Home » Alle News

1. Abfahrtstraining der Herren in Jeongseon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

1.Abfahrtstraining der Herren in Jeongseon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

1.Abfahrtstraining der Herren in Jeongseon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

Die Abfahrtsklassiker der Herren in Wengen, Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen liegen hinter uns. Jetzt heißt es auf zu neuen „Rennstrecken“. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag 04.00 Uhr (MEZ) steht im  „Jeongseon Alpine Centre“ in Südkorea das erste Abfahrtstraining der Herren auf dem Programm. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – und den Liveticker finden Sie in unserer Menüleiste oben.

Das zunächst für Dienstag auf Mittwoch geplante Abfahrtstraining in Jeongseon wurde abgesagt. Damit findet die erste Übungseinheit in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag statt.

Am Dienstag konnten die Rennläufer eine Pistenbesichtigung vornehmen. Am Mittwoch wird die Rennstrecke für eineinhalb Stunden für freies Skifahren geöffnet. Anschließend sind weitere eineinhalb Stunden für die Kurs Inspektion eingeplant. Im Anschluss daran werden „Vorläufer“ Testläufe im Renntempo auf der Strecke durchführen.

Am kommenden Wochenende stehen für die Speed-Herren die Generalproben für die olympischen Bewerbe in Südkorea auf dem Weltcup-Kalender. Dabei gehen die Herren in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Abfahrt und in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Super-G (jeweils um 04.00 Uhr MEZ) an den Start.

Auch wenn die Rennläufer eine beschwerliche Anreise hinter sich haben, freuen sich die Athleten auf die erste Testfahrt auf der von Bernhard Russi entworfenen Rennstrecke im Taebaek-Gebirge. Hier werden bei den Olympischen Winterspielen 2018 die Speed-Wettbewerbe ausgetragen.

Laut FIS-Informationen sollen die Verhältnisse in Südkorea sehr gut sein. Auch die Gondelbahn ist einsatzbereit. Nun ist FIS-Renndirektor Hannes Trinkl gefragt, der auf dem nur 1561 Meter hohen Gariwang-san, einen weltcuptauglichen Kurs setzten soll. Bei einer Höhendifferenz von 825 Meter und einer Kurslänge von 2.648 Meter, müssen wir uns auf eine doch etwas kürzere Abfahrt einstellen.

Jetzt warten alle gespannt auf ein erstes Kennenlernen der Rennstrecke. Nach dem ersten Abfahrtstraining werden wir alle etwas schlauer sein.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.