Home » Fis & Europacup, Herren News, Pressenews

Zwei-Meter-Mann Ramon Zenhäusern ist beim ersten EC-Slalom 2015/16 der Größte

Zwei-Meter-Mann Ramon Zenhäusern ist beim ersten EC-Slalom 2015/16 der Größte (facebook / Ramon Zenhäusern)

Zwei-Meter-Mann Ramon Zenhäusern ist beim ersten EC-Slalom 2015/16 der Größte (facebook / Ramon Zenhäusern)

Hemsedal – Im norwegischen Hemsedal wurde am heutigen Mittwoch das erste Europacuprennen der Herren in der Saison 2015/16 ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Ramon Zenhäusern in einer Gesamtzeit von 1.59,17 Minuten. Der Zwei-Meter-Hüne, der nach dem ersten Durchgang noch auf Platz fünf lag, war somit der Größte.

Auf Platz zwei landete Marco Schwarz (+0,09) aus Österreich. Robby Kelley aus den USA belegte mit einem Rückstand von annähernd acht Zehntelsekunden auf den siegreichen Eidgenossen den dritten Rang. Hinter dem Norweger Jonathan Nordbotten (+0,84) klassierte sich der junge Tiroler Manuel Feller (+0,87) auf Position fünf. Dave Ryding (+0,98) aus Großbritannien ging mit der Nummer 1 ins Rennen und rutschte nach dem dritten Platz zur Halbzeit noch auf Rang sechs zurück. Matic Skube aus Slowenien reihte sich mit genau einer Sekunde Rückstand auf Zenhäusern auf Position sieben ein.

Einen furiosen zweiten Durchgang zeigte der Eidgenosse Marc Gini (+1,02), der mit der Laufbestzeit im Finale noch vom 28. Rang bis auf den achten Platz nach vorne preschte. Ähnlich gut erging es DSV-Athlet Dominik Stehle (+1,06), der von Position 27 bis auf Rang neun fuhr. Zehnter wurde Swiss-Ski-Mann Reto Schmidinger (+1,15).

Der Schwede Mattias Hargin (+1,25), im Weltcup mehr als nur etabliert, enttäuschte das nordische Publikum. Er wählte den umgekehrten Weg von Gini und Stehle und wurde als Halbzeitführender bis auf Position elf zurückgereicht. ÖSV-Mann Christian Hirschbühl (+1,29) wurde Zwölfter und war um eine Viertelsekunde schneller als der Deutsche Linus Straßer, der 13. wurde. Bester Südtiroler wurde Fabian Bacher, der als 47. des ersten Laufs im zweiten Durchgang noch einige Plätze gut machte. Sein Teamkollege Alex Zingerle kam nicht ins Ziel. Dennoch überwog wohl die Freude, fast 14 Monate nach seinem schweren Trainingssturz wieder mit dabei zu sein. Der 23-Jährige aus dem Heimattal der Ski-Geschwister Mölgg riss sich das Kreuzband im rechten Knie und konnte im letzten Jahr kein Rennen bestreiten.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Slalom der Herren in Hemsedal

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.