Home » Damen News, Pressenews

Wendy Holdener hat das Talent zur Siegläuferin

© Gerwig Löffelholz / Wendy Holdener

© Gerwig Löffelholz / Wendy Holdener

Unteriberg – Die Saison 2015/16 ist jung. Sehr jung. Somit verbindet sie etwas mit der Schweizerin Wendy Holdener. Obwohl die Eidgenossin erst 22 Jahre alt ist, möchte sie in diesem Winter den Durchbruch schaffen und Podestplätze sammeln. Die Athletin aus Unteriberg hat schon in Sölden Punkte ergattert. Sie wurde beim Saisonauftakt am Rettenbachferner 26. Auf ihren ersten Auftritt im Slalom, gleichzusetzen mit ihrer Paradedisziplin, wartet Holdener noch.

Inzwischen hat sie fleißig trainiert. In Saas Fee hat sie unter den Augen von Cheftrainer Hans Flatscher gut gearbeitet. Er traut seinem Schützling viel zu und streut Holdener Rosen. Für ihn ist sie zielstrebig und ehrgeizig. Sollte sie einen perfekten Tag mit zwei perfekten Läufen erwischen, kann sie auch im Torlauf siegen.

Mit drei Jahren stand Holdener erstmals auf den Brettern. Auch ihre Brüder fuhren Ski, und zuhause schaute man den Vorbildern und Stars im Fernsehen zu. Alle wollte Didier Cuche oder Sonja Nef sein und vielleicht ein klein bisschen wie der unverwüstliche Bode Miller. Im Alter von 16 Jahren wird die „wendige Wendy“ in den C-Kader von Swiss-Ski aufgenommen. Und mit 17 feiert sie das Debüt im Weltcup. Bei der Junioren-WM in Crans Montana wird die später zur Nachwuchsathletin des Jahres gekürte Skirennläuferin sehr erfolgreich; ein Medaillenset in allen Farben spricht Bände. Und vor zwei Jahren schwang sie in Ofterschwang als Zweite ab.

Im Jahr 2011 hatte Wendy Angst. Bei Ihrem Bruder wurde ein bösartiger Tumor entdeckt. Sie kämpfte auch, zumal sie es nicht ertragen konnte, während Kevin mit der Krankheit kämpfen musste. Er war auch ein sehr talentierter Skirennläufer. Doch nun ist er wieder gesund, studiert und ist Pressemann und Manager von Wendy in Personalunion.

Trainingseinheiten in aller Frühe. Das macht der jungen Sportlerin gar nichts aus. Sie weiß, worauf es auf und abseits der Piste ankommt. Strebsam tastet sie sich nach vorne, und der Erfolg wird eines Tages kommen. Vielleicht schon in absehbarer Zeit. Dann haben sich die Strapazen und Opfer ausgezahlt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.migrosmagazin.ch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.