Home » Herren News, Top News

25. Weltcupsieg für Marcel Hirscher beim Riesentorlauf von Åre

25. Weltcupsieg für Marcel Hirscher beim Riesentorlauf von Åre

25. Weltcupsieg für Marcel Hirscher beim Riesentorlauf von Åre

Åre – Mit dem Sieg von Marcel Hirscher ist der erste Nacht-Riesentorlauf der Weltcupgeschichte zu Ende gegangen. Der     benötigte für seinen 25. Triumph in einem Weltcuprennen eine Zeit von 2.30,18 Minuten. Zweiter wurde der US-Amerikaner Ted Ligety (+1,22), Dritter der Deutsche Stefan Luitz (+1,50). Auf dem vierten Schlussrang klassierte sich Luitz‘ Teamkollege Fritz Dopfer (+1,76). Die Franzosen Thomas Fanara (+2,84) und Alexis Pinturault (+2,91) belegten die Positionen fünf und sechs. Benjamin Raich (+3,13) aus dem Pitztal fuhr nach zwei vierten Rängen in den ersten beiden Riesentorläufen des WM-Winters auf den siebten Rang.

Bester Norweger wurde Leif Kristian Haugen (+3,20), der am Ende den achten Rang belegte. Die Top-10 wurden von den beiden zeitgleichen Franzosen Victor Muffat-Jeandet und dem Wikinger Henrik Kristoffersen (je +3,34) abgerundet. Gino Caviezel (+3,50) aus der Schweiz belegte den elften Platz und war in der Summe um 85 Hundertstelsekunden schneller als Teamkollege Elia Zurbriggen, der nach dem ersten Durchgang noch auf Rang 28 lag.

Offizieller FIS ENDSTAND – Riesenslalom der Herren in Are

Der Südtiroler Florian Eisath (+4,49) zeigte beim dritten Riesentorlauf in dieser Saison wieder eine ordentliche Leistung und fuhr auf Platz 15. Der Eidgenosse Carlo Janka war um acht Hundertstelsekunden langsamer und klassierte sich genau einen Rang hinter dem Eggentaler. Der Motor des ÖSV-Skirennläufers Philipp Schörghofer (+5,21) kam in diesem Winter noch nicht richtig auf Touren. Am Ende schaute die 18. Position heraus.

Grund zur Freude hatte Schörghofers Mannschaftskollege Roland Leitinger (+5,41), der sich mit der hohen Nummer 48 für das Finale qualifizieren konnte und als 21. seine ersten Weltcupzähler sammeln konnte. Der junge Skirennläufer freute sich sehr und sagte: „Ich war noch nie im Finale, da dabei zu sein, ist ein Schritt nach vorne und in die richtige Richtung. Das freut mich natürlich. Ich bin zwei Jahre lang ausgefallen, habe mich aber über den Europacup zurückgekämpft.“

Im zweiten Durchgang schieden mit dem jungen Swiss-Ski-Athleten Justin Murisier, Hausherr Calle Lindh und Mathieu Faivre von der Equipe Tricolore drei Starter aus.

Sieger des Tages ist eindeutig Marcel Hirscher. Mit seinem Hunderter heute feierte er nicht nur einen Jubiläumssieg, sondern rückte dem ausgefallenen Norweger Kjetil Jansrud in der Gesamtwertung im Kampf um die große Kristallkugel ein großes Stück näher. Der Salzburger fuhr in zwei komplett unterschiedlichen Durchgängen Bestzeit, obwohl das Finale vom US-amerikanischen Betreuer für Ligety maßgeschneidert wurde. Der nächste Riesenslalom der Herren wird, sofern das Wetter mitspielt, auf der selektiven Gran Risa in Alta Badia/Hochabtei in Südtirol unmittelbar nach den beiden Speedrennen in Gröden ausgetragen. Skifans sollten sich daher den 21. Dezember rot im Kalender markieren.

Offizieller FIS ENDSTAND – Riesenslalom der Herren in Are

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.