Home » Damen News, Top News

23 Tage bis zum Start in Sölden, Einblick in das Weltcup-Lazarett der Damen

23 Tage bis zum Start in Sölden

23 Tage bis zum Start in Sölden

Sölden – Nur noch 23 Tage sind es zum Weltcup Opening in Sölden. Doch es sind viele Athletinnen, die dieser Veranstaltung in sportlicher Hinsicht nicht folgen werden. Die Liste der Verletzten ist lange. Einige haben sich gerade erst verletzt, während andere während der Saison einsteigen und hoffen, bald wieder an ihren Leistungsstand vor der Verletzung zu kommen. Skiweltcup.tv hat den hehren Versuch gestartet, einen Blick in das berühmte Krankenlazarett zu werfen.

Quelle: www.Fantaski.it

Chimene Alcott: Aufgrund eines offenen Schien- und Wadenbeinbruchs während des Trainings von Lake Louise 2010 war lange Zeit nicht an ein Skifahren zu denken. Nach einer langen Reha-Zeit arbeitete die Britin fleißig an ihrem Comeback.

Resi Stiegler: Nach Verletzungen am Kreuzband und am Meniskus des linken Knies erfolgte eine Operation. Danach musste die Tochter von Pepi Stiegler eine Reha einschlagen. Ab Sommer trainiert sie wieder innerhalb des Teams, sodass sie frühestens in Levi wieder Weltcupluft schnuppern kann.

Chelsea Marshall: Sie brach sich in Cortina bei einem Sturz das linke Schulterblatt. Sie trainiert seit Juni eifrig und ist seit September wieder im Team, um mit ihren US-Teamkolleginnen zu trainieren.

Susanne Riesch: Mit dem Bruch des linken Schienbeinkopfes, einem Kreuzbandriss und einer Meniskusverletzung musste die jüngere Schwester von Maria Höfl-Riesch die ganze Saison 2012 aussetzen. Mitte Juli hat sie sich getraut, sich unter das Messer zu begeben. Ihre Rückkehr ist fraglich.

Isabelle Stiepel: Sie erlitt im September 2011 während des Trainings in Saas-Fee eine Knorpelabsplitterung im Knie. Die deutsche Abfahrtsmeisterin von 2010 trainierte im Sommer fleißig und möchte wieder Weltcupluft schnuppern.

Gina Stechert: Die Gewinnerin des Weltcuprennens in Tarvis 2009 verpasste durch die Verletzung am vorderen Kreuzband die letzte Saison. Seit dem Sommer trainiert sie eisern und fieberhaft an ihrem Comeback.

Kathrin Hölzl: Wegen chronischer Rückenschmerzen, an denen Katy seit der Saison 2010/2011 litt, legte sie im Jänner 2011 eine mehrwöchige Pause ein. Bei der Heim-WM fuhr sie nur einen Durchgang beim Riesentorlauf. Anfang August 2012 war sie mit ihren Teamkolleginnen im Trainingslager in Neuseeland, fuhr aber nach einer Woche heim.

Celina Hangl: Für Celina ist die Saison vorbei, noch ehe sie richtig begonnen hat. Vor einem Jahr hat sie sich das vordere Kreuzband im Training gerissen. Sie hat regelmäßig mit ihren Teamkolleginnen trainert.

Andrea Dettling: Die Saison 2010/2011 musste die sympathische Schweizerin nach zwei Schuhrandprellungen Ende Jänner vorzeitig beenden. Aufgrund chronischer Schmerzen wegen dieser Verletzung nahm sie in der vergangenen Saison an keinem Rennen teil.

Dominique Gisin: Die Schweizer Speedspezialistin verletzte sich Mitte Jänner 2012 auf der Tofana in Cortina d’Ampezzo. Nach einer Auszeit trainiert sie seit März mit ihren Teamkolleginnen und hofft auf eine baldige Rückkehr in den Weltcupzirkus.

Fabienne Suter: Ende Januar 2012 erlitt die Schweizer Athletin im Torlauf der Super-Kombination auf heimischem Terrain in St. Moritz einen Kreuzbandriss im rechten Knie. Die Saison war dadurch vorzeitig beendet. Sie wird mit den Teamkolleginnen nach Mallorca fahren, war aber nicht in Argentinien. Sie wird in Lake Louise wieder an den Start gehen.

Denise Feierabend: Anfang März dieses Jahres erlitt sie beim Torlauftraining in Ofterschwang eine Meniskusverletzung und einen Kreuzbandriss im rechten Knie. Die eidgenössische Allrounderin, die am besten im Slalom und in der Super-Kombination ist, wird erst Anfang Dezember 2012 wird die Schweizerin auf den Brettern stehen.

Marianna Abderhalden-Kaufmann: Besonders fatal war das Wochenende in Lake Louise, als sie mit einer Bänderverletzung im rechten Knie nach Hause musste. Die Schweizerin verzichtete auf das Trainingslager in Ushuaia, spulte jedoch viele Trainingskilometer auf den heimischen Gletschern in Zermatt ab.

Maria Pietilä-Holmner: Die Schwedin zog sich Mitte Januar beim linken Knie während einer Trainingseinheit einen Kreuzbandriss zu. Seit August steht sie wieder auf den Skiern. Die Athletin sollte bis Sölden einigermaßen fit sein.

Sara Hector: Während einer Abfahrtstrainingsfahrt kam die junge Schwedin zu Sturz. Neben ein paar Abschürfungen im Gesicht zog sich sie sich eine Knieverletzung zu. Als Folge der Verletzung wurde ihr eine Pause zwischen vier und sechs Wochen erteilt. Die Schwedin wird frühestens 2013 ins Weltcupgeschehen eingreifen können.

Marine Gauthier: Die zweifache Junioren-Weltmeisterin aus Frankreich hat sich im Juli verletzt. Neben einem Teilriss des Bandes zog sie sich eine Prellung des Innenknöchels zu. Sie wird erst im Laufe des Jahres 2013 wieder auf den Pisten unterwegs sein.

Johanna Schnarf: Die vorläufig Letzte in der langen Krankenliste ist die Südtirolerin Hanna Schnarf. Nach vielversprechenden Leistungen stürzte die Athletin im Trainingslager in Ushuaia. Die Diagnose Kreuzbandriss und Meniskusschaden im rechten Knie ist genauso niederschmetternd wie die Tatsache, dass die ganze Saison ohne die charismatische Läuferin stattfinden wird.

Wir von skiweltcup.tv wünschen allen aufgezählten Athletinnen eine erfolgreiche Rückkehr in den Skiweltcup und dass sie nahtlos an die Erfolge früherer Tage anschließen können.

Quelle: www.Fantaski.it

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
 
 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.