Home » Pressenews

Zahlenspiele rund um den Saisonbeginn in Sölden

© Ötztal Tourismus / Fotograf Ernst Lorenzi

© Ötztal Tourismus / Fotograf Ernst Lorenzi

Sölden – Am Wochenende beginnt der Ski-Winter 2016/17. In Sölden werden zwei Riesentorläufe ausgetragen. Alle Stars wollen gut in neue Saison starten. Und die jungen Talente wollen mit so mancher Überraschung positiv auftrumpfen. Wir von skiweltcup.tv haben ein kleines Zahlenspiel veranstaltet und möchten unser wertes Lesepublikum mit ein paar Fakten über die neue Saison informieren.

0: Anna Veith, Lindsey Vonn und Aksel Lund Svindal haben schon am Rettenbachferner gewonnen. In diesem Winter werden sie, da sie nicht starten, keine Punkte im Ötztal holen. Sie bereiten sich entweder nach einer langen Verletzungspause vor oder präsentieren ihre Biografie.

1: Auf den ersten Sieg bei einem Weltcuprennen wartet nach wie vor DSV-Athlet Fritz Dopfer. Da er eine österreichische Mutter hat, kann man sagen, dass der Auftritt in Sölden ein halbes Heimrennen ist. Dementsprechend motiviert wird er an den Start gehen und alles geben.

2: Zwei Punkte fehlten im letzten Winter Viktoria Rebensburg auf die Tirolerin Eva-Maria Brem, die im Kampf um die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf knapp die Nase vorn hatte. Die Deutsche verpasst aufgrund einer leichten Verletzung den Auftakt und kehrt bald zurück.

3: 2002 wurde auch in Sölden der Saisonauftakt ausgetragen. Dabei gab es einen Dreifachsieg. Die Norwegerin Andrine Flemmen, die Slowenin Tina Maze und die Österreicherin Niki Hosp waren auf die Hundertstelsekunde gleich schnell. Ob dieses Kunststück so schnell wiederholt wird?

4: Viele vierte Plätze fuhr im letzten Jahr die Österreicherin Eva-Maria Brem ein. Da sie aber im letzten Rennen in St. Moritz vier Hundertselsekunden schneller als die auf Rang fünf fahrende Kanadierin Marie-Michéle Gagnon war, sicherte sie sich im letztem Atemzug die Kristallkugel.

5: Ted Ligety aus den USA hat im letzten Winter den Sieg in Sölden gefeiert. Somit ist er Rekordhalter, egal wie das Rennen am kommenden Sonntag ausgeht. Doch der stets gut gelaunte und quirlige Athlet möchte noch mehr. Gelingt ihm heuer der fünfte Tagessieg am Rettenbachferner?

6: Der Österreicher Marcel Hirscher hat sich mit dem fünften Gesamtweltcupsieg in Folge in den alpinen Geschichtsbüchern einen Platz mehr als nur verdient. Der Salzburger könnte in dieser Saison sogar noch eine Schippe drauflegen und im wahrsten Sinn des Wortes das halbe Dutzend vollmachen.

39: Schauen wir auf die touristische Struktur von Sölden. Da gibt es 39 Seilbahnen, 148,3 km Piste, drei Langlaufloipen, eine beleuchtete Rodelbahn, 38 Skihütten, 2 Funparks, einen beleuchteten Eislaufplatz und je ein Schwimmbad, eine Tennishalle und eine Sportarena. Wem wird da langweilig?

40: 39 Rennen hat Marcel Hirscher gewonnen. Es kann möglich sein, dass der fünffache Triumphator im Weltcup den Jubiläumssieg im Ötztal feiert. Wer seinen Ehrgeiz kennt, weiß, dass er das auf jeden Fall schafft und angesichts seiner Konstanz können wir uns auf mehr Erfolge gefasst machen.

1166/67: Die Gemeinde Sölden feiert ihr 850-Jahr-Jubiläum. Der Ortsname leitet sich von „selda“, was so viel wie kleinste bäuerliche Besitzgröße bedeutet, ab. Sölden wird 1166/67 in der Chronik des Klosters Ottobeuren als „Seldon“ genannt, als dem Kloster zwei dortige Schwaigen vermacht wurden.

1368: Fast jedes Kind weiß, dass das Saison Opening in Sölden über die Bühne geht. Die Gemeinde im südlichen Teil des Ötztals im Bezirk Imst (Gerichtsbezirk Silz) befindet sich im österreichischen Bundesland Tirol und liegt auf 1.368 Metern Seehöhe und fast gleich hoch wie der Brennerpass.

3199: Bleiben wir in Sölden. Mittlerweile bekannt ist der Fakt, dass es sich dabei um die größte Gemeinde Österreichs, von der Fläche her, handelt. Zum 1. Januar 2016 zählte Sölden 3.199 Einwohner. Das Gemeindegebiet umfasst mit Sölden, Gurgl, Heiligenkreuz, Vent und Zwieselstein fünf Ortschaften.

6450: Wer seinen Lieben eine Karte vom Weltcupauftakt in Sölden schreiben will, kann das im digitalen Zeitalter gerne tun. Es ist vielleicht selten geworben, zumal Facebook, E-Mail, Twitter und vieles mehr der Karte den Rang abgelaufen haben. Die Postleitzahl 6450 wird die Briefmarke auf der Karte zieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.