wird wahr. Ich bin so glücklich, in dieser Position zu sein. Ich bin so dankbar, hierher gekommen zu sein. Ich freue mich, mit Marlies und Kathrin am Podium zu stehen. Ich war schon nervös, aber ich war vor allem aufgeregt. Ich wollte raus aus dem Starthaus.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Olympia Slalom der Damen in Sotschi

Schild, die nach dem ersten Lauf weit von einem möglichen Medaillenplatz lag, zeigte im zweiten Durchgang eine furiose Aufholjagd und sagte über ihren zweiten Schlussrang: „Ich hab mich komplett umgestellt. Ich bin im ersten Lauf nur über den Innenski gefahren. Ich habe überhaupt nichts zurückbekommen. Ich habe es geschafft, in meinen Kopf das richtige Rezept reinzubringen und dann bin ich auch wieder dabei.“

Zettel sagte über ihren dritten Platz: „Ich bin ins Ziel gekommen, habe mich sehr gefreut und habe schon zu weinen angefangen. Dass sich eine Medaille ausgeht, ist ein Traum. Ich hatte so schwere Stunden in dieser Woche. Danke an die Trainer, die haben mich aufgebaut. Danke an den Papa, der hat mich so unterstützt. Es war im zweiten Lauf etwas besser, aber es war genauso schwer. Der Kurs hat es in sich gehabt, ich habe gekämpft – ich hätte nicht damit gerechnet, dass es reicht.“

Maria Höfl-Riesch aus Deutschland, vor vier Jahren in Vancouver noch mit Slalom-Gold belohnt, landete heute auf dem vierten Rang und musste sich mit „Blech“ zufrieden geben. Trotzdem verliefen ihr letzter Olympiaauftritt mit zwei Medaillen mehr als zufriedenstellend.

Die DSV-Athletin sagte über ihren vierten Platz: „Die Medaillen davor machen es schon einfacher. Natürlich wäre es ein schöner Abschluss gewesen. Aber die anderen waren besser und die sportliche Fairness muss man dann haben und das akzeptieren. Im zweiten Lauf habe ich mich in den Steilstücken eigentlich sehr gut getan – aber dann hatte ich im Flachen einen Fehler und bin nicht mehr reingekommen. Mikaela ist ein Wahnsinn, wie super sie fährt und sie mit allem umgeht.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Olympia Slalom der Damen in Sotschi

Hinter Höfl-Riesch landete die Schwedin Frida Hansdotter (+1,36) auf Platz fünf. Sechste wurde ihre Landsfrau Emelie Wikström (+1,57), die bloß eine Hundertstelsekunde schneller als Nastasia Noens aus Frankreich war. Auf Position acht (+1,71) fuhr Tina Maze aus Slowenien, die zweifache Olympiasiegerin von Sotschi. Nach dem dritten Platz zur Halbzeit konnte sie nichts mehr zulegen. Dennoch kam Maze in jedem Olympiawettbewerb ins Ziel und klassierte sich immer unter den Top-8.

Die besten Zehn des Olympiaslaloms wurden von der Kanadierin Marie-Michele Gagnon (+2,83) und der Tschechin Šárka Strachová (+2,85) abgerundet. Die DSV-Athletin Barbara Wirth (+4,46) zeigte im Finale eine ansprechende Leistung und durfte sich über den 15. Rang freuen. Die Schweizerin Denise Feierabend kam mit fast fünf Sekunden Rückstand auf Shiffrin auf Position 17. Die Liechtensteinerin Marina Nigg (+6,10) kam am Ende auf Platz 21.

Pech hatten die beiden Azzurre Chiara Costazza und Fede Brignone. Beide wollten im zweiten Lauf attackieren und den einen oder anderen Platz aufholen. Doch am Schluss schieden beide aus und kamen nicht ins Ziel. Das gleiche Schicksal ereilte Marlies Schilds jüngerer Schwester Bernadette, die nach dem ersten Durchgang noch beste ÖSV-Läuferin war und Blickkontakt zum Podium hatte, aber auch der Salzburgerin Michaela Kirchgasser.

Shiffrin hat heute beim olympischen Torlauf in Krasnaja Poljana alles richtig gemacht und sich mit der Goldmedaille das schönste Geschenk gemacht. Schild hat im ersten Lauf ihre Chancen auf Gold vergeben, kann mit ihrer vierten olympischen Medaille im Slalom trotzdem zufrieden sein. Glücklich über den zweiten Rang war auch Marlies‘ Freund Benni Raich: „Es ist sensationell. Marlies ist wirklich super gefahren im zweiten. Wie man sie kennt, sie gibt nie auf. Das dritte Mal in Folge bei Olympischen Spielen eine Medaille – grandios.“

Und auch Zettel ist nach der enttäuschenden Vorstellung im Riesentorlauf eine würdige Bronzemedaillengewinnerin. Morgen findet mit dem Torlauf der Herren der letzte Olympiawettbewerb der Alpinen in Sotschi statt.

Offizieller FIS ENDSTAND: Olympia Slalom der Damen in Sotschi

Bericht für skiweltcup.tv. Andreas Raffeiner

Schild, Shiffrin, Zettel

Schild, Shiffrin, Zettel

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.