Home » Alle News, Damen News, Top News

2. Super-G in Garmisch-Partenkirchen wegen Nebel auf Montag verschoben

2. Super-G in Garmisch-Partenkirchen wegen Nebel auf Montag verschoben

2. Super-G in Garmisch-Partenkirchen wegen Nebel auf Montag verschoben

Garmisch-Partenkirchen – Der 2. Ski Weltcup Super-G der Damen in Garmisch-Partenkirchen ist auf Montag verschoben. So hat es am gestrigen Samstag zu regnen begonnen. Dies wäre jedoch für die Kandahar-Piste, die sich in einem sehr guten Zustand präsentierte, kein Problem gewesen. Die rastlosen und mit viel Einsatz ausgestatteten Arbeiter haben mit Salz gearbeitet und eine rennfertige Piste auf die Beine gestellt. Während am Start die Sonne schien, hatte sich eine hartnäckige Nebelbank nach dem Eishang auf die Rennpiste geschoben.

Kurz vor dem angesetzten Rennbeginn ließ die Jury vermelden, dass die Startzeit des Super-G‘s auf 11.30 Uhr verschoben wird. Für die Athletinnen um Lara Gut-Behrami hieß es abermals warten. Und um 11 Uhr wurde von der Renn-Jury verkündet, dass es um 13.30 Uhr weitergehen würde. Die Verschiebung der Rennen auf Montag wurde um 13.10 Uhr bekanntgegeben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

ÖSV News: Heute kein Super-G in Garmisch-Partenkirchen

Aufgrund des anhaltenden Nebels, vor allem im Mittelteil, war kein Super-G in Garmisch-Partenkirchen (GER) für die Damen möglich. Das Rennen wurde auf den morgigen Montag verschoben.

Trotz mehrere Verschiebungen konnte das Rennen heute nicht stattfinden. Das Wetter und die teils schlechte Sicht machten einen Super-G unmöglich. Das Rennen wurde auf morgen, Montag, verschoben.

Christian Mitter: „Das wäre heute nicht gegangen – im Mittelteil war zu wenig Sicht. Wir haben bereits Routine darin, sich nach abgesagten Rennen neu vorzubereiten und fokussiert zu bleiben. Der Kurs an sich bleibt so, die Startnummern werden jedoch heute nochmals neu ausgelost.“

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.